Forum: Politik
Das GroKo-Karussell: Wer will was? Wer wird was? Und wer kriegt nix?
Michael Kappeler/ DPA (2); Jens Büttner/ DPA; Jörg Carstensen/ DPA

Vorzeitiger Wechsel im Kanzleramt, Frischzellenkur fürs Kabinett, Ende der Koalition: Über die Zukunft der Bundesregierung wird immer wilder spekuliert. Manches wirkt abwegig, einiges möglich - und nur eines ist sicher.

Seite 2 von 10
luny 20.04.2019, 20:46
10. Goldene Brücke

Hallo Herr Gathmann,

Juncker baut der noch amtierenden Bundeskanzlerin gerade eine "goldene Brücke" für ihre Anschlußverwendung.

Irgendein toller Job bei der EU und schon ist sie weg.

Sie hat es versäumt, rechtzeitig aufzuhören.

Nun wird ihr hoffentlich geholfen, noch mit Anstand ihre Kanzlerschaft vorzeitig zu beenden.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Athlonpower 20.04.2019, 20:50
11. Der Wähler wird zu den Wahlen zum EU-Parlament nicht hingehen

Zitat von JürgenHammerbeck
Alle grossen Demokratien haben sich irgendwann selbst abgeschafft. Bei uns befürchte ich das auch. CDU, CSU, SPD stufen sich gerade zur Unwählbarkeit herab. Der Wähler wird den "etablierten Parteien" bereits zur Europawahl einen dicken Denkzettel verpassen!
Kleine Korrektur, nach dem ganzen blamablen Brexit-Theater von EU und Merkel wird der gemeine Wähler zeigen was er von dieser EU und ihrem grotesk lächerlichem Verhalten hält und die EU-Wahlen schlicht und einfach ignorieren und das ist das Beste, was wir Bürger machen können.

Im übrigen wird es diese Groß-Kotz-Koalition ja nicht mehr geben, da die ehemaligen großen Volksparteien jetzt schon nicht mal mehr die Hälfte aller Wählerstimmen erhalten und wenn Murksel auch noch die nächsten 2 Jahre im Kanzleramt dahin dämmern darf, dann Gute Nacht Deutschland, CDU/CSU und SPD!

Was eigentlich bei der Union jetzt schon der Fall - Gute Nacht - sein dürfte, denn eigentlich muß man Merkel jetzt aus dem Kanzleramt rausdrängen und andererseits haben weder CDU noch CSU auch nur ansatzweise einen Kandidaten dafür, um Merkel zu beerben,

die saarländische Putzfrau und der Cheflobbyist der deutsche Finanzindustrie haben beide in diesem Amte nicht das geringste zu suchen, von der "Sturmfrisur" gar nicht erst zu reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 20.04.2019, 20:51
12.

Dieses ewige Patriarchat in DE muß weeeeeg ... Merz als Alibimännchen in unserer Frauenrepublik. Aber nein, nein, nein in Wirklichkeit ist das alles ganz anders und Männer brauchen keine Interessenvertretung, das ist doch ganz offensichtlich. Sarkasmus Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.raymond 20.04.2019, 20:51
13. Die beste Alternative

Weber, Scholz, von der Leyen und Altmaier sind annehmbare Politiker. Aber Charisma und Kompetenz hat allein Katarina Barley. Sie wäre meine Favoritin für Kanzlerin, sollte, was ich nicht hoffe, Merkel vorzeitig zurücktreten. Hoffe, dass die SPD sie an die Spitze hievt. Aus der CDU wäre mir Daniel Günther am liebsten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 20.04.2019, 20:55
14. Am Ende kommt die Rechnung

Zitat von alois.busch
Es ist doch von der ehemaligen konservativen CDU nichts übrig geblieben. Merkel hat doch gezielt die CDU nach links gerückt und alle die im Wege waren geschickt ausgebotet. Leider wird sich die CDU nicht so schnell wieder erholen, dazu beigetragen haben auch solche Linke Zeitungen wie der Spiegel.
Hallo Alois.busch,

und nun steht sie eben da, die noch amtierende Bundeskanzlerin - völlig isoliert.

Sie zieht noch ihre "Abschiedstournee" durch, hat sich aber im wesentlichen schon politisch verabschiedet.

Beim EU-Wahlkampf hat sie sich schon ausgeklinkt und wartet auf ihre Pensionierung.

Wahlweise macht sie in der EU oder der UN noch ein paar Jahre weiter, auch wenn sie jetzt sagt, sie strebe kein weiteres politisches Amt an.

Die politische Macht ist wie eine Droge. Davon abzulassen, fällt den meisten Berufspolitikern sehr schwer.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 20.04.2019, 20:59
15. Wenn zwei (Volkparteien) sich streiten...

