Forum: Politik
CSU in Bayern: Söders Wende
DPA

Die CSU rutscht in den Umfragen ab, der Streit mit Angela Merkel hat ihr geschadet. Ministerpräsident Söder versucht es nun in der Rolle des landesväterlichen Mahners - und setzt sich von Parteichef Seehofer ab.

Seite 1 von 12
Hukowski 18.07.2018, 20:41
1. jo

Wie Trump.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
riedlinger 18.07.2018, 20:43
2. Nanu?

Herr Söder frisst Kreide? Ich glaube kein Wort. Sicher wird er an jede Wahlkabine in Bayern persönlich ein Kruzifix nageln. Ob die Bayern sich einwickeln lassen oder endlich mal aufwachen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jus94 18.07.2018, 20:47
3. Bettvorleger

Der Gewinner war die AfD und dies ist auch nicht weiter verwunderlich, denn letztendlich hat sich mal wieder Frau Merkel durchgesetzt. Wollte die CSU zunächst alle registrierten Migranten direkt an der deutschen Grenze zurückweisen (~ 10 000 Menschen / Monat), sind es inzwischen nur noch Menschen, welche bereits Asyl beantragt haben (~100 / Monat).

Mal wieder hat die CSU nicht geliefert und wird folglich zurecht bei den bayerischen Wahlen abgestraft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danido 18.07.2018, 20:49
4.

Was für ein Unsinn! Die Grünen profitieren von der Schwäche der SPD. Für wie dumm haltet ihr eure Leser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinbock8 18.07.2018, 20:51
5. Alles klar

Es geht also nicht um Politik zum Wohle der Bayern sondern einzig und allein um den Machterhalt, ansonsten um nichts anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
portlana 18.07.2018, 20:52
6.

oh wunder

warum wollte söder und der miesteste ex-minister aller Zeiten nicht, dass Seehofer zurücktritt.

die brauchen noch einen Buhmann für nach der Wahl.
bereiten dies jetzt schon vor-

mal abgesehen, dass gerade söder selber auch vorne weg den streit beiwohnte, aber da wird es auch viele mit Kurzzeitgedächtnis geben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamburger.jung 18.07.2018, 20:54
7.

Nun ja, Söder scheint zu begreifen, dass man die AFD nicht rechts überholen kann. Wie auch, wenn da Höcke, Storch und Poggenburg in der Partei sind. Es ist schon ganz richtig, dass er sich mal auf Sachthemen konzentriert und sich um Lösungen kümmert Flüchtlinge ist eines von vielen Themen, aber beileibe für viele nicht DAS Thema. Es gibt genügend andere sehr wichtige Dinge wie beispielsweise Bildung oder Infrastruktur, nur um mal zwei zu benennen. Anscheinend ist Söder etwas schlauer als Seehofer. Auch die Distanzierung von diesem Orban ist wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trex#1 18.07.2018, 20:56
8. Das wird ja interessant

Es scheint eine Spezialität bayerischer Politiker zu sein, sich wie die Fahne im Wind zu drehen.
Aber damit werden sie keinen Wähler zurückgewinnen, die sind längst bei den Grünen.
Nach den Umfragen ist eine Koalition aus CSU und Grünen in Bayern wahrscheinlich (Söder und Roth), notfalls auch CSU mit SPD, aber die hat noch viel katastrophalere Umfrageergebnisse als die CSU und wird in die Opposition flüchten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerl 18.07.2018, 21:03
9. Söder

Söder ein Wolf im Schafspelz .Er hat doch großspurig das Ende des Multilateratismus ausgerufen wie Trump.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12