Forum: Politik
Debatte über Meinungsfreiheit: Kanzlerin verteidigt Kramp-Karrenbauer
FELIPE TRUEBA/EPA-EFE/REX

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer steht wegen ihrer "Meinungsmache"-Äußerungen in der Kritik, auch in der Union regte sich Unverständnis. Prominente Unterstützung erhält sie jetzt unter anderem von Angela Merkel.

Seite 48 von 49
zensurgegner2017 30.05.2019, 10:13
470.

Zitat von desktopper
AKK hat Recht. Ihr Vergleich mit Zeitungsredaktionen, die Vergleichbares machen würden, trifft den Nagel auf den Kopf. Die "YouTuber" zeigen schon eine erstaunliche Dünnhäutigkeit. In einer im Grunde banalen Diskussion gleich mit der (angeblichen) Einschränkung des Rechts auf freie Meinungsäußerung zu kommen, ist ein Armutszeugnis und zeigt den Mangel an sachlichen Argumenten.
Ich wusste gar nicht dass es in Deutschland verboten ist, wenn sich 60 Zeitungen dazu druchringen, gegen die CDU etwas zu sagen

Genau genommen passiert das doch tagtäglich
Irgendwelche Medien vertreten Meinungen
Und da Sie es anscheinend nicht mitbekommen: Alle Medien beschwerten sich über AKKs Äußerungen


Und zum Thema Argumente: Wo bitte sind den AKKs Argumente?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 30.05.2019, 10:26
471.

Zitat von zensurgegner2017
Leseverständnis Teil 2: Sie sagten: Zitat von taglöhner ". Nein, es gibt viele Meinungen, aber nur eine Wahrheit." Und das ist schlicht falsch, was der Spruch: Viele Wege führen nach Rom verdeutlicht Ich dachte , es wäre selbsterklärend und für jedermann verständlich Wahrscheinlich ist es zu kompliziert. Zum Rest sage ich nichts mehr
Der Spruch verdeutlicht das aber nicht, weil er meiner Aussage gar nicht widerspricht und Ihre nicht stützt.
Jetzt noch ein Spruch von mir:
Wer mit Kellyanne Conway ins Bett geht, wacht mit Trump wieder auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Senf-o-Mat 30.05.2019, 11:08
472. Aber ja aber nein aber ja....

Zitat von Kurt2.1
Ich stimme AKK zu. Sie will nicht die Meinungsfreiheit beschneiden, das ist völliger Quatsch, ebenso wie es völliger Quatsch wäre, diesen Wildwuchs im Internet weiter machen zu lassen, wie er möchte. Was soll als Nächstes kommen nach dieser geschlossenen unverantwortlichen Hetze gegen CDU, SPD und AfD? Wir können ja mal die Grünen fertigmachen oder die Linken. Munition haben sie genug geliefert. Dieses gezielte Anprangern per Internet ist nicht nur schlechter Stil, sondern es ist abseits jeglichen fairen Wettbewerbs. Es stellt sich die Frage, wer dahintersteckt. Die Akteure vor der Kamera sind wohl eher nicht die Initiatoren.
Hat Ihre Einlassung auch irgend einen Sinn? Die Meinungsfreiheit nicht einschränken, so lange niemand von ihr Gebrauch macht? Das verstehe ich nicht. Und gleich noch eine Verschwörungstheorie hinterher - wer steckt wohl dahinter? Dass jemand unter 30 eine Meinung hat und sie sagt, kann es ja nicht sein? Ich habe das Video von Rezo gelesen und nichts darin gefunden, was ich nicht immer schon wusste und was schon immer ein guter Grund für mich war, niemals CDU zu wählen. Ich bin übrigens knapp 50, nicht fremdgesteuert, hinter dieser Aussage stehe ich selbst. So was gibt es und das ist gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bassmonster 30.05.2019, 11:13
473. Der Sender einer Nachricht...