...dann freut sich der Robert (Habeck). Damit kann ich leben, ist mir der Mann doch wesentlich näher als die zur Zeit Englisch lernende KraKa (SpOn berichtete) oder der mit Recht nirgends wirklich beliebte Graupöstchengeier Scholz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 20.04.2019, 21:10
16. Vorstellbar dass es im Herbst zum grossen Verschiebebahnhof kommt...

Insbes. wenn in den EUropawahlen Ende Mai, und in den Ost-Landtagswahlen im Herbst (Sachsen, Thüringen, Brandenburg) die GroKo-Parteien massiv abschmieren und im Osten gar tektonische Verschiebungen stattfinden (CDU u. SPD abwechslungweise hinter der AfD, und die AfD mit Verdopplung ihrer Wahlergebnisse).

Dann könnte es in der CDU knallen, und evtl die CDU-Linksgarde (Altmaier, Merkel, Braun, Gosse-Bröhmer, v.d. Layen, Laschet, Günther, Röttgen, Hans...) zurückgedrängt werden. Auf der Hand liegen täte ein vorzeitiger Abgang Merkels, und ein Platznehmen AKK's...Oder wenn's umstandsmässig deftig kommt, - evtl. mit einer neue Völkerwanderung, oder mehreren Migranten-Wanderzüge nach Deutschland à la 2015, (Die aktuellen illegalen Grenzübertritte aus Richtung Balkan haben sich bereits mehr als verdoppelt...), oder massive Terroranschläge; - es dann resultatmässig für die CDU/SPD furchtbar aussehen könnte...

In solch einer Situation wäre evtl. auch ein CDU-Kanzler Merz oder gar Maassen denkbar. Bei einem stattfindenden Kanzleramts-Wechsel wäre auch die Ablösung Altmaiers (und ein neuer Wirtschaftsminister Merz) nicht unmöglich, oder gar ein Finanzminister Merz (Ablösung O. Scholz evtl. dann als neuer SPD-Parteichef; als Chefchirurg einer Operation 'SOS' SPD).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 20.04.2019, 21:10
17. Die Klima Peitsche als Rettung.

Zitat von alois.busch
Es ist doch von der ehemaligen konservativen CDU nichts übrig geblieben. Merkel hat doch gezielt die CDU nach links gerückt und alle die im Wege waren geschickt ausgebotet. Leider wird sich die CDU nicht so schnell wieder erholen, dazu beigetragen haben auch solche Linke Zeitungen wie der Spiegel.
Das ist etwas billig, das Versagen der CDU dem Linkem Teufel zu unterstellen. CDU ist einfach keine Partei der Visionen. Die CDU hatte ihr Bestens gegeben. Nur Heute haben wir eine andere Konstellation der Sterne und außerdem auch Vollmond. Die Wand der Probleme ist gewachsen, der Sack ist leer und bleibt auch paar Tage so. Die rote Svenja kann es retten, die CO2 Keule mit etwas Klima Horror macht uns willig, arm, das übliche Programm zu Ostern bis Weihnachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
escherischiacoli 20.04.2019, 21:22
18. Erfüllt mehrere Funktionen

wenn sich das Personalkarussel dreht, muss man sich nicht dummen Feagen stellen wie etwa: warum investiert die Regierung nicht in Infrastruktur wie etwa die Bahn, wenn Geld aufnehmen billig ist? Warum soll jedes Kind ein Tablet in der Schule kriegen, wenn nicht genug Lehrer da sind? Warum sowenig Personal für die Bekämpfung diverser Kriminalitäten wir zB Geldwäsche? Und warum muss uns die schwarze Null begleiten, bis jeder Sektor des Staats disfunktionell wird? Diese dummen Debatten lenken nur vom eigentlichen Regieren ab, ich wähle jeden, der diese Themen angeht, solange er keine Hitler- Devotionalien sammelt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 20.04.2019, 21:28
19. Die Taktik fällt längst auf

Zitat von Athlonpower
Kleine Korrektur, nach dem ganzen blamablen Brexit-Theater von EU und Merkel wird der gemeine Wähler zeigen was er von dieser EU und ihrem grotesk lächerlichem Verhalten hält und die EU-Wahlen schlicht und einfach ignorieren und das ist das Beste, was wir Bürger machen können.
Der "gemeine Wähler" hat längst gemerkt, dass ihn die Propagandisten der AfD von den Urnen fern halten wollen, gewinnen doch bei mäßiger Beteiligung stets die extremen Vereine, deren Unterstützer erfahrungsgemäß geschlossen zur Tat schreiten.

Zündet aber mMn nicht, denn insbesondere die jungen Wähler haben etwas 'mitzuteilen'. Dass von dieser Motivation die Rechtsausleger profitieren, ist obendrein zweifelhaft. Dafür ist die Jugend zu progressiv - und nicht destruktiv, wie man sich das im Lager der Kaputtmacher wünscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10