Forum: Politik
CSU-Generalsekretär Scheuer: Doktor Peinlich
DPA

Am Ende blieb nur die Flucht nach vorn: CSU-Generalsekretär Scheuer verzichtet nach einem kritischen Zeitungsbericht künftig auf seinen Doktortitel. Sein Start im neuen Job ist damit vergeigt, auch die Partei ist blamiert.

Seite 1 von 17
leser-fan 17.01.2014, 15:20
1. Da gibt es eine Lösung

Jeder Promovierte unterzeichnet vor Antrittt seines Amtes, das 100prozentig ehrenhafte Promotion, bei Beweis Gegenteil 500.00 in die Staatskasse neben Aberkennung u nie wieder õffentliche Ãmter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 17.01.2014, 15:20
2. Wer betrügt, Der fliegt

Das gilt doch aber nicht für Deutsche - und erst recht nicht für Bayern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auch 17.01.2014, 15:22
3.

zieht die Reißleine bevor er seine Pöstchen verliert!
Ist das nicht beschämend und schmählich welche "GroKo" sich in Politik etablieren.
NUN - was lernen wir und Verantwortliche daraus?
NICHTS........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HansD 17.01.2014, 15:26
4. Total peinlich

Ich frage mich viel mehr, warum die Medien nicht mal darüber berichten, was für eine Person das ist. Schließlich ist er bei der CSU. Da sollte man schon mal publik machen, dass er seine eigene Ehefrau mit einer anderen verheirateten Frau betrogen hat. Er hat erwiesenermaßen zwei Ehen zerstört. Fragen sie mal in seiner Heimat nach. Und so einer steigt in der Politik auf. In einer Partei, die das "C" im Namen trägt. Peinlich für die Medien!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Incognito 17.01.2014, 15:27
5. Wo blieb ihre Empörung bei Annette Schavan?

Obwohl die Universität ihr den erschlichenen Doktor-Titel längst aberkannt hatte, firmierte Frau Schavan bei den Bundestagswahlen 2013 in ihrem Wahlbezirk immer noch unter dem Titel "Dr. Annette Schavan". Komisch: da störte es keinen. Hatte Friede Springer da ihre Händchen schützend über eine Geschlechtsgenossin gelegt, die dies keinesfalls verdient hätte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter68 17.01.2014, 15:28
6. Betrug

Zitat von sysop
Am Ende blieb nur die Flucht nach vorn: CSU-Generalsekretär Scheuer verzichtet nach einem kritischen Zeitungsbericht künftig auf seinen Doktortitel. Sein Start im neuen Job ist damit vergeigt, auch die Partei ist blamiert.
Der Dr. Titel der Herr Scheuer für sich reklamiert ist Unfug. Es handelt sich um eine Abschluss Arbeit nach Studium, d.h. in Tschechien weiß jeder, es ist Hochschule Absolvent. Für einen richtigen Doktor Titel gibt es ganz andere Kriterien, die ein unvergleichbaren größeren Arbeit und Prüfungen verlangen. In diesem Fall ist Her Scheuer ein Betrüger und der weißt das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 17.01.2014, 15:30
7.

Zitat von sysop
Am Ende blieb nur die Flucht nach vorn: CSU-Generalsekretär Scheuer verzichtet nach einem kritischen Zeitungsbericht künftig auf seinen Doktortitel. Sein Start im neuen Job ist damit vergeigt, auch die Partei ist blamiert.
Armes Würstchen mit Minderwertigkeitskomplex. Aber nicht so schlimm wie von und zu Guttenhügel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ProDe 17.01.2014, 15:30
8. peinlich? so ein Quatsch!

Wer einen Polit-Clown wie Seehofer als Vorsitzenden hat, dem kann doch so etwas nicht mehr peinlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knoedelzimmi 17.01.2014, 15:31
9.

" Die Aufmerksamkeit für die Biographie eines Politikers steigt aber schlagartig, wenn er in ein wichtiges Parteiamt kommt" Diese Aussage trifft den Nagel am ehesten auf den Kopf: Die Biographie und Fehler werden doch inhaltslos komplett für Stimmungsmache missbraucht. Dabei ist es schon ein Unterschied ob jmd. seinen Doktortitel gefälscht hat und dann Generalsekretär wird oder Dozent an einer Universität bzw. eine Führende Position in Wissenschaftlichen Ämtern wird. Wobei es auch da fraglich ist. Wer seinen gesunden Menschenverstand nutzt wird sich lieber auf die Ergebnisse seiner Arbeit konzentrieren anstatt dieser Kinkerlitzchen. Welchen gesellschaftlichen Nutzen hat es denn, wieder einen durch das mediale Dorf zu treiben? Das zeigt doch nur die Skandalgeilheit der Medien und Opposition. Zusätzlich ist er nicht durch den Titel zum Generalsekretär aufgestiegen und hat auch erklärt ihn wieder abzulegen. Thema durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17