Forum: Politik
Debatte über Meinungsfreiheit: Kanzlerin verteidigt Kramp-Karrenbauer
FELIPE TRUEBA/EPA-EFE/REX

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer steht wegen ihrer "Meinungsmache"-Äußerungen in der Kritik, auch in der Union regte sich Unverständnis. Prominente Unterstützung erhält sie jetzt unter anderem von Angela Merkel.

Seite 14 von 49
zensurgegner2017 29.05.2019, 09:52
130.

Zitat von bammy
Ich könnte mir vorstellen, das es irgendwann Gesetze geben wird, gerade auch weil Geld mit YouTube verdient wird, wo man ab sagen wir mal, 10.000 es gewisse Regeln oder Gesetze einzuhalten gilt. Heute müssen schon Portale ab 2Mio User bestimmte Auflagen erfüllen. Unregulierte Accounts 5, 6 oder 7 stelligen Userzahlen laden doch zum Missbrauch förmlich ein. Es wurde in der Tat gerade vorgeführt. Es gibt ja auch bestimmte Regeln, wie Parteien im Wahlkampf für sich werben dürfen. Und dann kommt ein junger YouTuber daher und postet ein Video, das er nicht mal selber produziert haben muß, um Parteien im Wahlkampf zu schaden. Wenn das ein Video ist, das lange geht und viel Polemik und Halbwahrheiten enthält, lässt sich nicht mal in kurzer Zeit eine fundierte Antwort zu produzieren. Ich kann wenn ich will, jede Partei damit schaden (zerstören). Soll so destruktiv in Zukunft unsere Wahlen aussehen. Ich bin mir sicher, das das diesmal nur der Anfang, ein Testballon war.
Analogistan Teil 200?

Was Sie fordern bedeutet:

Zeitungen und Fernsehen (Private) dürfen nur Dinge bringen, die irgendwelche Auflagen erfüllen?
Nehmen wir das YT Video

Was von diesem Video DÜRFEN nach aktueller Rechtslage Medien NICHT senden?
Macht sich dann nicht auch SPON haftbar, wenn Sie den Inhalt dieses Videos immer und immer wieder verlinken?

Oder ist es nicht etwa eher so, dass die Meinung eines Marktschreiers auf dem Markplatz keinen juckt, wenn der Marktschreier aber im Internet und nicht auf dem Marktplatz schreit dann juckt es viele, also Zensur/Auflagen her

Was ist, wenn wie am Wahlvortag 27 Parteien dazu aufrufen, die AFD nicht zu wählen
Ist das dann illegal, weil die AFD nicht binnen angemessener Zeit darauf reagieren kann?
Muss man sich bei Kritik dann hinten an stellen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jk1! 29.05.2019, 09:52
131. Rezo und sein Video sind nicht das Problem

auch nicht die 70 anderen Youtuber.
Wie oft haben sich schon Künstler oder andere zu gemeinsamen Aufrufen zusammen getan?
Das Problem sind die Plattformen, die sich ja selber nicht als Medien sehen, obwohl sie von allen so bezeichnet werden.
In der analogen Welt gibt es ein Presserecht und eine klare Verantwortlichkeit bei den Publizierenden. Keine Zeitung würde einen ungeprüften Gastartikel drucken oder massenhaft Leserbriefe mit fake news drucken. Daran krankt es bei den digitalen Medien und es ist mehr als fraglich, ob der gesamte traffic tatsächlich über die Algorithmen adäquat gecheckt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joke61 29.05.2019, 09:52
132. Ich weiß nicht was der ganze Aufriss soll!

Hätte Rezo sich ausschließlich mit der AFD beschäftigt, hätte AKK dafür gesorgt, dass er das Bundesverdienstkreuz bekommt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 29.05.2019, 09:53
133. Kopfschütteln

Zitat von taglöhner
Welcher Äußerung AKK's ennehmen Sie, dass das Volk zu schweigen hat und die Meinungsbildung den Parteien vorbehalten? Wir wollen hier doch hoffentlich keine Falschinformationen teilen, oder?
Überhaupt gelesen? Ich habe geschrieben, dass AKK ...

"... die Stelle im GG zitieren, wo die politische Meinungsbildung den Parteien vorbehalten ist und das Volk zu schweigen hat."

Ich habe nicht geschrieben, dass sie dies gesagt hat. Und so nebenbei (bevor Sie im GG nachblättern): Es ist dort nicht zu finden. Und daher ist auch die Kritik der AKK nicht angebracht´.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 29.05.2019, 09:55
134. Planbewirtschaftung der Meinungen?

Zitat von bammy
Da hole ich mir einen Top Produzenten, der mir eine Kunstfigur zu einem YoTuber und Influencer harmlos aufbaut und im entscheidenden Moment seine Follower mit der meiner vorgegebenen Meinung bespielt. Sollen später so Wahlen entschieden werden?
Glauben Sie allen Ernstes, man könne so eine Inet-Rakete planen? Nach dem Motto: "Geld schießt Tore"? Warum sind eigentlich die Podcats der Kanzlerin so ein Ladenhüter? Die hat unvergleichlich mehr Ressourcen, PR- und Orga-Staff hinter sich als irgendein anderer "Influencer" - und doch 'rocken' ihre digitalen Ergüsse nicht.

