Forum: Politik
Clinton über russische Hacker-Angriffe: "Putin wollte sich an mir rächen"
REUTERS

Die mutmaßliche russische Einflussnahme auf den amerikanischen Wahlkampf sorgt in den USA für heftige Debatten. Nun hat sich erstmals auch Wahlverliererin Hillary Clinton geäußert.

Seite 18 von 42
migeha 17.12.2016, 11:40
170. In diesem Sumpf ist alles möglich

Der nationale Geheimdienstdirektor James Clapper und das FBI hatten zuerst keine Erkenntnisse über russische oder den Russen nahestehende Personen die Hackerangriffe gegen US-Einrichtungen im Zusammenhang mit dem Wahlkampf hatten. Nur die CIA, die mit Trump vor einer großen Umstrukturierung steht, hatte angebliche Erkenntnisse, doch legte sie nie vor. Warum wohl. Jetzt tritt Clapper vorzeitig zurück (wartet nicht bis zur Inauguration Trumps) und es wird behauptet seine Behörde habe nun Erkenntnisse. Im FBI das selbe Spiel, wobei hier versucht wurde auch die Ermittlungen im Pädophilenskandal um Weiner zu stoppen (es geht nicht nur ein paar SMS, was intern zu einer Menge von Rücktrittsgesuchen geführt hatte. Auch deshalb der Eiertanz von James Comey vor der Wahl. Also möglicherweise das ganze ein großes Ablenkungsmanöver.

Ausschließen kann natürlich niemand, dass russische Datenspezis Einfluss genommen haben. Doch Assange selbst schießt eine russische Quelle aus und ein Freund Assange, der ehemalige britische Botschafter Craig Murray spricht von einer US-Quelle, die er erst kürzlich in Washington getroffen habe. Der merkwürdige Todesfall des Datenanalysten der Demokratischen Partei Seth Rich habe laut Assange auch einige seiner Informanten (es gab also mehrere) nervös gemacht, was nicht heißt dass Seth Rich ein Informant war.

Doch das FBI hatte zum Beispiel eigene Ermittlungsergebnisse im Zusammenhang mit dem Pädophilenskandal um den Ehemann der engsten Clinton Vertrauten. Hierbei tauchte erstmals übrigens der Name der Washingtoner Pizzeria auf die nun auf allen Kanälen als FakeNews gehandelt wird. Dabei hängen im Souterain der Pizzeria in einem Spieleraum für Kinder und Jugendliche ein großes "Kunstwerk" von Kim Noble mit eindeutig pädophiler Botschaft. Wer ist der Besitzer dieser Pizzeria? Sein Name ist Andrew Kline und er kommt von der Strafverfolgungsabteilung für Menschenhandel des US-Justizministeriums. Das wäre nicht das erste mal das der Bock zum Gärtner gemacht wird!

Sicher gilt auch hier die Unschuldsvermutung. Doch sind die Medien sonst nicht so zimperlich wenn es um Ermittlungen in solchen Fällen geht. Da gab es mal einen Fall in Belgien, der bis heute eine Menge unbeantwortete Fragen und viele tote Fragesteller aufweist.....und bis heute keine investigative Journalisten, die sich des Falles angenommen!

Beitrag melden
breizh44 17.12.2016, 11:42
171. Lauter Putinversteher?

Interessant. Wenn man die Kommentare hier so liest könnte man meinen, die Mehrheit der Spiegel-Leser sind glühende Putinverehrer. Oder tut die schweigende Mehrheit nur wieder, was sie immer tut – schweigen? Putins Strategie ist doch eigentlich ganz simpel zu durchschauen. Er will seine Macht dadurch vergrößern, daß er, wo er kann, Keile in die Einigkeit des Westens treibt. Und er ist damit schon sehr weit gekommen. Er fördert überall die auf Isolationismus und Abgrenzung, also Division gepolten Populisten. Dazu bedient er sich aller Mittel, lauter und unlauter. Wir werden in 2017 in Deutschland und Frankreich unser blaues Wunder erleben, was da aus dem Osten auf uns zukommt. Putin, ein Kleinkrimineller aus Leningrad, der es zum KGB-Chef gebracht hat, benutzt genau die schweinischen KGB-Methoden, die er von der Pieke auf gelernt hat. Eigentlich klar erkennbar, wenn man nur will.

Beitrag melden
kunibertus 17.12.2016, 11:44
172. Was von den

"unwiderlegbaren Beweisen" der CIA zu halten ist, wissen wir spätestens seit dem Irakkrieg. Das zeigt nur wieder, dass eine Behörde nicht unabhängig handelt, sondern ihrem Herrn gehorcht. Ich hatte während meiner Tätigkeit in einem Bundesministerium auch mit Auftragsvergaben für Analysen, Meinungsforschungen u. dgl. zu tun. Von Auftragnehmer ist erst mal gefragt worden: "Was wollt ihr denn hören; was soll bewiesen werden." Er wusste, wenn er nicht wie bestellt liefert, bekommt er künftig keinen Auftrag mehr.

Beitrag melden
w.diverso 17.12.2016, 11:47
173.

