Forum: Politik
Cover des "Time"-Magazins: Der US-Präsident geht unter
Tim O'Brien/TIME

Erst war es stürmisch im Oval Office, jetzt scheint Trump im Chaos zu versinken: Das "Time"-Magazin zeigt in einer Cover-Reihe, dass es für den US-Präsidenten immer ernster wird - auch zur Überraschung des Titelbild-Künstlers.

Seite 1 von 5
odenkirchener 24.08.2018, 08:25
1. TIME schreibt Deutsch

Und ich Dummerchen dachte, die TIME ist eine englisch Sprachige Zeitschrift. . .
Ich würde ja mit dem Bleistift zeichnen. Da kann man das Trump Bild leichter anpassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 24.08.2018, 08:32
2.

Auf Trumps Ende hoffen so einige Menschen aber das heißt nicht, dass das auch passiert. Die Republikaner haben nicht erst seit Trump Angst um die Zukunft ihrer Partei und klammern jetzt mit allen Mitteln an der Macht. Die werden bis zuletzt an seiner Seite stehen - nicht aus persönlicher Loyalität, sondern schlicht weil sie gerne regieren.
Gar nicht zu reden vom Schandfleck einer Amtsenthebung eines ihrer Präsidenten. Trump ist zwar eine beständige Schande, aber sowas lässt sich vielleichter wegdiskutieren als ein Impeachment.

Die Demographie verschiebt sich schon seit Längerem zu Ungunsten der republikanischen Wählerbasis (ihre letzten zwei Präsidenten haben sie nur dem Electoral College zu verdanken) und sie sind ideologisch viel zu festgefahren um sich umzuorientieren. Wenn sie sich an das Gesetz halten, verlieren sie. Also müssen sie das Gesetz so weit verdrehen und verzerren bis es passt. Und dafür brauchen sie Trump. Pence ist zwar effizienter, aber mit dem fängt man man ungefähr so viele Wählerstimmen wie mit Ted Cruz.

Damit ist das politische Überleben der Republikaner ziemlich an das von Trump geknüpft. Es wird zunehmend unwahrscheinlicher dass sie nochmal einen Präsidenten stellen, daher müssen sie die Zeit jetzt nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kochra8 24.08.2018, 08:35
3. Hinter dem Knickpunkt

Ein nicht Kennen trotzt dem Wissen. Aber ein willkürliches Wollen = trotz Unkenntnissen Alternative Fakten in die Welt setzend. Aber wenn sie mutmasslich gesetzt sind: Wer darf sagen, er wusste, dass dies eine Lüge nicht sei? Ein Präsident? Schützt nicht Unwissenheit vor Strafe nicht? Wozu all die Bildungsmaßnahmen, um sich vom Dummie vorwärts zu entwickeln? Scheint wohl ein Anfang zur Abschaffung der Zivilisation zu sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberalerfr 24.08.2018, 08:36
4. Surreal

Die Medien und Wähler scheinen in verschiedenen Welten zu leben. Während Trump und seine Anhänger die Erfolge seiner Regierung feiern, ist für die Medien dieser Präsident seit seinem Amtsantritt so gut wie abgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Actionscript 24.08.2018, 08:41
5. Nichts sieht schlecht aus für Trump

Trump geht weiterhin systematisch gegen seine Gegner und gegen das System vor. In der Manafort Verhandlung hat er auch mit Tweets eingegriffen und vermutlich einen Teil des Jury Urteils beeinflusst. Er geht gegen Sessions vor, und die Republikaner schweigen und helfen ihm, an der Macht zu bleiben. Ich sehe kein Trump Ende sondern eher das Ende der Demokratie in den USA. So entstehen Diktaturen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solapgir 24.08.2018, 09:04
6. Das ist die Nation

Die für sich mit allen Mitteln der Leuchtturm der Freiheit in der Welt reklamiert.
Und diese ihre Demokratie mit Gewalt und Bomben in alle Welt exportiert!
Siehe irak , siehe Vietnam , siehe Iran , siehe Türkei , siehe Südamerika !
Solange die Verbündeten davon profitieren sind wir ruhig aber wenn wie Trump jetzt kommt und dafür sogar noch Geld fordert ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 24.08.2018, 09:06
7. Großartiges TIME-Video

Wow, ein Hingucker, ruling any GIF-animation. So geht Präsentation. Danke für das Einbinden in den Artikel, @SpOn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die_WahrheitXXL 24.08.2018, 09:21
8. ach was

Der selbsternannte beste Präsident aller Zeiten sitzt ganz fest im Sessel. Er hat noch eine lange Regierungszeit vor sich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 24.08.2018, 09:26
9.

Zitat von liberalerfr
Surreal Die Medien und Wähler scheinen in verschiedenen Welten zu leben. Während Trump und seine Anhänger die Erfolge seiner Regierung feiern, ist für die Medien dieser Präsident seit seinem Amtsantritt so gut wie abgesetzt.
Das ist bei den Populisten weltweit immer so. Solche Regierungen und ihre Anhänger feiern die angeblichen Erfolge. Das ist nicht nachhaltig. Irgendwann begreifen die Menschen das und wollen die Erlösung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5