Nee, nee, mit dieser Story kommen Sie dem angeblichen Geheimnis #Rezo nicht auf die Spur. Nutzen Sie lieber "Ockhams Rasiermesser", denn das dürfte Ihnen zur Erkenntnis verhelfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt-C. Hose 29.05.2019, 09:55
135.

Zitat von Hörbört
Schauen Sie sich das mal an: "Jahrzehnte nach der Spiegel-Affäre greift das @BMI_Bund das Redaktionsgeheimnis an: Deutsche Geheimdienste sollen Verlage, Sender und Journalist:innen hacken dürfen, um per Online-Durchsuchung die Identität von Quellen zu enttarnen" (Reporter ohne Grenzen) https://twitter.com/damossb/status/1133616971776516096
Gehen Sie mal davon aus, dass die NSA und der britische Geheimdienst das sowieso längst können und tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sozialminister 29.05.2019, 09:55
136. Verrohung

Alles klar, CDU. Das faktenreiche Rezo-Video ist eine Verrohung, die wir offensiv diskutieren müssen, aber Demonstranten mit aufrichtigem Anliegen als Pack, Mob oder Bots zu bezeichnen ist natürlich nicht beanstandenswert.

Ihr Dauerlügner habt gar kein Problem mit der Art und Weise der Kommunikation, sonst wärt ihr selber respektvoller eurem vermeintlichen Arbeitgeber gegenüber. Ihr wollt einfach nur eure Deutungshoheit und eure Macht sichern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 29.05.2019, 09:55
137.

Zitat von steinbock8
wenn Ihr gute Politik machen würdet, dann wären solche Kommentare im Internet nicht möglich. Setzt Euch lieber mit den Inhalten auseinander und nicht mit den Personen. Außerdem könnt Ihr die Zeit nicht zurückdrehen. Ferner hat Kramp-Karrenbauer bis jetzt kaum einen Fettnäpfchen ausgelassen. Diese Dame wird nie Kanzlerin.
Doch die sind jederzeit möglich. Da gute Politik selten publik wird und nur die Fehlleistungen in Schlagzeilen passen.
Ich empfinde AKK als CDU Chefin als Fehlbesetzung. Aber sie hat für mich genauso viele Fettnäpfchen aufgesucht, wie jeder Andere auch. Nur ist sie scheinbar ein beliebtes Ziel der Presse.
Da können die Habeks dieser Welt loslassen was sie wollen. Sie werden dennoch gefeiert.
Es ist schade, das zu keiner Zeit mehr die Inhalte, sondern die Personen das Thema (auch in der Presse) sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vielflieger_1970 29.05.2019, 09:56
138.

Zitat von Listkaefer
... sind, Anstand zu wahren. Das gilt auch im digitalen Bereich. Schon seine *abgefuckte* Sprache disqualifiziert Rezo. Sein youtube Bruder im Geiste sorach gestern in der Phoenix-Runde von einer *abgekackten* Gesellschaft. Leute, ihr dürft Euch nicht wundern,dass andere Euch schon wegen Eurer Pornosprache nicht für voll nehmen. So reden nur primitive Rotzlöffel. Wenn Ihr meint, dass seien Zeichen für jung und unkonventionell, dann fehlt Euch der Anstand - falls Ihr überhaupt noch wisst, was das ist. Rezos Inhalte waren populistisch wie Pöbeleien im Suff. seine Vereinfachungen kennen nur schwarz oder weiß, sie differenzieren nichts. Die Wirklichkeit ist komplexer. Das waren ein paar Wahrheiten mit Primitivitäten vermischt. Rezo missbraucht Meinungsfreiheit, um ganze Parteien - d i e SPD, d i e CDU - verbal hinzurichten. Nicht strafbar, aber grob unreif und unfair. Wie Trump, und jedenfalls außerhalb meiner Toleranzschwelle.
Geht es auch eine Nummer kleiner oder glauben Sie wirklich, Ihre sehr weit hergeholten Thesen und Übertreibungen würden auch nur einen jungen Menschen hinter dem Ofen hervorlocken? Wenn Sie das schon für Pöbelei halten, was sind dann gefühlte 99,9% sämtlicher AfD-nahen Clips im Netz? Rezo hat sein Publikum und wählt die Sprache, die er für richtig hält. Man mag das mögen oder nicht, jedenfalls ist Ihre Kritik total überzogen und damit leider lächerlich geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 29.05.2019, 09:56
139.

Zitat von kajoter
Nur zur Erinnerung: Die Uploadfilter haben den durchaus sehr ernst zu nehmenden Hintergrund, Komponisten, Autoren und generell Urheberrechte zu schützen. Das ist eine gute Sache, da die Internetgemeinde meint, buchstäblich alles geschenkt zu bekommen. Diese Einstellung ist asozial und wird im Endeffekt dazu führen, dass kreative Berufsgruppen in noch stärkere Armut geraten - es sei denn, sie machen erfolgreich Pop und andere Volksbelustigungen. Die Verbindung zu einer Meinungszensur ist durch die Filter in keiner Weise gegeben, sondern eine reine Verschwörungstheorie Ihrerseits.
Natürlich, und Zitronenfalter falten Zitronen.....
Das Urheberrecht war und ist ausreichend. Auch ohne Filter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 49