Forum: Politik
De Maiziere und von der Leyen zu G36: Fehler? Macht ein Minister nicht
DPA

Zahllose Gutachten wurden erstellt, ständig die Soldaten befragt: Thomas de Maizière will sich in der G36-Affäre keine Versäumnisse vorwerfen lassen. Beistand kriegt er von Ursula von der Leyen. Die Harmonie-Show nützt beiden.

Seite 7 von 8
nightwarrior 11.06.2015, 07:17
60. Fakten.

1.) Das G-36 ist bis auf wenige Details Stand der Technik von 1945. Wie übrigens alle Sturmgewehre.
Unterschiede sind allensfalls in der Verwendung und Bearbeitung der eingesetzten Materialien, Zieloptik und Zubehör.
2.) Die Meinung von Fachleuten war schon immer Zweitrangig. Es gilt das Primat der Politik (oder wie Zyniker behaupten: politische Affereien haben vorrang)!
Fachmeinungen gelten nur dann, wenn sie die politische Agenda stützen. Und wer meckert, wird abgeschoben oder zwangspensioniert.
3.) Das Konkurrenz-Modell zum G-36 war das österreichische STEYR AUG = Sturmgewehr 77. Da diese Waffe weder aus den USA, noch aus Israel stammt, war sie aus politischer Sicht nicht tragbar.
4.) Politiker brauchen Dank parlamentarischer Immunität keine Konsequenzen befürchten. Insbesondere da Deutschland ja jetzt auf der Seite der "Guten" steht.
5.) Was das Thema Nachrüstung/Kampfwertsteigerung des G-36 angeht, H&K hat nix zu verschenken. Wenn aber die BW nix zahlen will, gibts auch keine Nachrüstung.

Beitrag melden
alexanderoscar 11.06.2015, 07:26
61.

Zitat von zehwa
Im Sperrfeuer wird nicht gezielt geschossen. Mehrere Schuetzen erzeugen eine Kugelwolke, ob das Gewehr dann 30 cm abweicht, ist egal.
Es geht aber darum, wenn ich zurück auf Einzelfeuer gehe, dass dann das Gewehr eine Abweichung hat die nicht zulässig ist und den Soldaten das Leben kosten kann.

Beitrag melden
torquemada13 11.06.2015, 07:27
62. Fehler liegt bei der Politik

Der Fehler wurde bereits Anfang der 90'er Jahre gemacht. HK hatte über 20 Jahre an einem neuen, sehr guten und wegweisenden Sturmgewehr gearbeitet, dem G11. Diese Waffe hatte Anfang der 90'er Jahre bereits die Erprobung bei der BW durchlaufen und bestanden. 1993 hatte die Politik entschieden, dass wir nur noch von Freunden umgeben sind. Und deshalb die Anschaffung des G11 gestoppt, da zu teuer und da angeblich solch eine hochwertige Waffe für die BW nicht mehr benötigt wurde. Und dann wurde 1997 stattdessen das Billigteil, "plastic fantastic" G36 angeschafft. Was für ein Murks! Das gleiche gilt übrigens für den Eurofighter. Die Anforderungen in Bezug auf Feuerkraft und Manövrierbarkeit an das Vormodell Jäger 90 wurde Anfang der 90'er drastisch zurückgeschraubt. Und deshalb haben wir heute diesen schrottigen 4th generation fighter. Die BW verfügt über kein einziges Kampfflugzeug der 5. Generation. Sie vefügt über keinen einzigen Lenkwaffenzerstörer, die Kampfhubschrauber bleiben am Boden etc.pp. Ganz klar. Die BW kann heute Deutschland nicht mehr verteidigen. Sie verfügt weder über das Material noch über die erforderlichen Soldaten. Eine Reform ist dringend geboten aber von den inkompetenten politischen Entscheidungsträgern nicht gewünscht! Das ist halt eine typische Politik von Merkel und vdL.

Beitrag melden
clemensbarono 11.06.2015, 07:29
63. Minister machen keine Fehler

Selbstverständlich bin ich kein CDU oder CSU Wähler oder Anhänger. Jedoch hat mir dieser Gutemberg als Verteidigungsminister zugesagt. Bei dem Herrn hatte ich den Eindruck, dass er weiß worüber er spricht. Bei sehr vielen anderen Ministern habe ich eher den Eindruck, dass sie "nur" etwas erzählen, was ihnen zugearbeitet wurde und auch deswegen kein Bewußtsein haben, selbst etwas falsch gemacht zu haben !?

Beitrag melden
berns 11.06.2015, 07:33
64. Zurücktreten, aber bitte gleich!

Unglaublich,dass so unfähige Leute (CDU) immer noch nicht zurückgetreten wurden!

Beitrag melden
Benjamin1965 11.06.2015, 07:37
65. Kommt eben darauf an

Zitat von captainrenault
zahllosen andere Länder benutzen es und nörgeln nicht
Stimmt. Und das Gewehr tut wahrscheinlich genau das, wofuer es konstruiert wurde. Dauerfeuer scheint eben nicht im Design vorgesehen zu sein.

Die Inkompetenz liegt also am ehesten dort, wo der Anforderungskatalog erstellt wird. Die eierlegende Woll-Milch-Sau gibt es eben nicht.

Beitrag melden
rocky_heike 11.06.2015, 07:38
66.

Die ganzen Pannen, nicht nur beim G36, deuten daraufhin, dass dieses Ministerium kein Projekt Management kann. Ich mache zwei Vorschläge:
a.) 10 Staatssekretäre an die Uni, es gibt inzwischen Studiengänge. b.) Man holt sich Projekt Manager aus der Freien Wirtschaft, die Großprojekte leiten, etwa solche die Staudämme oder Autobahnkreuze bauen.

Beitrag melden
bruno_67 11.06.2015, 07:55
67.

Zitat von tomcat1040
.....Und die Allzweckwaffe UvdL erteilt diesem Ossi- exSeilschaft- Dilletanten auch noch postpekuniär die Absolution! Horror! .....
Ich weis ja, dass Ossi-Bashing (u.a.wegen der "herausragenden Leistungen" von Merkel und Gauck) gerade wieder im Kommen ist, hier tun Sie den Ossis aber Unrecht.

Dieser de Maiziere ist in Bonn geboren und machte seine ersten politischen Schritte in West-Berlin. Erst nach der Wende machte er, gefördert durch seinen Cousin Lothar de Maiziere, dem letzten MP der DDR, im Osten Karriere.

Beitrag melden
comptur 11.06.2015, 08:37
68.

Welche Regierung hat die Soldaten mit den angeblich untauglichen Gewehren nach Afghanistan geschickt?

Beitrag melden
merlin 2 11.06.2015, 08:39
69.

Zitat von Poseri
[...] Wir reden hier von einer Abweichung von 30cm bei Dauerfeuer, wen zum Teufel interessiert das? Bei Dauerfeuer wird nicht gezielt geschossen - das interessiert schlicht nicht. Dauer/Sperrfeuer wird von mehreren Soldaten auf eine bestimmt Fläche gebracht und das war es auch schon - das geht mit dem G36 wunderbar und, nur mal so nebenbei, wird so gut wie gar nicht praktiziert. US-Verhältnisse wie "die Masse machts" ist halt nicht so unser Ding. [...]
Bitte nicht falsche Dinge beim Vorgänger abschreiben und dann als Argument benutzen.
Wir reden hier von 30cm Abweichung bei gezieltem Schießen, wenn das Ding heiß geschossen ist.
Und bei 30cm schießt man dann am Ziel vorbei.

Beitrag melden
Seite 7 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!