Forum: Politik
Daten-Auswertung zum TV-Duell: 31 Prozent Abschiebung, 9 Prozent Diesel, 0 Prozent Bi
REUTERS

Das TV-Duell zwischen Merkel und Schulz stand im Zeichen der Flüchtlingskrise: Fast 40 Minuten ging es allein um die Themen Migration, Abschiebung und Islam. Für andere Probleme war keine Sekunde Zeit.

Seite 4 von 4
tom_k0305 05.09.2017, 01:46
30. Wir sind alle Individualisten, Volk im Zoo für Politiker!

Seit Ihr alle so dumm zu glauben, wie Politker funktionieren?
Ihr seit ein Volk von Eigenständigen, die sich von den Parteien durch Ihre Repräsentanten füttern lassen. Ihr habt nie die Möglichkeit in der Bundespolitik gemeinschaftlich einen Kompromiss zu schließen, wie es in einer Demokratie möglich ist und sein sollte?
Und warum verhindern das 'Sollte' unsere Politiker?
Nur mal einfach gesagt Rentenanspruch 1990 68 %, jetzt 48 %, würde mal sagen, den Staat heruntergewirtschaftet.
Schauen Sie doch ganz einfach auf ihre Strasse vorm Haus, oder auf die wirtschaftliche Lage ihrer Stadt.
Eine Bitte von Betrugsunternehmen, die von unseren Politikern seit Jahren funktioniert, ist die Angabe von angeblichen Arbeitsplätzen!
Dazu gehöhren Autoindustrie, Energieunternehmen und Lobbyismusverbänden und weitere.
Wer von Euch Individualisten benötigt also den Staat Deutschland, wir haben Europa, und wir leben nicht als Mensch in diesem aufgezwungen politischen Gebilde wie in einem Zoo, in dem uns Politiker mit BlaBla, fast wie Tierpfleger behandeln. Tierpfleger kümmern sich um jeden einzelnen, das haben unsere Politiker nicht verstanden!

Gruß
Tom_K

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lsdeep2000@aol.com 05.09.2017, 02:59
31. @ 13. Die eigentliche Farce

"Die eigentliche Farce ist, dass sich angeblich unabhängige und objektive Medien damit zufrieden geben nur ein TV Duell auszurichten. Warum nicht einfach einen zweiten Termin ansetzen und warten wer sich erlaubt dem fernzubleiben. Ich interpretiere die Verweigerung der CDU zu einem zweiten TV Duell als deren Unwillen sich dem Wahlvolk zu stellen (insbesondere da es ja so viele Unentschlossene gibt) und den TV Sendern unterstelle ich mangelndes Interesse daran ihren Informationsauftrag nachzukommen. Auch dafür bezahle ich GEZ Gebühren."

vielen dank, ich kommentierte das bei einigen artikeln aehnlich. teilweise schien diese meinung aber nicht publikationsreif. schoen zu wissen, man ist nicht allein mit dieser auffassung.
und warum nicht 5 termine ueber die wochen ansetzen und alle kandidaten einladen ohne vorabsprachen zum fragenkatalog?
das deutsche universum besteht nicht nur aus merkel und schulz. teilnehmen darf jeder spitzenkandidat einer zugelassenen partei, fernbleiben darf auch jeder, wenn das format nicht passt.
ja wir zahlen absurde gez gebuehren, offensichtlich um einer regierungspresse lauschen zu duerfen. was dort praesentiert wurde ist bananenrepublik pur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pfeiffffer 05.09.2017, 03:40
32.

Meiner Meinung nach wurden mal wieder die entscheidenden Fragen nicht gestellt.

Wie werden wir die ganzen ungebetenen Gäste wieder los, die Merkel ins Land geholt hat, von den wirklichen Flüchtlingen, die hier Asyl verdienen, mal abgesehen.

Die Digitalisierung wird in diesem Land Millionen von Jobs vernichten und heutige Jobs, die von qualifizierten Arbeitnehmern verrichtet werden, werden in Zukunft von unqualifizierten Arbeitnehmern (selbstverständlich zu geringeren Löhnen) erledigt werden.

Und wenn die Politik so weiter macht und die Autoindustrie mit dem Stuß von Elektromobilen in den Ruin treibt, werden weitere 10.000de Jobs verloren gehen.

Wie sollen diese Jobs ersetzt werden, bzw diese dann arbeitslosen Arbeitnehmer zumindestens habwegs gleichwertig beschäftigt werden?

Und damit kommen wir zur Integration. Wenn demnächst Millionen von Jobs verloren gehen und somit Millionen von Deutschen arbeitslos werden, in was will die Politik denn irgendjemand, egal von woher, integrieren? Wir brauchen schlicht und ergreifend keine weitere Menschen, weil wir haben nicht mal für die hier lebenden genug Jobs.

