Forum: Politik
Davos-Gipfel: Chef des Weltwirtschaftsforums will Merkel als EU-Kommissionschefin
AFP

Was kommt nach der Kanzlerschaft? Kurz vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos wünscht sich dessen Gründer Klaus Schwab im SPIEGEL den EU-Spitzenposten für Angela Merkel: "Ich sehe niemanden außer ihr, der das könnte."

Seite 5 von 5
pharisaer 12.01.2019, 01:34
40. Um in der Welt

mit-reden zu können, muss man eine funktionierende Armee haben. Die innerhalb Europas, Nordafrikas, dem Nahen Osten und in der Türkei, sofort einsetzbar ist. Innerhalb von 2-3 Tagen muss eine komplette Brigade mit 5.000 Mann, samt Kampfpanzer von Brandenburg nach Andalusien oder in den Libanon verlegt werden können. Wenn das die Bundeswehr schaffen würde....Wäre sie ein ernstzunehmender Gegner. Wenn zeitgleich, die Verteidigungsfähigkeit in der BRD nicht eingeschränkt ist. Ganz ohne Militär, wird es kein Mitsprache-Recht geben. Im Gegenteil. Man wird zum Spiel seiner Nachbarn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 12.01.2019, 01:44
41. Wenn das mit der EU noch was werden soll,

müssten mal neue Leute mit neuen Ideen ran. Es ist alles eingefahren, man kümmert sich um Nebensächlichkeiten, die echten Probleme werden nicht gelöst.
Und wenn mal einer mit ner Idee kommt, dann entweder eine EU-Steuer oder eine EU-Armee. Das sind natürlich Ideen, die eine neue EU-Euphorie hervorrufen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnubbeldu 12.01.2019, 07:03
42. Warum diese Aufregung?

Sie hatte erklärt KEINE politischen Ämter mehr nach ihrer Kanzlerschaft führen zu wollen:

https://www.tagesspiegel.de/politik/angela-merkel-verzichtet-auf-parteivorsitz-es-ist-zeit-ein-neues-kapitel-aufzuschlagen/23242910.html

Meines Wissens nach gab es sogar bei der Presseerklärung von ihr dass auch ein EU-Amt nicht mehr nach dem Ausscheiden als Kanzlerin in Frage kommt.

Was soll die Aufregung?

Wenn ich Frau Merkel wäre, würde ich mich in mein Privatleben zurückziehen. Die Frau entscheidet für sich, benötigt keinerlei Profilierung ihrer Person und macht aus dem Rest des Lebens das Beste. Was anderes kann man der Frau doch nicht wünschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gantenbein3 12.01.2019, 09:55
43. Einer musste ja damit anfangen

...sich über eine adäquate Anschlussverwendung der Lichtgestalt Gedanken zu machen. So ein Juwel lässt man nicht einfach in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Und klar ist, dass es auf der internationalen Bühne sein muss. Die nationale Bühne war ihr sowieso zu mickrig, auch und gerade wenn sie sich demonstrativ in Bescheidenheit übte. Armer Manfred Weber. Nun muss er sich von ihr auch noch die Butter vom Brot holen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich.grimm@gmx.de 12.01.2019, 13:49
44. Offenbarung

Das Ansinnen dieses ehrenwerten Herrn Schwab sagt alles. Denn kein Politiker, keine Politikerin vertritt das Kapital derart massiv und nachhaltig wie Frau Merkel. Ihren Treueschwur, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden sieht Merkel seit Beginn ihrer Amtszeiten lediglich für Unternehmen und Konzerne. Das deutsche Volk war dämlich genug (man entschuldige mir bitte diesen Ausfall) genau diese Oberlobbyistin immer und immer wieder zu wählen.
Und weil Herr Schwab offensichtlich Euro-Noten auf beiden Augen hat, entging ihm bislang, dass gerade Merkel, in Assistenz eines Herrn Schäuble, Europa aber auch Deutschland massiv geschädigt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zippo2012 13.01.2019, 20:46
45. ................

"Ich sehe niemanden außer ihr, der das könnte."
Damit könnte der Mann momentan tatsächlich recht haben aber auch eine Angela Merkel hat ihren Zenit irgendwann überschritten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5