Forum: Politik
Debatte um Steuererhöhungen: Einspruch vom Chef-Blockierer
DPA

"Darauf gebe ich mein Wort": Horst Seehofer zurrt mit seinem Nein zu Steuererhöhungen die Spielregeln fest - dabei haben Union und SPD noch gar nicht mit Sondierungsgesprächen begonnen. Sein kompromissloser Kurs bringt die Kanzlerin in die Bredouille.

Seite 44 von 44
bert.hagels 30.09.2013, 20:17
430. Das ist zwar ...

Zitat von chico 76
die Wiedervereinigung mit Kosten, mehr Arbeitslose und geringere Steuereinnahmen.
... richtig, aber eigens zu deren Finanzerung wurde der Soli eingeführt. Da ist es wohl ein wenig heuchlerisch, die Höhe des Spitzensteuersatzes damit zu begründen. Im Übrigen hat Kohl zur Finanzierung der Einheit primär die Sozialkassen geplündert, weil er die Einführung einer Ergänzungsabgabe scheute.

Übrigens lag der der Spitzensteuersatz vor Kohl noch weit höher, zu Anfang der Regierug Adenauer bei über 90% und wurde schrittweise auf 56% gesenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert.hagels 01.10.2013, 00:46
431. Schwarzweiße Legenden ...

Zitat von Pater Bonifaz
Es würde genügen, wenn die genannten Länder resp. ihre hier gegen Seehofer postende Einwohner anerkennen würden, dass die von den kruden Steuererhöhungsplänen Betroffenen überwiegend in Bayern leben. Bayern ist nicht nur grösster Geber im Länderfinanzausgleich, sondern auch bei der Einkommensteuer. - Logisch und vor allem legitim, dass der gewählte Vertreter der bayerischen Bevölkerung das von der Union diesbezüglich gegebene Wahlversprechen nun vehement einfordert!
Blödsinn. Kein Land übertrifft NRW, meint sogar die nicht gerade für Linksradikalität bekannte Welt: Top-Verdiener : Diese deutschen Städte haben die meisten Millionäre - Nachrichten Regionales - Düsseldorf - DIE WELT

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galileo50 01.10.2013, 07:03
432. Koalitionsverhandlungen- alles Theater

sie werden uns verraten , die Sozialdemokraten
nach dem Wahlverlust brauchen sie dringend
"Pöstchen" für die arbeitslosen Genossen

Angie breite dein Mantel aus , Engel Gabriel
wartet schon darauf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert.hagels 01.10.2013, 13:10
433.

Zitat von galileo50
sie werden uns verraten , die Sozialdemokraten
Wenn man die Bevorzugung der parlamentarischen Demokratie gegenüber dem zentralistischen Rätesystem als "Verrat" ansieht ... nun ja, dann wird man der SPD wohl Verrat vorwerfen müssen. Hat aber Deutschland 1919 die Sojwetisierung inklusive Bürgerkrieg erspart.

Zitat von galileo50
nach dem Wahlverlust brauchen sie dringend "Pöstchen" für die arbeitslosen Genossen
Will man etwas verändern, braucht man "Pöstchen". Wenn man allerdings nichts tun und beleidigt schmollen will, dass es nur für achtkommanochwas Prozent gereicht hat und jede Koalitionsfähigkeit durch illusionären Starrsinn konterkariert, dann kann man sich viel darauf einbilden, keine "Pöstchen" zu wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbalallergiker 01.10.2013, 15:30
434. Herr Hagels

Zitat von bert.hagels
Will man etwas verändern, braucht man "Pöstchen". Wenn man allerdings nichts tun und beleidigt schmollen will, dass es nur für achtkommanochwas Prozent gereicht hat und jede Koalitionsfähigkeit durch illusionären Starrsinn konterkariert, dann kann man sich viel darauf einbilden, keine "Pöstchen" zu wollen.
Ihre Mühe in allen Ehren, aber das werden "die" nie verstehen (wollen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erda 01.10.2013, 18:00
435. Gewinner war die Kanzlerin!

Zitat von Maya2003
Werden die Parteien jetzt in Subgruppen gegliedert und DARAUS Mehr heiten gemacht ? Rechnen Sie sich Ihre Mehrheit daraus zusammen ? Die Union hat KEINE Mehrheit, und nur das zählt. "Gewonnen" hat derjenige der die Mehrheit der Sitze erreicht, die Kanzlermehrheit. Und die wird Merkel NUR mit der SPD erreichen. Also noch einmal, WER hat gewonnen ?
Die CDU, besuchen Sie doch einfach einmal eine bayerische Mittelschule, ach so Sie denken in Lagern? Dann wisssen Sie, dass die Linke nicht mit den Sozen und den Grünen zusammen addiert werden darf. Denn die Sozen haben kategorisch eine Zusammenarbeit mit der Linken ausgeschlossen wegen deren Europapolitik. Offenbar entwickeln Sie Ihre eigene Arithmetik.
Gewonnen hat und dies sagt ja auch jede Partei, die CDU/CSU, also die Kanzlerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deisterfahrer 14.10.2013, 10:16
436. Wackelpudding ist kein gutes Material

schon gar nicht, wenn man "blockieren" will. Genau das aber ist Seehofer gern und aus Überzeugung. Seine Überzeugungen sind die besten. Er hat jeden Tag eine parat, hoffentlich weiß er auch welche!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 44 von 44