Forum: Politik
CSU-Parteitag in München: Söder, hilf!
Getty Images

Nur noch vier Wochen bis zur Landtagswahl - und die Umfragewerte der CSU sind historisch schlecht. Auf dem Parteitag rüttelt Spitzenkandidat Markus Söder die Delegierten auf. Der Vorsitzende Horst Seehofer wird nur noch geduldet.

Seite 1 von 9
thommy05 15.09.2018, 19:40
1. heut schon mal gelesen

glaub, es war Karriere Spiegel oder so . Zum Vorwärtskommen ist "Hallo, hier bin Ich schreien " und netzwerken wichtiger als ehrliche Arbeit und. und Kompetenz im Job. Seehofer ist das beste Beispiel dafür, das es weder in der Politik noch in der Wirtschaft am besten ist den lautesten und kompetentesten Hallo- Schreier an die Spitze zu setzen. Irgendwann wird die Inkompetenz sichtbar. Dann können die verbundenen Netzwerker auch mit in die Tiefe gerissen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wibo2 15.09.2018, 19:42
2. Nichtwähler und Unentschlossene mobilisieren

Doktor Söder hat Recht. Es kommt jetzt darauf an die Nichtwähler und die Unentschlossenen
zu mobilisieren. Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Bayern geht laut offiziellen Angaben am Donnerstag, 20. September online, also knapp dreieinhalb Wochen vor der Landtagswahl 2018. Diese findet am Sonntag, 14. Oktober 2018 statt. Der Wahl-O-Mat ist über www.wahlomat.de zu erreichen. Freie Wähler und FDP wollen jeweils 8 Prozent holen? 7 Parteien im Landtag? Sind die Zeiten, in denen die CSU das sogenannte bürgerliche Lager hinter sich vereinte, vorbei? Nur eine klare politische Botschaft für jede Wählerkohorte kann jetzt noch das Blatt für die CSU wenden. Mit zielgerichteter Werbung auf Plattformen wie Facebook oder Google lassen sich politische Botschaften auf kleine Zielgruppen zuschneiden. Das können die Roten und Grünen sicherlich besser
und deshalb kann die Anti CSU Koalition siegen. Doktor Söders Werbung spricht viele Menschen einfach
nicht an. Das politische Marketing der CSU braucht Verbesserung. So wird das wohl nichts werden.
Katharina und Natascha können es einfach besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom63 15.09.2018, 19:47
3. Warum Söder?

Derjenige, der in München Sozialwohnungen verschachert, damit daraus Luxuswohnungen entstehen hat eine Niederlage verdient.
Auch setzt er sich gegen Bürgerentscheide (dritte Startbahn) hinweg.
Es scheint mir so, als ob ihm oder der Partei das Volk egal wäre, Hauptsache die Lobby stimmt und ist zufrieden.
So einer sollte einen Denkzettel bekommen und dürfte so ein Amt nicht ausüben.
Warum vergisst der Mensch sowas immer?
Meiner Meinung nach muss die CSU aus Bayern auch mal weichen und denen Platz machen, die es verdienen. Haha, davon gibt es aber auch keinen.
Da muss sich die Politik nicht wundern, wenn die AFD stark wird.
Ich würde aufrufen zur Wahl zu gehen und die Richtigen zu wählen, aber weder CSU noch FDP oder SPD kann man wählen. Grün oder Freie Wähler wäre in Bayern die Alternative, aber bitte niemals AFD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BellUomo 15.09.2018, 19:53
4. Wie immer...

Alle sehen die CSU im Keller. Aber es wird sein wie bei immer: Alle anderen Parteien werden mit hohen Prozentzahlen gehandelt - und die CSU gewinnt die Wahl. Cool down, Mr. Söder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldseaman1947 15.09.2018, 19:54
5.

