Forum: Politik
Dauerrede im US-Senat: Die große Ted-Cruz-Show
DPA

Er redet und redet und redet: Der bissige Rechtsaußen-Senator Ted Cruz rechnet seit Dienstagnachmittag mit der Gesundheitsreform des US-Präsidenten ab. Ununterbrochen, Stunde um Stunde. Wie lange wird er noch durchhalten?

Seite 1 von 6
derigel3000 25.09.2013, 07:55
1. optional

PAH! Als die texanische Senatorin (die in den Turnschuhen) so eine Marathon-Rede gegen ein verändertes Abtreibungsgesetz hielt, war SPON noch voll des Lobes für ihre Tapferkeit. Jetzt ist es ein Republikaner und man kann die Keule auspacken! Ist das Journalismus? Bedingungslose Neutralität?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtpazifist 25.09.2013, 08:04
2.

"Er hat jetzt schon zig Mal erklärt, warum die USA nicht all ihren Bürgern einen Versicherungsschutz gewähren sollten."

Un trotzdem verwechselt der SPON-Reporter immer noch 'aufzwingen' mit 'gewähren'.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 25.09.2013, 08:05
3.

Wenn er seine Rede gegen irgendetwas wirklich problematisches wenden würde, dann würde ich ihn vielleicht sogar dafür respektieren. Ich meine, da gibt es unter Obama doch so viel. Guantanamo, Libyen, fragwürdige Politik in Syrien, NSA-Affäre, Brandmarkung von Whistleblowern und Journalisten, Fortführung des aufgeblähten Militärapparates, Kadavergehorsam gegenüber Israel, die immer noch kriselnde Wirtschaft, die bröckelnde Infrastruktur, die Verarmung der Gesellschaft, die Bildungsmisere... jede Menge Dinge die man ihm vorwerfen könnte.

Aber in diesem Dritte-Welt-Land unter den Großmächten den ersten Schritt zu einem modernen Gesundheitssystem wieder zerschlagen zu wollen... das ist schon bizarr. Das zeigt nur, wie sehr es Leuten wie Cruz um ihre eigene Karriere geht und wie wenig um ihr Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 25.09.2013, 08:43
4. Undemokratisch

Mit Demokratie scheint der Herr nicht viel am Hut zu haben. Wenn er eine andere Meinung hat, dann muss er eine Mehrheit von seiner Meinung überzeugen. Das ist keine große Show, sondern einfach nur peinlich und erinnert eher an ein trotziges, ungezogenes Kind. Falls jemand mit einem so unterentwickelten Demokratieverständins jemals US-Präsident weren sollte, dann gute Nacht Amerika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 25.09.2013, 08:54
5. Solche Leute braucht das Land!

Es hat ja zum Glück kaum andere Probleme. Er hat offenbar das großartige Format eines GW.Bush. Unser Dr.Strauß würde wohl zu seiner zukünftigen Präsidentschaft fragen: "hat der Mann eigentlich Abitur?"
Aber das spielt keine Rolle, Wall Street wird ihm bei der Bewältigung aller Probleme helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badduck 25.09.2013, 08:56
6. Greift

denn hier:
"Obamacare sollten die Geldmittel gestrichen werden, deshalb beabsichtige ich zu sprechen, bis ich nicht mehr stehen kann."
auch das amerikanische Gesundheitssystem? LOL

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fackus 25.09.2013, 08:57
7. die spinnen die Amis

mehr is nicht zu sagen dazu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter.Lublewski 25.09.2013, 08:59
8. Heiße Luft

Ganz gleich, wie lang die Rede ist: Es bleibt doch heiße Luft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxibutz 25.09.2013, 09:00
9. Hoffentlich ...

sind die Amis nicht so doof, diese Schmierenkomödianten 2015 zu wählen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6