Forum: Politik
CSU-Forderung: Grüne und ADAC vereint gegen die PKW-Maut
DPA

Es ist eine ungewöhnlich Allianz: Der Automobilclub ADAC protestiert gegen die Maut-Pläne von Bundesverkehrsminister Dobrindt - genau wie die Grünen. Parteichef Özdemir nennt die Vorschläge "ungerecht und unökologisch".

Seite 16 von 31
klube 26.12.2013, 22:30
150. Sie können nicht rechen !

Zitat von Vielschreiber
macht deshalb die Post solche Verluste, weil sie für ein paar Cent sogenannte Briefmarken druckt und transportiert? Irgendwie ist das nicht stimmig, was Sie da so fabulieren Ganz einfach: Vignetten drucken, über Tankstellen usw. vertreiben, kassieren - macht A auch so und verdient damit ganz prächtig an den Deutschen
In Österreich gibt es keine Rückerstattung, da zahlen Sie die Maut egal ob Aus - oder Inländer. Sie können doch zum Billig Tanken über die Landstraßen in Österreich fahren, da brauchen Sie selbst als Bayer keine Maut bezahlen.
Neben bei, Sie vergaßen die Verwaltungskosten, und die Kosten für die Briefmarken sind mit in der Gebühr,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser1 26.12.2013, 22:37
151. Steuern statt Maut

Horst hätte gut daran getan in der Schule im Mathematikunterricht besser aufzupassen. Nur so lässt sich erklären dass durch eine PKW-Maut, die hinten herum nur ausländische PKW-Fahrer zu Kasse bitten soll, sich rechnet. Es sollten stattdessen endlich mal ein paar Gedanken daran verschwendet werden, dass Firmen wie Amazon, Ikea, Ebay usw. Ihre Steuern in Deutschland korrekt bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simplythebeast 26.12.2013, 22:39
152. Damals war der SPIEGEL links, ...

Zitat von demokratiker
sie verstehen das Prinzip des faschistischen grünen Abschaums nicht...
... jetzt muss man hier sowas lesen.

An sonsten: Herrlich, wie sich die Leute hier beim Thema Auto aufregen.

Wer sich ein Auto leisten kann, kann sich auch 'ne Maut leisten. Am besten orientiert sich die Maut am Gewicht des Fahrzeugs (Straßenschäden) und am Verbrauch (Umweltbelastung). Ach ja, an der bayerischen Landesgrenze stehen dann bitte auch Tollcollect-Buden; Eintritt für das Land, das der liebe Gott so gerne hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polarapfel 26.12.2013, 22:39
153. Das letzte grüne Prestigeprojekt

Das letzte grüne Prestigeprojekt, das Pfand auf Einwegflaschen, ist auch ein totaler Fehlschlag gewesen und geht vollkommen am Zweck vorbei. Regt sich da noch einer drüber auf? Es werden immer noch genau so viele Einwegbehälter produziert. Die vielen Pfandsammler illustrieren deutlich, dass die Sachen immer noch im normalen Müll oder einfach auf der Straße landen und die Flaschen, die am wenigsten in den Müll oder auf die Straße gehören, haben ein lächerlich niedriges oder gar kein Pfand (Glas, Weinflaschen usw.). Die Infrastruktur für die Rückgabe erzeugt im besten Fall nur neuen Elektroschrott, kostet aber alle Verbraucher extra.

Lasst die CSU doch bitte mit der Autobahn Maut scheitern, weit kommen sie damit ja eh nicht. Und die Grünen: bitte mal die Klappe halten, Ihr wisst schon lange nicht mehr, was ökologisch sinnvoll ist. Die Grünen sind so grün wie die CSU christlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_unwissender 26.12.2013, 22:43
154. Zu Ihrer Frage habe ich keine Antwort...

Zitat von fridolinfunke
Kann mir mal jemand verraten, warum AUSGERECHNET Österreich so vehement gegen unsere Mautpläne vorgehen will? Ist es nicht genau DAS Land, welche den deutschen Skiurlauber mind. 8,50€ für ein paar Kilometer aus der Tasche zieht?
... aber: besonders schlau sind unsere Nachbarn nicht. Die Österreicher betteln in ihren grenznahen Städten regelrecht um den Stau. Wer mal nach Bregenz oder Kufstein schaut, der kann sich vorstellen, wie es den Franzosen ginge, wenn sie nicht die stadtnahen Autobahnen gebührenfrei gemacht hätten.
Aber die Regierung von Wien hat wohl ein Herz für die Stadtbewohner. Die sollen schön in Abgasen baden dürfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loddarcontinua 26.12.2013, 22:45
155. Warum wollen Sie eigentlich nichts begreifen???