Zitat von Tobur
Soweit ich das mitbekommen habe wurden keine unhaltbaren Lügen in die Welt gesetzt, sondern Verfehlungen durch Hilary Clinton und ihr Umfeld in die Öffentlichkeit gebracht. Die Kritik lautet also: Wenn ihr nicht gewesen wärt, dann hätten wir den Mist erfolgreich unter dem Teppich halten können. Ich weiß daher nicht, ob ich an Stelle der Demokraten das jetzt in dieser Form thematisieren möchte. Es könnte dann doch einige der eigenen Wähler ins Zweifeln bringen.
Na, so ganz ist es nicht gewesen. Das mit den Mails war ja nur ein Teil der Geschichte. Die vielen Fake-Nachrichten soll man auch nicht vergessen. Dass Putin Trump viel lieber ist, weil er den leichter beeinflussen kann, ist doch glasklar. Da kann man noch so viel dumme Argumente bringen wie man will, daran ändert sich nichts.

Beitrag melden
its4free 17.12.2016, 11:47
174. Lächerlich hoch 10

Erstens sind nahezu sämtlichen "geheimen" Veröffentlichungen im Wahlkampf pro Clinton gewesen und zweitens hackt hier lediglich ein Spionageland auf einem anderen herum. Und drittens ist es einfach nebulöse Verdächtigungen zu machen als eigene Fehler einzugestehen. Die Zeit wird zeigen: Trump wird eine neue positive Ära an Präsidenten eröffnen.

Beitrag melden
thinking_about 17.12.2016, 11:48
175. Das alles beruht

Zitat von frank-12
"CIA und FBI sind sich sicher: ..." Waren das nicht die selben Organisationen, die sich absolut sicher waren, dass Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen besessen hat? Ich bin mir sicher, dass in Rammstein, die USA ihre Drohnenangriffe auf zivile Ziele im Nahen Osten steuert.
nur auf Mutmaßungen, das Einzige, was wirklich sicher ist, daß seinerzeit Frau Merkel gekackt und abgehört wurde von der über aller Kritik erhabenen NSA der USA. War das vielleicht auch Obama persönlich, der diese Hackerei angeordnet hat? Könnte man doch auch mal "mutmaßen"...
Die Attacken, die jetzt noch von Obama als Gegenantwort in den Raum gestellt werden, hätten wir mit Fug und Recht damals auch ankündigen sollen. Und wenn man eine "Freundin" wie Frau Merkel derart attakiert, welche Beeinflussung hat man denn da wohl ausgeübt, was wollte man eigentlich damit bezwecken? Aber nein, das wurde alles ganz, ganz klein gehalten.....
Und wenn man solche "Schw..." durchführt, dann darf man sie auch einfach mal anderen unterstellen, so ganz ohne echte Beweise....und auch gleich noch eine Staatsaffaire daraus machen....

Beitrag melden
batmanmk 17.12.2016, 11:48
176. So schlimm auch wieder nicht

Zitat von mrs_smith
Ist schon seltsam, dass unsere Medien nun wochenlang auf dem Wahlthema USA rumeiern, monatelang auf das Thema Putin und Russland eindreschen und sehr wahrscheinlich die nächsten 4 Jahre gegen Trump wettern. (Oder wie sagte Trump vor einigen Tagen: Er, der Präsident der nächsten 8 Jahre)
Ich denke nicht, dass dies der Fall sein wird. Trump wird nach Antritt seiner Präsidentschaft einfach ein Paar Leute in Schlüsselstellen auswechseln, die wiederrum in deutschen Redaktionen kurze Zeit darauf eine wahre Entlassungslawine auslösen werden, denn die Logik des bisherigen Stellenbesetzungssystems ist auch gleichzeitig seine Schwäche. Trump ist ein Mensch, der scheinbar sehr viele Ding sehr persönlich nimmt, daher wird das, was in Deutschland und insbesondere in den deutschen Medien im US-Wahlkampf passiert ist, nicht gänzlich unbemerkt geblieben sein. Daher waren die Kämpfe im 2. WK rund um Berlin längst nicht so verbissen wie die Rückzugsgefechte, die man nun gegen Trump führt.

Beitrag melden
bigmitt 17.12.2016, 11:50
177. Nr. 81 claude

Assange hat vor 2 Tagen bei Hannity auf Fox erklärt ihm wurden auch 3 Seiten Info über Trump und die Republikaner zugespielt. Man habe diese jedoch nicht veröffentlicht weil die Info schon von anderen Quellen veröffentlicht worden War.

Beitrag melden
carlitom 17.12.2016, 11:51
178.

Zitat von wk03
Man hat langsam den Verdacht, dass die Demokraten (!) noch schnell zündeln wollen, ehe Trump übernimmt.
Genau. Trump, dieser Friedensengel... Der gesagt hat, die Atombombe könne man doch ruhig auch anwenden, wenn man sie schon hat. Und vieles Aufschlussreiches mehr...
Glauben Sie Ihre eigene Legende eigentlich selbst oder wollen Sie nur andere verblöden?

Beitrag melden
DerBlup 17.12.2016, 11:53
179. Unangenehme Leute

Furchtbare Leute, diese als Liberale getarnten NeoCons.
Immer das maximal Mögliche abgreifen... Ein weiteres kill'em all, ein weiterer Feind, gegen den ganz 'Amerika' zu Felde ziehen muss und der plattgemacht gehört. Diese Leute haben keine Würde.

Hat Russland die Wahl versucht zu beeinflussen? Kein Ahnung. Wahrscheinlich haben sie es versucht, wäre doch nur pragmatisch. Die USA führen Kriege und stürzen unliebsame Regime fast schon im Monatstakt und wir müssen uns diese unsägliche Kriegstreiberei jeden Tag anhören.
Ich habe die Nase so voll von den Betrügern und Scharfmachern.

Beitrag melden
Seite 18 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!