Forum: Politik
CSU und CDU: Frieden? Na gut.
DPA

Zwang zur Zusammenarbeit: Nach 18 Monaten Streit um die Flüchtlingskrise treffen sich Kanzlerin Merkel und CSU-Chef Seehofer samt Gefolge zum Versöhnungsgipfel. Friedensbeschleuniger ist: die SPD.

Seite 7 von 9
SigismundRuestig 05.02.2017, 23:03
60. Kanzlerkandidatin auf (Obergrenzen-)Abruf!

Vom Unfrieden und Unversöhnlichen zu Frieden und Versöhnung: im Zukunftsgipfel von CDU und CSU versenkt, sprich: grandios mißlungen!
Wir erinnern uns an eineinhalbjährige CSU-Attacken gegen Merkel, die ihr Blauäugigkeit, schwere historische Fehler, falsche Signale, Spaltung der Gesellschaft, schlechtes Krisenmanagement, Herrschaft des Unrechts - nach Söder alles auch an der CDU-Basis mehrheitsfähig - vorgeworfen haben einschließlich der Androhung einer Verfassungsklage.
Trotz allem kürt die CSU diese Merkel zur Kanzlerkandidatin, allerdings zur Kandidatin auf (Obergrenzen-)Abruf! Unglaubwürdig, ja, frech-dreist. Da hätte die CSU auch gleich Frauke Petry oder Sahra Wagenknecht auf ihr Schild heben können!
Wie u.a. Lorenz Caffier, CDU-Vorsitzender Meck-Pom, treffend feststellte, spielte auch Herr Seehofer mit seinen Äußerungen den Gegnern von Demokratie und Rechtsstaat in die Hände. In dieser Hinsicht kann man ihn mit Fug und Recht sowohl als Steigbügelhalter für den AfD-Wahlerfolg als auch als geistigen Brandstifter in Anbetracht der rasant angestiegenen rechtsextremistischen und -rassistischen Exzesse bezeichnen.
Seehofer laufen die Leute in Scharen davon. Er ist nicht einmal mehr in der Lage, seine eigene Nachfolge zu regeln, geschweige denn, einen fairen, menschlichen Politikstil zu pflegen.
Mehr als Haarspalterei!
https://youtu.be/9f-9ZGDPpUQ
Viel Spaß beim Anhören!

PS: Welche der Vorwürfe gegen Merkel hat die CSU denn jetzt zurückgenommen? Liegt die angedrohte Verfassungsklage immer noch auf Eis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 05.02.2017, 23:18
61. Einigkeit macht stark,

man sieht es in der ganzen EU. Wenn es eng wird, beispiel populistischen Parteien, dann wird Einigkeit gefordert, so auch bei
CDU u. CSU. Nach den Wahlen darf Seehofer die Obergrenze fordern.
Und Schutz weiter vom Kanzler träumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auf_dem_Holzweg? 05.02.2017, 23:22
62. Farce

Haben nun beide Angst vor der SPD oder was läuft nun für ein Comicfilm? Beide hier genannten Politiker sind seit Jahren DIE Top-Spitzenkräfte der AfD, und nun soll auf einmal damit Schluss sein? Merkel will wohl dem Deutschen Volk das letzte bischen Spass auch noch verderben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Valküre 05.02.2017, 23:59
63. Tolle Karikatur

dazu, als Retourkutsche zum Spiegel gedacht:-)
http://www.huffingtonpost.de/2017/02/05/afd-berlin-angela-merkel-spiegel-cover_n_14629420.html?utm_hp_ref=politik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melnibone 06.02.2017, 00:05
64. Die Frage ...

also die erste Frage an Seehofer sollte, den genauen Wortlaut seiner Kontingentsaussage wiedergeben.
... Notfalls würde die CSU doch alleine in den ´Wahlkampf´ gehen ...
Schwammigkeit und Lavieren geht eigentlich für beide Teile dieser ´Unionsparteien´ nicht mehr.
Sollte Seehofer umfallen ... werden die Blauen bei der Bundestagswahl deutlich hinzugewinnen.
Und langfristig kann die CSU in Bayern als Alleinherrschende Partei ... aber sofort einpacken.
Die weißblauen Gefälligkeitspirouetten der CSU mag der Stammwähler nämlich gar nicht.
Es rumpelt wohl in den Landesverbänden der CSU.
Und im Mai ... NRW ... für die CDU; sollte die SPD mit Kraft gewinnen ...
Es wird spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wertheo 06.02.2017, 00:28
65. Seehofers Selbstüberschätzung

Jaja, so kann es gehen. Der Schuss des bayerischen Populismus ging da wohl nach hinten los. Plötzlich ist ein SPD-Kandidat wählbar - und das ganze Land atmet auf. Endlich eine Alternative! Und zwar nicht zu Merkel, die macht einen guten Job, für die meisten. ABER endlich eine Alternative, um die bayerischen Querulanten loszukriegen! Die heute das sagen, morgen jenes, übermorgen was ganz Neues usw. Seehofer hat sich vollkommen verkalkuliert. Allenfalls Landtagswahlen in Bayern wird er EVENTUELL noch gewinnen können, wenn er weiter den Heckenschützen mimt. Nun denn. Es gibt Schlimmeres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melnibone 06.02.2017, 00:33
66. Altes ungenießbares Mürbegebäck.

