Forum: Politik
Debatte um Schulz' Abitur: Die Eingebildeten
REUTERS

Vieles kann man Martin Schulz vorhalten - aber bitte nicht seine angeblich unzureichende Bildung. Wer meint, dass einer ohne Abitur nicht Kanzler werden darf, kündigt den demokratischen Konsens auf.

Seite 1 von 29
thelinguist 09.12.2016, 14:34
1. Die Frage, ob ein Spitzenpolitiker Abitur hat, stand noch nie zur Debatte...

...weil bisher noch jeder Spitzenpolitiker Abitur hatte.

Aber ich glaube nicht, dass man Abi braucht um einen Staat zu lenken.

Beitrag melden
willibaldus 09.12.2016, 14:35
2.

Bravo. Beste Antwort aller Zeiten.

Beitrag melden
manicmecanic 09.12.2016, 14:38
3. Rückkehr zum Ständestaat ?

Guter Witz von den Wolkenkuckucksheimern,denn die BRD war nie etwas anderes,nur gut getarnt unter dem Deckmäntelchen jeder kanns hier schaffen.Das gilt sogar in den unteren Ligen der profanen Arbeitswelt,war vor 40 Jahren so und ist es immer noch.

Beitrag melden
bammy 09.12.2016, 14:41
4.

Es gibt genügend erfolgreiche Unternehmer ohne Hochschulabschluß. Und genügend erfolglose Unternehmer mit Hochschulabschluß.
Entscheident ist irgendwann die Erfahrung und die Integrität.
Und Beides kann Herr Schulz vorweisen.
Aber letztendlich entscheidet der Wähler.

Beitrag melden
muellerthomas 09.12.2016, 14:42
5.

Zitat von thelinguist
...weil bisher noch jeder Spitzenpolitiker Abitur hatte.
Der im Artikel genannten Lothar Spät und Michael Glos z.B. nicht.

Beitrag melden
Québec 09.12.2016, 14:43
6. Unerträglich

Unerträglich wenn diese beiden Journalisten das ernsthaft thematisieren. Als erfolgreicher Geschäftsmann ohne Abitur, fühle ich mich hier sofort diskriminiert. Des Weiteren brauchen wir Politiker mit gesunden Menschenverstand und gesunden Instinkten, keine Akademiker! Ich habe in meinem Berufsleben viele Akademiker kennen gelernt, die menschliche Versager waren und Handwerker die echte Vorbilder sind -- genauso umgekehrt!

Beitrag melden
ulrich-lr. 09.12.2016, 14:43
7. Vorbild USA?

Welcher US-Präsident hatte keinen höheren Schulabschluss?

Beitrag melden
widower+2 09.12.2016, 14:45
8. Bildung

Eine gewisse Allgemeinbildung ist bei einem Spitzenpolitiker sicherlich Grundvoraussetzung, korreliert aber nicht immer mit einem höheren Bildungsabschluss. Viele der gebildetsten und intelligentesten Menschen, die mir je begegnet sind, hatten nur einen Volksschulabschluss vorzuweisen, während mir auf dem Gymnasium und auch auf der Universität jede Menge geistige Bodenturner begegnet sind.

Beitrag melden
ProDe 09.12.2016, 14:46
9. Schein-Debatte!! Die SPD wir niemals den Kanler stellen und Schulz ist noch nicht einmal Kanzlerkandidat

Was soll eine solche Debatte?
Schulz ist als Kanzlerkandidat völlig ungeeignet - allerdings hat das nichts mit dem Abitur zu tun sondern mit seinen Leistungen in Brüssel sowie die Politik für die er steht.
Die Diskussion soll offenbar den Anschein wecken, dass Schulz schon Kanzlerkandidat ist oder dieses Vorhaben unterstützen.
Nach dem Motto - wer gegen Schulz ist, ist abgehoben - nur weil er kein Abitur hat ...

Beitrag melden
Seite 1 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!