Forum: Politik
Debatte über Meinungsfreiheit: Kanzlerin verteidigt Kramp-Karrenbauer
FELIPE TRUEBA/EPA-EFE/REX

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer steht wegen ihrer "Meinungsmache"-Äußerungen in der Kritik, auch in der Union regte sich Unverständnis. Prominente Unterstützung erhält sie jetzt unter anderem von Angela Merkel.

Seite 21 von 49
haresu 29.05.2019, 10:28
200.

Zitat von skylarkin
So sehr es mit schwer fällt, aber in dieser Sache muss ich AKK recht geben. Youtuber mit so einer Reichweite habe eine besondere Verantwortung. Sie haben eine Einflussmöglichkeit und Reichweite die weit über die vieler konventioneller Medien hinausgeht. Aber während Zeitungen, Radio, Fernsehen, Kodexen und Regularien hinsichtlich ihrer Tätigkeit, auch im politischen Bereich unterliegen, ist der Youtuber völlig frei. Warum? Es geht nicht darum bestimmte Meinungen zu unterdrücken, sondern Fairness zwischen den Medien herzustellen.
Verantwortung ja! Aber ist Rezo dieser Verantwortung etwa nicht gerecht geworden? Das Video ist doch hochgradig argumentativ, mit vielen Belegen, es macht sich angreifbar, lädt ein zur Diskussion und ist weit enfernt von Manipulation oder Meinungsmacht. Die CDU ist jetzt auch wirklich kein Opfer das sich nicht wehren könnte, dort hat man noch sehr viel mehr Reichweite und Einfluss als ein Youtuber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 29.05.2019, 10:28
201.

Zitat von ReinhardHasch
Unter diesen "Youtubern" sind die meisten nur "Schwätzer". An der Politik kann man sich immer reiben, egal welche Couleur. Einen Computer hat nahezu jeder Zuhause, also schreib ich auch mal was .Ich muss ja nicht dafür Rechenschaft ablegen.
Tun Sie ja hier gerade.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirage122 29.05.2019, 10:30
202. "Unsinn!"

Das meint unsere Dauer-Kanzlerin zum Thema AKK. Und der CDU-Mann Axel Fischer erzählt doch allen Ernstes etwas von einem "suboptimalen Wahlkampf". Für mich ist das der totale Realitätsverlust. Dann wundert mich nur, woher die Verluste gekommen sind, wenn alles so toll gelaufen ist. Manchmal ist Selbstkritik ganz hilfreich, scheint aber bei den Christlichen nicht sonderlich zu funktionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
creative1708 29.05.2019, 10:30
203. Hätte....

.... AKK sich auch so geäußert wenn der Titel"die Zerstörung der AfD" gewesen wäre?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2017 29.05.2019, 10:31
204.

Zitat von ReinhardHasch
Unter diesen "Youtubern" sind die meisten nur "Schwätzer". An der Politik kann man sich immer reiben, egal welche Couleur. Einen Computer hat nahezu jeder Zuhause, also schreib ich auch mal was .Ich muss ja nicht dafür Rechenschaft ablegen.
Ein guter Beitrag

Er zeigt auf, die die wahrscheinlich Älteren wie Sie so rein gar keine Ahnung haben wovon die reden
Nicht ein bisschen
Aber immerhin eine Meinung

Kein YTer mit Reichweite ist ein Schwätzer, denn für Reichweite muss man Leistung bringen
Die Älteren schauen dann 10 Sekunden YT Kanal, und glauben zu wissen, wie der Hase läuft

Und deswegen kommt der Umgang mit Generation Z raus, wie die CDU und Co es vorleben
Arrogant
Überheblich
Felsenfest überzeugt es zu wissen, ohne Wissen zu haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 29.05.2019, 10:31
205. Die Mafia gibt es nicht, sagen die Kalabresen

Zitat von joke61
Bots vermuten Leute wie Sie doch ständig, wenns gegen Ihre eigene Meinung geht!
Woraus schließen Sie das? Wer sind denn Leute wie ich?
Und inwiefern spricht das gegen die Existenz von Bots?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RibyDe 29.05.2019, 10:32
206.

Zitat von jk1!
auch nicht die 70 anderen Youtuber. Wie oft haben sich schon Künstler oder andere zu gemeinsamen Aufrufen zusammen getan? Das Problem sind die Plattformen, die sich ja selber nicht als Medien sehen, obwohl sie von allen so bezeichnet werden. In der analogen Welt gibt es ein Presserecht und eine klare Verantwortlichkeit bei den Publizierenden. Keine Zeitung würde einen ungeprüften Gastartikel drucken oder massenhaft Leserbriefe mit fake news drucken. Daran krankt es bei den digitalen Medien und es ist mehr als fraglich, ob der gesamte traffic tatsächlich über die Algorithmen adäquat gecheckt werden kann.
Es krankt eigentlich bei ihnen wenn Sie Platformen wie Youtube zwanghaft in alte Modelle wie Zeitungen/TV Sender Pressen wollen. Anders gesagt: Sie passen wunderbar zur CDU. Sie sind nicht in der Lage sich von alten Modelen zu lösen und neues an zu nehmen ohne es in die akten Kategorien zu pressen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tschepalu 29.05.2019, 10:33
207. Akk

sie bemerkt ihren Fehltritt und versucht jetzt noch schnell zu retten was zu retten ist, aber ist es dafür nicht schon zu spät?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidschnucke 29.05.2019, 10:38
208. Welche

Zitat von ford-f-150
Die CDU erweckt den Anschein, dass sie sich sehr ärgert nicht selber so ein Mietmaul auf YouTube installiert zu haben. Waren andere wieder schneller und kreativer. Vielleicht liegt es am Durchschnittsalter der CDUler, dass man nicht auf solche Ideen kommt? Wo bleibt die Junge Union?
Junge Union? Die sind auch alt. Nicht an Jahren, sondern im Geist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 29.05.2019, 10:39
209. Regularien

Zitat von bammy
Aber leider sind auf Dauer ohne Regularien für Accounts mit hoher User-Anzahl dem Mißbrauch alle Tore geöffnet
Welche Regularien wollen Sie denn einführen? Und ab welcher Nutzerzahl/Reichweite?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 49