Söder hat eine sehr gute Rede auf dem Parteitag gehalten .Leider für uns nicht wählbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 15.09.2018, 20:03
6. 18:30 Uhr

Hoffentlich kriegen sich die Bajuwaren nach der Wahl wieder ein. Der ständige, monatelange Politikstopp nervt und lähmt das ganze Land, nur weil in Hintertupfingen oder sonst wo eine "entscheidende, richtungsweisende" Abstimmung ansteht. Richtungsweisend schon. Aber eben nur für die Parteien. Das Volk zählt die Monate am Kalender ab und stellt fest: Kitas, Schulen, Straßen, schnelles Internet, also allgemein Infrastruktur: wo ein Ruck nötig wäre sind's nur Trippelschrittchen. Gilt ebenfalls für die Altenpflege und die durch sämtliche Decken gehenden Mieten. Es ist nicht 5 vor 12, es ist 18:30 Uhr. Und alle tun verwundert, dass sich Frust und Zorn des gebeutelten Bürgers in Form von AfD-Sympathien offenbaren. "Zeigt's denen da oben mal!" Wegen ihres "Programms" werden Gauland, Höcke & Co ganz sicher nicht gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vicy1404 15.09.2018, 20:51
7. Um die CSU...

...muss man sich in Bayern keine Sorgen machen. Irgendwie wird sie die Wahl gewinnen. Die SPD sollte sich vielleicht die Frage stellen, was sie tun wenn sie selbst nach Grüne, AfD, Freie Wähler vielleicht mit 10 % auf Platz 5 stehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MtSchiara 15.09.2018, 20:53
8. Seehofer trägt nicht die Schuld an den schlechten Umfragewerten

Merkel hat 2005 als angeblich Konservative die Führung der CDU übernommen und sie dann von Rechts weit nach Linksgrün geführt. Heute ist die CDU eine linksgrüne Partei zwischen SPD und Grünen. In dieser Position sind von der CSU aber nicht mehr als 35 Prozent der Stimmen zu holen, da Bayern konservativer ist als der Rest von Deutschland und da man sich in der Position Linksgrün die Stimmen mit den drei Konkurrenten SPD, Grüne und Linke teilen muß.

Hätte sich allerdings die CSU von der CDU getrennt, als Merkel anfing, die CDU nach links zu schieben, dann hätte sich die CDU auch in Bayern gegründet und hätte der CSU ebenfalls die eine oder andere Stimme genommen.

Die einzige Möglichkeit, die absolute Mehrheit zu halten, war somit für die CSU, Merkel zu verhindern oder Merkel wieder aus der Macht zu drängen, als sie begann, die CDU nach links zu schieben. Merkel wurde aber vor ihrer Übernahme der Macht in der CDU als "Kohls Mädchen" erheblich unterschätzt. In der deutschen Vergangenheit wurden auch schon andere politische Figuren zu Beginn erheblich unterschätzt, und dann war es zu spät.

Merkel war somit für die CSU die falsche Person zur falschen Zeit am falschen Ort. Das bedeutet, daß es für die CSU einfach dumm gelaufen ist. Pech gehabt!

Die realistischste Machtoption für die CSU ist heute, mit der AfD in Koalition zu treten. Damit würde sie nicht nur sich selbst, sondern auch Deutschland einen Dienst erweisen, denn an der Macht müßte die AfD zeigen, wer sie wirklich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 15.09.2018, 20:53
9. Abwarten.

So langsam wird mir die Wortwahl im Zusammenhang mit dem prognostizierten Abwärtstrend der CSU suspekt. Die Umfragewerte der CSU sind "historisch schlecht". Das klingt nach einem Disaster, aber ich für meinen Teil glaube nicht daran. Und daß Seehofer plötzlich als pathologischer Fall gehandelt wird, das verstehe ich nicht. Für mich ist er nach wir vor der Fels in der Brandung wenn es darum geht, solche Dinge wie die Obergrenze für Flüchtlinge zu fordern. Dafür hat er nach wie vor meine Unterstützung. Und daran ändern auch die Vorfälle rund um Chemnitz nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9