Forum: Politik
CNN-Interview mit der Kanzlerin: Merkel sieht Grünen-Ergebnisse als Aufforderung
Wolfgang Kumm/ DPA

Nur selten gibt die Kanzlerin ausländischen Medien Interviews, nun hat sie mit CNN über Populismus und die Europawahl gesprochen. Das gute Abschneiden der Grünen sei eine "Aufforderung" an die Union.

Seite 1 von 9
didiastranger 28.05.2019, 10:08
1. Unser Chamälion

Welche Farbe darf es denn sein? Dann werde ich mich anpassen wie schon die letzten 14 Jahre . Ich tue alles für den Machterhalt. Ich stehe für alles und wenn es NICHTS ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gingermath 28.05.2019, 10:11
2. Reden ist Silber, Handeln ist Gold.

Meiner Meinung hat es weniger mit dem Gesagten zu tun, sondern mit dem Handeln ... die Oppoaition kann Vorschläge anbieten, aber die CDU und die SPD wurden an ihrem Handeln bemessen.
Da war die Botschaft, die den Wählern von der Regierung angeboten wurde eindeutig ... Die Regierung wird nicht (qie abgesprochen) gegen den Klimawandel vorgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dachbodenstradivari 28.05.2019, 10:13
3. Leere Worte, keine Taten

Noch besser, als "vor allen Dingen zu sagen, dass wir uns den Zielen, die wir uns selbst gesetzt haben, auch verpflichtet fühlen", wäre es natürlich, auch Taten folgen zu lassen. Die junge Generation lässt sich jedenfalls nicht länger an der Nase herumführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bedireel 28.05.2019, 10:14
4.

Ich werde Karl Lagerfeld ewig dankbar für den einen wichtigen Satz sein, den er zu Angela Merkel in der Flüchtlingskrise sagte. Ein Satz, der ihn unsterblich macht: „Wir können nicht – selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen – Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen.“ Vielen Dank, Karl.
M.f.G.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alleswirdbesser 28.05.2019, 10:29
5. vollkommen Ihrer Meinung.

Zitat von didiastranger
Ich tue alles für den Machterhalt.
Hatte meiner Tochter gestern schon mitgeteilt, dass die völlig prinzipienlose Kanzlerin in den nächsten Tagen das Klima für sich und die CDU "entdecken" wird.
Ein einziger Agendapunkt: Machterhalt - alles andere ist der Dame egal (inkl. Deutschland(fahne))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arinari 28.05.2019, 10:32
6. Danke für diesen Beitrag

Warum kritisieren die Medien nicht den Populismus von Frau Merkel?
Sie tummelt sich ungeschoren in der Welt herum. Ihre statements sind hohle Phrasen, warum verschonen sie die Medien?
Noch nie war der Spiegel so regierungstreu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JensJacob 28.05.2019, 10:36
7. Schon fazinierend

wie diese Frau es geschafft hat die Migrationsdebatte gegen die Klimadebatte einfach mal auszutauschen. Auf einmal sind es nicht mehr die Flüchtlinge sondern es ist das CO2 was die Nachrichten und scheinbar die besonders junge Gesellschaft bewegt. Sie ist und bleibt bis an das Ende ihrer Amtszeit ein wirklich ausgeschlafener Fuchs die genau weiß wie Politik und Gesellschaft geschickt manipuliert werden kann. und alle, alle fallen darauf rein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulmer_optimist 28.05.2019, 10:39
8. Entrückt...

Die Kanzlerin gibt jetzt erstmal internationalen Medien Interviews über die Folgen Ihres Regierungsversagens statt deutschen. Auch eine interessante Beobachtung. Vielleicht tritt sie dann ja nach Europa ab?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winki 28.05.2019, 10:43
9. Merkel sieht Grünen-Ergebnisse als Aufforderung

Hoffentlich als Aufforderung zum Rücktritt. Die Zeit dazu ist schon lange Reif.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9