Forum: Politik
Daimler-Chef bei Grünen-Parteitag: Team Cemtsche
DPA

Grünen-Chef Cem Özdemir und Daimler-Chef Dieter Zetsche? Sind ein super Team - auf dem Parteitag in Münster brachten sie tatsächlich so etwas wie Spannung in die Veranstaltung.

Seite 1 von 11
Anna Bolika 13.11.2016, 14:11
1. FrauAnnaBolika

Besser lässt sich die tatsächliche Klientel der Grünen nicht entlarven.
Mercedes Benz und die white collar Typen der "Umweltpartei". LOL!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Amadablam 13.11.2016, 14:14
2. Realitätsverweigerung

Wie klimaneutral ist denn Ströbele für sein Kurzinterview mit Snowdon nach Moskau gereist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alfred Ahrens 13.11.2016, 14:15
3. Toll was für ein Demokratieverständnis die jungen Grünen so haben !

Nach der gestrigen Ablehnung von Herrn Kretschmann´s Position zur Besteuerund nun der nächste Sargnagel der fantastischen Grünen. Die Wahlergebnisse bei der BTW werden zeigen, wie populärdie Grünen noch sind. Eigenarrtig nur, das prozentual die meisten Porsche-Fahrer aller Fraktionen in der Grünen-Fraktion sitzen im Bundestag. Darüber schon mal diskutiert ??? Oder hat Porsche jetzt e-Autos und Fahrräder im Angebot ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hass 13.11.2016, 14:28
4.

Zitat von Alfred Ahrens
Eigenarrtig nur, das prozentual die meisten Porsche-Fahrer aller Fraktionen in der Grünen-Fraktion sitzen im Bundestag.
Interessant. Wo ist das dokumentiert bzw. nachzulesen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
julian_b 13.11.2016, 14:31
5. So werden auch Ozdemir und

seine Parteifreunde letztlich zu den gleichen Konzernmarionetten, wie Merkel & Co. Man sonnt sich im Glanz von Zetsche und den anderen Konzernlenkern und merkt es nicht einmal. Die Grünen sind so etwas von überflüssig geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emmkah 13.11.2016, 14:35
6. Vorsicht, Cem, Vorsicht!

Noch würde ich euch wählen, aber ihr spielt mit dem Feuer. Seht zu, dass sich die Grenzen zwischen euch und den etablierten Mercedes-Fanatikern nicht noch weiter verwischen. Mit solchen Typen diskutieren ist absolut in Ordnung und auch notwändig. Aber paßt auf, dass ihr nicht ins Hoffieren abgleitet. Das wäre vermutlich euer Ende...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredddyy 13.11.2016, 14:37
7. Kein Wunder,

dass die Grünen Porschefahrer die Konkurrenz
Von Daimler ausbuhen. Was für Pharisäer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 13.11.2016, 14:43
8. Etablierte Grüne!

Ja wo bleibt denn das Bekenntnis zum schadstofffreien Auto? Das wird es wohl nie geben. Und wenn doch, wird das Auto durch die notwendige Infrastruktur und durch unvermeidbare Unfälle immer Schäden verursachen. Aber zumindest hätte man bei den Grünen und dem prominenten Gastredner doch ein Bekenntnis zum giftstofffreien Auto erwartet sowie zu nachhaltigen Mobilitätskonzepten. Die Grünen haben sich schon extrem vom Markenkern entfernt. Der Kapitalismus nordet schon alle ein, so wie Washington das mit Trump machen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rovat 13.11.2016, 14:46
9. Überflüssig

"Am Samstag hatten die Delegierten eine Entscheidung im Steuerstreit der Partei gefällt. Mehrheitlich votierte der Parteitag für eine Vermögensteuer für Superreiche. Außerdem beschlossen die Delegierten das Ziel eines Verbots von Hartz-IV-Sanktionen. Die Grünen wollen darüber hinaus über den Bundesrat die Legalisierung von Cannabis durchsetzen."

Wenn das ALLE Ziele und Initiativen sind - das kann eine echte linke Partei auch. Die Grünen machen sich überflüssig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11