Zitat von mediendienst
Und zwar nur wegen den kommenden Wahlen. Für den Machterhalt, wird alles unternommen. Das Macht die Union so alt: kaum mehr Ideale. Außer dem eigenen Macherhalt. Wahrscheinlich geht sich nach der Wahl nur SPD UNION aus. Wieso dann wenigstens nicht mit einem neuen Kanzler? 16 Jahre Merkel sind zu viel.
Will man ´saisonbedingt´ überhaupt nicht mehr in den Regalen stehen sehen.
Schmeckt nicht ... ob es jemals schmackhaft wahr ... keine Ahnung.
Letztlich wird es viele Historiker geben ... die sich an dieser ´Ära´ abarbeiten.
Viele Jahre Kohl waren dem Volke zugemutet.
Viele Jahre Merkel waren dem Volke zugemutet.
Stillstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melnibone 06.02.2017, 00:44
67. Vielleicht.

Zitat von deeperman
Schöner Nebeneffekt: Konservative Wähler, die rotrotgrün verhindern wollen, dürften ihre Stimme jetzt wohl kaum noch an AfD verschwenden - sondern müssen wohl oder übel ebenfalls zu Merkel zurückfinden
Glaube ich eher nicht.
Die Stimmung ist ähnlich meiner eigenen: nicht nochmal vier Jahre mit Merkel.
Die CDU/CSU ist unabhängig von ihrer ´Koalitionspolitik´ ... in die ´Abnützungsfalle´ getappt.
Die personelle Erneuerung fehlt.
Die Ergebnisse dieser Merkelschen Jahre ... da ´verbrenne´ ich mir den Beitrag ... jetzt vielleicht nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
messwert 06.02.2017, 02:03
68. Um Merkels CDU zu nutzen, dürfte es NICHT CSU-Seehofer sein der sich Friedensgemäß fügt!

Zwar ist die Stimmung für Seehofer, aufgrund seiner Andeutung, bei der nächsten Landtagswahl in Bayern nochmal kandidieren zu wollen, auch bei bayrischen Bürgern gesunken. Was allerdings seit Jahrzehnten die Politik der CSU für Bayern leistet, ist bundesweit auf allen Feldern beispiellos erfolgreich. Fließen etwa nicht jährlich etliche Ertragsmilliarden aus Bayern unterstützend in klamme andere Bundesländer? Und warum übersiedeln Bürger so zahlreich in dieses, auch sicherste Bundesland? Bei den Oppositionsparteien und Großteils der CDU, herrscht seltene Einigkeit,- geht es um Vorwürfe gegen Seehofer, -- er sei ein Unruhestifter, spalte die Union usw., zumal seit der illegalen Flüchtlingsflut die er harsch kritisiert. Doch gerade in diesem Fall war er bis jetzt, da sich nun alle Parteien zwecks Kampf um Wählerzustimmung, eines Besseren besinnen, der EINZIGE namhafte Politiker der sich hierzu im Sinn der Bürgermehrheit, aber auch der meisten EU-Länder, deutlich gegen Merkels den Allein-Entscheid stellte. Fraglos stärkt die gewichtige Bayern-CSU seit jeher bei Bundestagswahlen Merkels CDU nicht unbedeutend. Doch wie ich häufig höre, könnte die CSU dabei demnächst wohl einen Teil weniger einbringen. Einerseits, weil Seehofer gegenüber Merkels Standpunkten nicht standhaft bleibt und außerdem JÄHRLICHE 250 Tausend weitere Flüchtling auch viel zu viele sind. Andererseits, weil man mit einer CSU-Stimme auch Merkel wählen würde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oalos 06.02.2017, 02:50
69. genau so isses

Zitat von mwroer
Inwiefern unterscheidet sie sich da von der SPD? Die Genossen sind entgegen ihrer Aussagen vor der Wahl in die große Koalition gegangen weil es um Posten und Macht ging. Aus keinem anderen Grund. Man hätte als starke Opposition viel mehr erreichen können wenn man die CDU eine Minderheitsregierung hätte führen lassen, aber die Genossen wollten an die Fleischtöpfe. Warum glauben Sie ist die SPD so abgestürzt in den letzten Jahren? Weil Sie Politik für die Bevölkerung gemacht hat? Klar. Der Hype um Schulz ... lassen Sie mal ein paar Monate in's Land gehen. Dann wird sich die SPD daran messen lassen müssen was Herr Schulz verkündet aber die SPD in der Regierung tut. Und dann wird's leider ziemlich schnell wieder ganz duster.
was hat denn Schulz geliefert in Brüssel hins. einer Politik gegen den so zweifelhaften Präsident der EU-Kommission J.C. Juncker ? Ich halte Schulz für einen Anpasser, Kriecher und auf seine Vorteile bedachten SPDler. WER HAT UNS VERRATEN, ... ? Der alte Reim gilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 9