Forum: Politik
Dämpfer bei Parlamentswahl: Millionen Russen wenden sich von Putin ab

Trotz Manipulation, trotz Cyberattacken gegen Gegner - die Putin-Partei "Einiges Russland" hat bei der Parlamentswahl deutlich verloren. Sie wird an der Macht bleiben, doch Millionen Bürger haben kein Vertrauen mehr in den Kreml.

Seite 1 von 4
mrsecret 04.12.2011, 22:48
1. War ja zu erwarten

Zitat von sysop
Trotz Manipulation, trotz Cyberattacken gegen Gegner - die Putin-Partei "Einiges Russland" hat bei der Parlamentswahl deutlich verloren. Sie wird an der Macht bleiben, doch Millionen Bürger haben kein Vertrauen mehr in den Kreml.
Und jetzt kommen gleich die Breufsnörgler die gleich uns erklären werden dass hier in Deutschland und EU alles viel schlimmer sei .... boah

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c++ 04.12.2011, 22:48
2. .

uns wurde doch immer gesagt, Russland ist keine Demokratie und es gibt keine demokratische Wahlen.
Jetzt das, Putin verliert Wahl. Wie kann das sein? Ich verstehe die Welt nicht mehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ryul 04.12.2011, 22:55
3. Titel:

Zitat von sysop
Trotz Manipulation, trotz Cyberattacken gegen Gegner - die Putin-Partei "Einiges Russland" hat bei der Parlamentswahl deutlich verloren. Sie wird an der Macht bleiben, doch Millionen Bürger haben kein Vertrauen mehr in den Kreml.
Beweise für die Wahlmanipulation bitte, ansonsten ist das nur dass übliche Russland Bashing.
Auch sogenannte "Phantasieergebnisse" bitte mit Quellen belegen, ansonsten sollte man mal lieber die Füße stillhalten und nach Berlin schauen, was dort bei der Wahl alles so abging hat wirklich "Russlandniveau".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roflem 04.12.2011, 22:57
4. naja...

Schöner Titel, da wirds wohl so bald keine Interviews mehr für den Spiegel geben...mal sehen wie die anderen den "Wahlsieg" betiteln. Dass seine Abt. Cybercrime für ihn auch mal wieder DDoS Attacken fuhr ist ja nix neues...Was für ein elendes armes Volk. Von KGB und Mafia ausgeblutet und regiert....obs bei Gazprom-Schröder heute Schampus gab???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regula2 04.12.2011, 22:58
5. Rückzug

Wenn die Bürger sich anmassen, kein Vertrauen mehr in Putin zu haben, dann sollen sie doch nach Sibirien auswandern.

Anderfalls werden sie von ihm dorthin gebracht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Listerholm 04.12.2011, 23:02
6. Grusel, grusel

Zitat von sysop
Trotz Manipulation, trotz Cyberattacken gegen Gegner - die Putin-Partei "Einiges Russland" hat bei der Parlamentswahl deutlich verloren. Sie wird an der Macht bleiben, doch Millionen Bürger haben kein Vertrauen mehr in den Kreml.
Jetzt hat tatsächlich die Putinpartei gewonnen.
Na sowas.
Wie konnte das passieren, trotz Manipulation, cyberattacks...
Sollten die Russen Demokraten geworden sein?
Das kann ja gar nicht sein.
Und Putin bleibt ein Antidemokrat.
He, Westen, wach auf!
L.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wuddy 04.12.2011, 23:06
7. Schade....

die Russen haben was besseres verdient. Als nächstes ändert Putin noch das Gesetz um auf lebenszeit Zar, ich meine President, sein zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irreal 04.12.2011, 23:11
8. Also ein Blick in die Geschichte Russlands

Zitat von sysop
Trotz Manipulation, trotz Cyberattacken gegen Gegner - die Putin-Partei "Einiges Russland" hat bei der Parlamentswahl deutlich verloren. Sie wird an der Macht bleiben, doch Millionen Bürger haben kein Vertrauen mehr in den Kreml.
zeigt ganz klar, dass es dort immer zum Schluß kam in absolut unmenschlicher Haltung und Reaktion.
Ich hoffe Schröder ist dann auch erkannt dabei bei der Antwort des russischen Volkes via Exekutionsgeschichte nach dem Motto: Mann und Maus!

Ja so werden sie alle enden mal, also mindestens in Russland.
Unmenschliches Gerechtigkeitsgefühl, was genau solche absurd ungeistigen verkörperten und anderen aufzwangen.

Leider ist das so!

MFG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meerjungfrau, später 04.12.2011, 23:12
9. Eine gute Nachricht

Zitat von sysop
Trotz Manipulation, trotz Cyberattacken gegen Gegner - die Putin-Partei "Einiges Russland" hat bei der Parlamentswahl deutlich verloren. Sie wird an der Macht bleiben, doch Millionen Bürger haben kein Vertrauen mehr in den Kreml.
Putins Partei heißt in Rußland nur noch die "Partei der Diebe und Gauner". Rußland hat im Turbo den Turbokapitalismus eingeführt. Früher sind ranghohe Sowjets in meterlangen Limousinen das Nachts in Konvois dahingefahren, heute fahren alle, die sich Politiker nennen, in S-Klasse-Daimlern mit Blaulicht umher und denken, sie hätten Vorfahrt eingebaut.

Rußland hat heute eine Elite von Politikern, die märchenhaft reich sind, während beim Volk nichts ankommt. Sollte das wirklich so sein, daß die Russen jetzt mutig genug waren, dem verhinderten Diktator und nichtverhinderten Journalistinnenmörder Putin dafür den Denkzettel zu verpassen, so kann ich Rußland dazu nur beglückwünschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4