Forum: Politik
Debakel um Instandsetzung: Fortschritt bei "Gorch Fock"-Sanierung offenbar sehr gerin
Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Ende Juni sollte das Segelschulschiff wenigstens wieder schwimmen, doch einem Medienbericht zufolge verzögert sich die teure Sanierung der "Gorch Fock" weiter. CSU-Chef Söder schlägt eine radikale Lösung vor.

Seite 1 von 10
gutmichl 07.04.2019, 08:38
1. Söder hat recht

Es wird Zeit, dass die Bundeswehr wieder ein Armee wird. Segelschiffe und das Bohren von Brunnen waren vielleicht Themen des Militärs von Anno 1600.
Die Nato-Forderung nach 2 % scheint man heute mit Museumsartikeln und Beraterhonoraren erfüllen zu wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-11 07.04.2019, 08:45
2. Missmanagement

Es ist einfach nur unglaublich.
Bei einer solchen Kostenexplosion kann schon mal der entfernte Gedanke von Korruption aufkommen. So schusselig oder, sorry ... doof, kann eigentlich niemand sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ontologix II 07.04.2019, 08:51
3. Symptomatisch für die CDU

1996 beschlossen Kanzler Kohl (CDU) und der regierende Bürgermeister Diepgen (CDU) den Bau des Flughafens BER am Standort Schönefeld, der als ungeeignet galt. 2006, Merkel war schon Kanzlerin, war Baubeginn. 2011 sollte eröffnet werden.
2014 war Baubeginn für den neuen Flughafen Istanbul. 2018/19 sollte eröffnet werden, was auch geschah.
Vielleicht sollte man die Gorch Fock in die Türkei zu Erdogan verholen. damit sie dort noch zu unseren Lebzeiten restauriert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokrat2 07.04.2019, 08:56
4. CDU-Ministerin Leyen liebt die Seefahrt ....

... koste es , was es wolle. Es ist ja nicht ihr Geld, das sie zum Fenster hinaus wirft. Wer gebietet dieser "unfähigen Dame" eigentlich mal Einhalt? Der Skandal bleibt uns erhalten, aber auch das Gespött der anderen Nationen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kater Bolle 07.04.2019, 08:58
5. Herr Söder hat hier wirklich recht .....

Selbst als Museumsschiff viel zu teuer.
Auch an den Unterhalt denken.
Auch hat die Gorch Fock nun wirklich nichts mit Verteidigung zu tun.
Beim Stichwort Museumsschiff fällt mir auch auf, das in den Medien öfter von erfolgreichen Eröffnungen Museen aller Art berichtet wird als von Eröffnung zukunftsweisender Dinge.
Da hört man aus China weit aus mehr.
Wir sollten uns mehr mit unserer Zukunft befassen als das ganze Geld in Museen zu stecken.
Bitte immer auch an Folge und Betriebskosten denken.
Unsere nachfolgenden Generationen werden es uns danken.
In Museen die Vergangenheit bestaunen aber keine Zukunft.
Das kann nicht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Henderson 07.04.2019, 08:59
6. Recht hat er

Wer braucht im Digital-Zeitalter noch Segelschiffe? Was können Offiziersanwärter dort für die moderne Seekriegsführung lernen? Mir erscheint es ehr ein Traditions-/Statussymbol als ein für den Dienst notwendiges Ausbildungsgerät zu sein. Was die Elsflether Insolvents-Werft betrifft, 135 Millionen bei gerade einmal 115 Mitarbeitern, da hätte man die Mitarbeiter direkt subventionieren können und es wäre noch was zur Schiffssanierung übrig geblieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haichen 07.04.2019, 09:09
7. das Geld für was anderes ausgeben bringt nichts!

Dann passiert das gleiche wie bei der Gorch Fock. Das Geld wird hubschrauber die nicht fliegen oder für vergoldete Zündfunken ausgegeben. Da das bei der Bundeswehr aber schon immer so war, wüsste ich auch nicht wie man das ändern könnte. Der laden war schon immer resistent gegen so etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teutonengriller 07.04.2019, 09:13
8. Strenge Beobachtung?

Durch externe Beraterfirmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w50 07.04.2019, 09:15
9. In jeder gut geführten Firma

Wäre der verantwortliche Chef gefeuert worden. Nur v.d.L. kann ein Desaster nach dem anderen weglächrln und für nächste Katastrophe begleiten. Selbst die Vorbereitung auf Zeugenaussagen vor einem Untersuchungsausschuss gelten fast als Kavaliersdelikt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10