Forum: Politik
Cyberangriff aus Russland: Hacker greifen offenbar Republikaner an
imago/ Ikon Images

Russische Hacker haben offenbar republikanische Gruppen angegriffen. Microsoft werde am Dienstag einen entsprechenden Bericht vorstellen, berichtet die "New York Times".

Seite 1 von 6
In Kognito 21.08.2018, 09:21
1. "Angriff"?-Fake WEB-Seiten!?

Da werde ich ja jeden Tag mehrmals angegriffen, vom "Besten Betriebssystem aller Zeiten", das mir gefälschte Seiten unterjubeln will.
Oder die Überwachung durch PayPal, die sich dann auch noch erdreisten, einem ein "US-Steuerindiz" zu unterstellen (mal FATCA ggln) und die Identifizierung per Video über eine US-Firma fordern und "sollten Sie nicht kooperieren, dann....", nur weil man in einer Onlinebestellung (Zahlung PayPal) eine c/o-Adresse angegeben hat (auf Reisen).

Beitrag melden
andraschek 21.08.2018, 09:23
2.

"Dass russische Cyberangriffe im Präsidentschaftswahlkampf 2016 eine Rolle gespielt haben, ist wohl außer Frage."
So, tut es das? Dann erläutern Sie doch bitte einmal welche Rolle sie gespielt haben und weshalb sollte die russische Regierung Trump unterstützen. Meinen Sie das die russische Regierung nach weiteren Sanktionen lechts. Das würde Sinn machen, glaube ich aber nicht.

Beitrag melden
bschmid66 21.08.2018, 09:23
3. Naiv?

Ich denke mal russische Hacker greifen nicht nur die Republikaner in den USA an, sondern auch Demokraten in Europa oder andere politische Gruppierungen in Asien, Südamerika oder Afrika. Das gleiche machen die USA, EU, China, Indien, …. Jeder gegen Jeden!
Wer das nicht weiß ist wirklich naiv!

Beitrag melden
diefu 21.08.2018, 09:31
4. Welche Beweise

liegen denn vor? In dem Zusammenhang sollte man sich das Wort offenbar auf der Zunge zergehen lassen. Was sagt das aus? Ich meine, dass man in der Sache nur im Trüben fischt.

Beitrag melden
jens.kramer 21.08.2018, 09:32
5.

Zitat von bschmid66
Ich denke mal russische Hacker greifen nicht nur die Republikaner in den USA an, sondern auch Demokraten in Europa oder andere politische Gruppierungen in Asien, Südamerika oder Afrika. Das gleiche machen die USA, EU, China, Indien, …. Jeder gegen Jeden! Wer das nicht weiß ist wirklich naiv!
Ja, aber wir sind die Guten. Wir dürfen das wegen unserer Werte.

Beitrag melden
KaWeGoe 21.08.2018, 09:42
6. Sagt Trump zu seinem Chef Putin: Kannst Du nicht so tun, als ...

... ob die Russenauch die Republikaner angreifen ?

Beitrag melden
mwroer 21.08.2018, 09:56
7.

Zitat von jens.kramer
Hoffentlich haben die nicht meine Lieblings-Webseite mit altdeutschen Rezepten gehackt. Letztens ist mir aufgefallen, dass dort Buletten à la Blintschiki auftauchten.
Die schrecken vor nichts zurück! Hier haben Sie 'Stamppot a la Bolschewik' auf die Seiten geschmuggelt, eingewickelt in Blinis.
Darüber ob 'Cyberangriffe' (was für ein bescheuerter Name ist das eigentlich für FB Fake-Accounts mit Propaganda?) großen Einfluss auf die US Wahl 2016 hatten kann man allerdings streiten. Genau so könnte man darüber streiten ob der SPON Wahlkampf für Hillary Clinton großen Einfluß auf die Wahlergebnisse der US Bürger in Deutschland hatte.

Warum nun russische Hacker, da fehlte übrigens der Zusatz 'vermutlich von Putin beauftragt', in den Mid-Terms so offensichtlich und nachvollziehbar zugunsten von Trump eingreifen soltten - das muss mir jetzt einer erklären.

Die Diskrepanz zwischen dem mit allen Wassern gewaschenen ex-KGB Mann Putin der im Hintergrund in der ganzen Welt die Fäden zieht und der Dämlichkeit dieser Aktionen ... passt nicht, sorry.
"Demnach hat das Unternehmen Webseiten gefunden und entfernt, die offenbar dazu gemacht wurden, Nutzer auszutricksen: Diese sollten glauben, dass sie sich durch die Webseite des "Hudson Institute" und des "International Republican Institute" klickten - in Wirklichkeit wurden sie jedoch auf die Seiten der russischen Hacker weitergeleitet. So konnten die Hacker beispielsweise Passwörter stehlen."
Wow .. wahnsinnig listig - das sowas bis jetzt noch keinem eingefallen ist. Ja dafür braucht man echt russische Spitzenhacker.

Beitrag melden
steingärtner 21.08.2018, 09:58
8. Warum dieses Foto ?

Was hat ein Fahradfahrer, der am 14. August (?) am Capitol vorbei fährt mit dem Bericht zu tun ? Und warum ist es sicher, dass es wieder mal, wie immer, Russen waren ? Wegen irgendwelcher IP-Adressen ?

Beitrag melden
biesi61 21.08.2018, 10:04
9. "Microsoft ist sich sicher"

Wirklich ein netter Gag eines der größten Datenhändlers der Welt, der weder eine Privatsphäre seiner Kunden kennt noch Skrupel hat, durch Dealen mit unser aller Daten Milliardengewinne zu ergaunern! Und die Russen sind natürlich auch alle so dooooof, sich ausgerechnet von Microsoft erwischen zu lassen.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!