Forum: Politik
CSU-Politikerin: Wie Haderthauer bei der Steuer getrickst haben soll
DPA

Ihr Mann muss wegen der Modellbau-Affäre vor Gericht, Ex-CSU-Ministerin Haderthauer kommt juristisch mit einem blauen Auge davon. Dennoch war sie der Staatsanwaltschaft zufolge an einem mutmaßlichen Steuer-Trick beteiligt.

Seite 2 von 3
Eppelein von Gailingen 26.11.2015, 18:13
10. Eine Ministerin ohne Nutzen - Seehofers Zögling aus Ingolstadt

Natürlich gehört die Ehefrau samt ihrem Ehemann auf die Anklagebank. Alles andere ist Mauschelei, oder Boni. Auf diese Bewährungsstrafen kann man jetzt bereits gewinnbringend wetten.
Dann können die CSU-Wähler ein bisschen warten, bis diese Frau wieder im Kabinett aufkreuzt und ihre Kommentare der Öffentlichkeit anmaßt. Kaputte Partei, weil kaputte Kabinettsbesetzungen.
Bei der CSU und der Staatsanwaltschaft wundert überhaupt nichts mehr. Siehe der Müll um diesen Steuerbetrüger Schottdorf in Augsburg. Seit Okt. 2015 hört man nicht einmal das Schweigen. Wahrscheinlich ist das Verfahren eingestellt. Der Bananen-Freistaat schämt sich nicht einmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Balschoiw 26.11.2015, 18:27
11. Wie war das?

Wer betrügt der fliegt!
Gilt natürlich nicht für hochwohlbeförderte Ex-CSU Karrieristen ohne Moral und Anstand. Die bekommen noch ein Zuckerl wenn sie zum Abschied leise Servus pfeifen müssen, ein Zuckerl das sie sich ja redlich mit Betrug und Bereicherung verdient haben!
Der Abschied ist natürlich nach einer gewissen Volksverdummungszeit wieder verhandelbar.
Siehe Lügenbaron Guttenberg, den Posterboy der Vorzeigepartei aus dem Selbstbedienungsland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ade 26.11.2015, 18:43
12. In

Bayern muß man nur der richtigen Partei angehören DANN kann man sicher sein das man nur leicht beschädigt aus allem raus kommt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
windpillow 26.11.2015, 19:20
13. Schade...

denn im Münchner Singspiel vom Nockherberg war die Schauspielerin die Ch. Haderthauer gemimt hat schon ein paarmal die absolute Spitze des Abends. --Jetzt ist leider aus damit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nhorwath 26.11.2015, 19:23
14. Nach drei Monaten Freigängerin.

Das sind die bayrischen Strafmaße für halbseidene Prominenz.Alle sind wieder fröhlich zu Hause und machen wieder still und heimlich andere Geschäfte.
Wir sind alle gleich nur Geldadel und Politiker sind gleicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinbock8 26.11.2015, 19:53
15. Bei der CSU

Ist doch diese Bauernschläue völlig normal es vergeht doch kein Quartal ohne das aus Bayern diese Nachrichten kommen da die Justiz in dieser Verquickung mit der Politik steckt ist doch der bayrische Weg stets ohne Unrechtsbewusstsein und ohne rechtliche Konsequenzen mia san mia

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kratzdistel 26.11.2015, 23:29
16. schon mit dem strafbefehl abgegolten oder ?

haderthauer hat einen Strafbefehl bekommen. damit war das verfahren gerichtsanhängig. da der hiesige vorwurf im zusammenhang mit der abgeurteilten tat im Strafbefehl stehen kann, wird strafklageverbrauch nach der strafprozessordnung vorliegen und deshalb wäre eine Ahndung nicht mehr zulässig. zur tat im prozessualen sinn gehört das gesamtverhalten des Täters, soweit es nach allgemeiner Lebensauffassung einen einheitlichen vorgang darstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hevopi 27.11.2015, 04:51
17. Ich kann mir nicht vorstellen,

dass es in Zukunft einen Menschen gibt, der mit solchen kriminellen Politikern zu tun haben möchten. Abgesehen davon: An Dummheit nicht zu überbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deglaboy 27.11.2015, 10:56
18. Nur damit das klar ist...

Bayern ist ein Rechtstaat, aber kein Rechtsstaat. Denn immer gilt: Quod licet Iovi, non licet bovi.
Oder: Bist du in der CSU, dann gilt Sonderrecht.
Es scheint so, dass jeder, der in die CSU eintritt und nach oben kommt weiß, dass Recht und Gesetz für ihn ausser Kraft sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inuk 28.11.2015, 13:12
19. Steuertrickserei

Frau Haderthauer betrügt also den Staat um ein paar Euro Steuern zu sparen. Dies machen auch viele Normalbürger. Aber als Politikerin hat man Vorbild zu sein und durch das Handeln der Dame wird bestätigt, was längst Volkes Meinung ist und weshalb der Beruf des Politikers ganz unten in der Beliebtheitsskala tendiert. Auch, weil sie zu entscheidenden Aussagen meist über Gedächtnislücken verfügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3