Forum: Politik
Clinton über Merkel: "Herzerfrischend, wie Angela Leben in die Bude brachte"
AP

"Entschlossen, klug und ehrlich" nennt Hillary Clinton Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die mögliche US-Präsidentschaftskandidatin hat in ihrer neuen Autobiografie eine Lobeshymne auf die deutsche Regierungschefin verfasst.

Seite 1 von 9
andreu66 10.06.2014, 08:08
1. Nie verhehlt, was sie denkt

Da wird sich Clinton sicher sein, sie kennt ja schließlich die Abhörprotokolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redwed11 10.06.2014, 08:24
2.

Zitat von sysop
"Entschlossen, klug und ehrlich" nennt Hillary Clinton Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die mögliche US-Präsidentschaftskandidatin hat in ihrer neuen Autobiografie eine Lobeshymne auf die deutsche Regierungschefin verfasst.
Hillary Clinton scheint bei einem Vergleich der NSA Aufzeichnungen der Telefongespräche der Bundeskanzlerin mit den öffentlichen Aussagen der Kanzlerin festgestellt haben, Frau Merkel ist völlig auf der US Linie und sie wird alles tun, um die Vorgaben aus den USA bis ins Kleinste zu erfüllen. Diese Bundeskanzlerin würde es nie wagen dem betreffenden Präsidenten ob er Bush hieß, Obama heißt oder Clinton heißen wird zu widersprechen.
Frau Merkel ist die Kanzlerin der USA und nicht aller Deutschen, denn sonst müsste sie versuchen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und nicht das Land den USA völlig auszuliefern. Für die USA ist sie die ideale Kanzlerin, daher auch die Lobeshymnen, denn sie ist die Kanzlerin der betreffenden US Regierung und sie wird es bis ans Ende ihrer Amtszeit bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trienfield 10.06.2014, 08:31
3. Ach Hillary....

nur weil Kanzlerin Merkel nach euerer Pfeife um Honigbäumetänzelt, das Freihandelsabkommen mit voreilendem Gehorsam unterzeichnet, ihr damit leichter eine ausbrechende US Misere kaschiert, stellen beide "Lockvögel der Finanzwirtschaft" noch lange keine beruhigende Masse dar. Gott hüte uns vor diesen karriereorientierten kalten " Politischen Weibervolk aus Windsor" bzw vor all dort angedockten Finanzdraculas angelsächsischer Prägung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 10.06.2014, 08:40
4.

Zitat von sysop
"Entschlossen, klug und ehrlich" nennt Hillary Clinton Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die mögliche US-Präsidentschaftskandidatin hat in ihrer neuen Autobiografie eine Lobeshymne auf die deutsche Regierungschefin verfasst.
Sie ist auch sehr klug, dass stimmt. Ich kann mir gut vorstellen, wie sie die europäischen Schwätzer mit ihrer nüchternen, aber entschlossenen Art verwirrt hat.

Die wissen bis heute nicht, wie sie ihr beikommen sollen. Letztlich vertrauen sie ihr aber auch, was für ihre Integrität spricht.

Ich denke, sie wird einmal als eine der ganz großen Kanzler in die Geschichte eingehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebastian.teichert 10.06.2014, 08:42
5.

Ja wenn ein Politiker der anderen ehrlich nennt, dann weiß man eigentlich direkt das man den Artikel nicht lesen braucht und eigentlich gar nicht erst abdrucken brauchst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.h.wolff 10.06.2014, 08:49
6.

Ein Lob aus Clintons Amerika disqualifiziert einen Politiker eigentlich für jede halbwegs verantwortungsvolle Position im hiesigen Politikbetrieb. Eine politische Nichtgestalt wie Merkel als alternativlose Figur in der Partei ist ein Symptom für die Schwäche und den Niedergang der Union.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markenbox 10.06.2014, 08:50
7. Leben in die Bude

Zitat von sysop
"Entschlossen, klug und ehrlich" nennt Hillary Clinton Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die mögliche US-Präsidentschaftskandidatin hat in ihrer neuen Autobiografie eine Lobeshymne auf die deutsche Regierungschefin verfasst.
Wenn man eine Schlaftablette kitzelt, hat man mehr Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 10.06.2014, 08:55
8. Es gibt drei Möglichkeiten

1. Hillary sieht Merkel wirklich so.
2. Sie hat das geschrieben, was sie meint, was bei ihren Lesern (v.a. US-Wahlvolk) am besten ankommt.
3. Sie hat das geschrieben, was sie glaubt, was ihr am meisten helfen wird, wenn sie Präidentin ist. Da macht es sich natürlich auch gut, Merkel Honig um den Mund zu schmieren.
Wahrscheinlich stimmt alles drei. Was Hillary wirklich denkt, wird sie sicherlich nicht in einem Buch der Öffentlichkeit bekannt machen. Dafür ist sie viel zu durchtrieben und ehrgeizig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ornitologe 10.06.2014, 08:57
9. Dafür, dass

Angela nicht mal im eigenen Land was zu sagen hat, bekommt sie von ihren Chefs ordentlich Honig ums Maul geschmiert. Ein Lob von Hillary ist wohl eher wie ein Orden für folgsame Untertanen zu verstehen. An der Hilflosigkeit und souveränen Handlungsunfähigkeit der BRD-Kanzlerin wird ein Lob aus Hillarys Mund auch nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9