Zitat von fridolinfunke
Kann mir mal jemand verraten, warum AUSGERECHNET Österreich so vehement gegen unsere Mautpläne vorgehen will? Ist es nicht genau DAS Land, welche den deutschen Skiurlauber mind. 8,50€ für ein paar Kilometer aus der Tasche zieht?
Die Österreicher nehmen von allen (Österreicher, Polen, Schweden, Deutschen...) die Maut!!!! Der bajuwarische Gernegroß will nur die Ausländer heranziehen!!! Sehen Sie überhaupt nicht den Unterschied??? Sind sie CSU-Wähler???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser1 26.12.2013, 22:48
156. optional

Horst hätte gut daran getan in der Schule im Mathematikunterricht besser aufzupassen. Nur so lässt sich erklären dass durch eine PKW-Maut, die hinten herum nur ausländische PKW-Fahrer zu Kasse bitten soll, sich rechnet. Es sollten stattdessen endlich mal ein paar Gedanken daran verschwendet werden, dass Firmen wie Amazon, Ikea, Ebay usw. Ihre Steuern in Deutschland korrekt bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fred the Frog 26.12.2013, 22:49
157. Kontrolle

Zitat von Vielschreiber
macht deshalb die Post solche Verluste, weil sie für ein paar Cent sogenannte Briefmarken druckt und transportiert? Irgendwie ist das nicht stimmig, was Sie da so fabulieren Ganz einfach: Vignetten drucken, über Tankstellen usw. vertreiben, kassieren - macht A auch so und verdient damit ganz prächtig an den Deutschen
Der größte Kostenfaktor dürfte die Überwachung der Maut-Plaketten sein. Wenn Sie das nächste Mal auf der Autobahn sind, prüfen Sie, wie hoch der Anteil der ausländischen Fahrzeuge ist und wie hoch der Anteil der "Schwarzfahrer" sein dürfte. Eine vergleichbare Kontrollaufgabe hat schon mit den Umweltplaketten nicht funktioniert, bis endlich auch geparkte Fahrzeuge beanstandet werden konnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loddarcontinua 26.12.2013, 22:50
158. Wann endlich begreifen Sie???

Zitat von Vielschreiber
begreifen es nicht. Die Gesamtfinanzierung ist in anderen Ländern eben anders. In F gab's bisher keine Kfz.-Steuer, da wurde alles über Peage und Sprit finanziert. Wir finanzieren auch mehr über Sprit als A. Der ist dort billiger. ABER: Wir werden in A und F usw. als Ausländer kräftig zur Mitfinanzierung herangezogen. In D zahlen wir alleine. Das kann man nur durch eine reine Ausländermaut korrigieren.
In A und F zahlt jeder Benutzer gleich welcher Nationalität die Autobahnen!!! Eine reine Ausländermaut wird es EU-rechtlich nicht geben!!! Und alles andere wird für die Deutschen teuer!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uwe_jens 26.12.2013, 22:51
159. Warum nicht?

Die Maut EU weit abschaffen? Sind wie Europa , oder nicht? Freie Fahrt für alle Bürger. Warum denkt jede EU Mitgliedsstaat nur sich allein? Regierung, wir brauchen . für Autofahren eine Maut? Könnten sich alle mal zusammensetzen.und über dieses nachdenken? Autos fahren in Europa ist teuer genug. leider nicht für Entscheidungsträger dieser Maßnahmen! , es müsste , für jedes KFZ einen Einmalbeitrag geben. Dann wäre Schluß mit Maut.und dieser erziehlte Beitrag nur für den Straßenverkehr verwendet werden! Als Deutscher dachte ich kürzlich anders. Maut ja, warum nicht andere Wege gehen? Maut nein! Globalisierung mal anders. Für den EU Bürger Maut abschaffen. Ich weis sehr naiv gedacht, aber statt Teuro mal Alternativ! ich bin nur unterbezahlter Normalverdiener,Pendler. kein Grüner. Einfach nur Normalbürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 31