Und nochmal Flüchtlinge:
Uns wurde ja eine verschärfte Abschiebung kriminineller Ausländer in Aussicht gestellt.

Was ich dann davon mitbekommen habe ist, daß dann eine 15jährige Nepalesin, die in Deutschland geboren wurde, samt ihrer Familie, die anscheinend gut integriert ist und dem Steuerzahler nicht auf der Tasche liegt, abgeschoben wurde und nun, gottseidank, wieder nach Deutschland einreisen durfte.

Aber die ganzen antanzenden und drogendealenden Nafris,die sich mit verschiedenen Identitäten hier Leistungen erschleichen, laufen hier weiter frei rum, weil man die,leider, leider, nicht abschieben kann?

Weiter, Steuern:

Warum zahlen internationale Konzerne fast weniger Steuern in Deutschland als ich?

Warum wird jeder deutsche kleine Steuerzahler vom Finanzamt gepiesackt, bis er auch den letzen Cent Zinsen angibt, den er überhaupt noch auf sein Sparguthaben erhält, wärend die Großkonzerne ihre Gewinne verschleiern und im Puff in Barcelona oder wo auch immer verhuren und versaufen?

Thema Gerechtigkeit, würde ich mal sagen.

Wurde alles nicht angesprochen, dafür aber wann wer das letzte mal in der Kirche war, Dieselmotoren, wie hart man denn mit dem Erdogan in's Gericht gehen würde, wenn mann dann so könnte, wenn man wollte, also eher doch nicht.

Also, wie üblich, verschwendete 90 Minuten auf Kosten der Gebührenzahler.

Wie üblich bezahlen wir ja noch dafür, was uns verblödet.

Und Mutti schwebt über uns, die Raute formend und spricht zu uns:

Alles wird gut, sie kennen mich, wir schaffen das.

Und Mehltau legt sich wie ein Leichentuch über Deutschland..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fördeanwohner 05.09.2017, 06:29
33. -

Zitat von spon-facebook-695128855
Nur schade, dass es in mitten einer scheinbar funktionierenden Demokratie nicht möglich ist, den Namen dieser Partei zu nennen. Wie auch immer - wir sind uns einig: Auch ich werde dieser Alternative meine Stimme zukommen lassen.
Sie können sich dafür bei Gauland, Arppe, Höcke, Storch &Co bedanken, denn die sind dafür verantwortlich, dass die meisten Menschen die AfD als "Nazipartei" wahrnehmen.
Das liegt nicht an uns anderen, den Medien oder Frau Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 05.09.2017, 08:12
34. Wieso muß über dieses langweilige

nichtssagende und zeitverschwendende Duell jetzt tagelang geschrieben und diskutiert werden? Eigentlich kann man das Ergebnis ganz einfach zusammenfassen und damit ist es gut: Die beiden Kandidaten unterscheiden sich in ihrer politischen Agenda so gut wie gar nicht und werden deshalb, so steht es zu befürchten, eine weitere GroKo eingehen. Vielleicht ja mit dem von den Grünen geliehenen Konzept, nach zwei Jahren die Spitze zu wechseln:-)
Also zwei (weitere) Jahre Merkel, zwei Jahre Schulz! Den Unterschied bemerkt eh keiner!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123Valentino 05.09.2017, 11:05
35. Die Kandidaten..,.

waren bekannt , das was sie wie sagen würden war vorhersehbar. Neu war eine neu Qualität des Journalismus, unterirdisch, am Morgen nach der Fragestunde, erlaüterte Herr Strunz seine Vorgehensweise, ausführlich für die Zuschauer in Sat 1 , die hatten sicher anderes vor.
Mithin verglich er das "Duell" von Merkel und Schulz mit einem Boxkampf, welche Vorstellungen hat dieser Mensch davon wie Demokratie funktioniert? Seine Gedankenwelt scheint irgendwo , zwischen " Bauer sucht Frau "
und Frauentausch , zu pendeln. Aber bitte, dieser Mann sollte sich nicht Journalist nennen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beccaria 05.09.2017, 15:59
36. Thema Staatsverschuldung

Interessanterweise ist dieses Thema sowohl in der Elefantenrunde als auch der der 5 Zwerge nicht angesprochen worden. Wann sollen die Schulden beglichen werden oder wie will sich die Politik der 2 Billionen € entledigen ? Dass die Youtuber das Thema nicht ansprechen -klar, sie wissen es nicht obwohl sie es ausbaden müssen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4