ist dafür verantwortlich seine Nachricht auch ankommt. D.h. AKKs Aussage ist nicht fehlinterpretiert worden. Sondern sie hat entweder das, was sie sagen wollte, nicht artikulieren können (unwahrscheinlich bei einer so erfahrenenen Berufspolitikerin), oder sie hat schlichtweg gesagt, was sie gemeint hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 30.05.2019, 11:42
474. Analog duplex

Zitat von bassmonster
ist dafür verantwortlich seine Nachricht auch ankommt. D.h. AKKs Aussage ist nicht fehlinterpretiert worden. Sondern sie hat entweder das, was sie sagen wollte, nicht artikulieren können (unwahrscheinlich bei einer so erfahrenenen Berufspolitikerin), oder sie hat schlichtweg gesagt, was sie gemeint hat.
So funktioniert Kommunikation nicht. Nirgends.
Wo kommen denn um Himmels Willen so frei schwebende Thesen her? Selbst ausgedacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freekmason 30.05.2019, 12:25
475.

Zitat von taglöhner
So funktioniert Kommunikation nicht. Nirgends. Wo kommen denn um Himmels Willen so frei schwebende Thesen her? Selbst ausgedacht?
nun, ich würde sagen, wie kommunikation nicht funktioniert, haben akk und cdu jetzt umfassend ausgelotet. Ihre these, kommunikation funktioniere nirgendwo so, dass jemand sagt, was er meint, ist übrigens auch nicht wirklich gut verankert. .

"Selbst ausgedacht?"
hatten Sie nicht kürzlich noch nach "originären gedanken" gefragt? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 30.05.2019, 13:52
476. Wirr im Dunst

Zitat von freekmason
nun, ich würde sagen, wie kommunikation nicht funktioniert, haben akk und cdu jetzt umfassend ausgelotet. Ihre these, kommunikation funktioniere nirgendwo so, dass jemand sagt, was er meint, ist übrigens auch nicht wirklich gut verankert. . "Selbst ausgedacht?" hatten Sie nicht kürzlich noch nach "originären gedanken" gefragt? ;)
Alter Ego, oder bloß seelenverwandt?
Meine These soll das sein? Woher haben Sie die denn :)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Kezzer 30.05.2019, 16:26
477.

Zitat von misterknowitall2
… deshalb hat Rezo ja auch mit Quellenangaben gearbeitet. Kann man dann ja einfach nachprüfen. Ganz im Gegensatz zu jedem gesprochenen Wort in einer Diskussionsrunde, wo auch hemmungslos gelogen und betrogen wird.
Zum größten Teil wird wohl eher gebullshittet. In beiden Fällen erzählt man Scheixxe, aber beim Lügen weiß man genauestens, dass es nicht stimmt, beim Bullshitten schert man sich einfach den Teuffel drum, ob das, was man behauptet, stimmt oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Kezzer 30.05.2019, 16:39
478.

Zitat von draco2007
Der Staat darf ihnen nicht das Wort verbieten. Aber ICH, als Gastwirt, Ladenbesitzer, Forumsbetreiber, darf das jederzeit.
Nein, das Wort verbieten darf eine Privatperson einer anderen keinesfalls mehr als der Staat. Sie braucht nur nicht Jedermann ein Forum zu bieten und auch keine Störer bei privaten Veranstaltungen zu dulden.
Das war natürlich gemeint, aber der erste Satz ist ungeschickt formuliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Kezzer 30.05.2019, 16:50
479.

Zitat von The Independent
Sie hat sinngemäß angekündigt, dass in entsprechenden Gremien diskutiert werden soll, ob die freie Meinungsäußerung im Online-Bereich reglementiert werden muss.
Nicht, soweit sie nicht mehr gesagt hat als ich von ihr gehört habe: Es solle geprüft werden, ob nicht online denselben Regeln Geltung verschafft werden solle, wie sie auch offline gelten.
Entweder ist dies genau keine Forderung nach Einschränkung der Meinungsfreiheit, oder es wird seit 70 Jahren Gesetzesbruch betrieben, denn seit damals ist Zensur durch unsere Verfassung verboten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 48 von 49