Forum: Politik
Dekret des US-Präsidenten: Naturschutzgebiete in Utah werden um bis zu 85 Prozent ver
AP

Donald Trump will Naturschutzgebiete in Utah drastisch reduzieren. Der Präsident begründet dies mit der Schaffung neuer Wanderwege. Kritiker vermuten wirtschaftliche Interessen hinter dem Vorhaben.

Seite 4 von 7
maikelg 05.12.2017, 08:57
30. Erinnerungswürdig...

Entgegen meinen Erwartungen währt die Präsidentschaft Trumps länger als ich es mir vorstellen mochte. Inzwischen bin ich auch überzeugt, man wird sich länger an diese Periode erinnern, als es angemessen gewesen wäre. Kein anderer Präsident der vergangenen Dekaden wird seinem eigenen Land und vor allem der Welt größeren und nicht wiedergutzumachenden Schaden zufügen, als er es tut.
Besonders erschütternd ist für mich, mit welcher Dummheit und Ignoranz das amerikanische Volk und auch seine übrigen Politiker diesen schlichten Geist im Amt halten!
Ich hätte mir vor einiger Zeit niemals vorstellen können, daß mir George W. Bush einmal als Lichtgestalt der amerikanischen Politik vorkommen könnte! Nie wieder ein böses Wort über ihn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhepuls 05.12.2017, 09:01
31. Freiheit durch Trump?

Zitat von Wirbelwind
Das große Verdienst von Trump besteht darin, politische Handlungsspielräume zurückzugewinnen und dem jahrzehntelangen, immer weiter gehenden "kann man nicht", "soll man nicht" und "darf man nicht" ein Ende zu bereiten. Trump macht tabula rasa, damit die Politiker nach ihm wieder handeln können.
Das Problem ist: Der Mensch fordert Freiheit, aber er nutzt sie oft, um zu zerstören. Kleines Beispiel: Bei uns ist es verboten, im Wald zu campen. Einige stört das, weil sie gerne mal im Wald zelten würden und das als Einschränkung ihrer Freiheit sehen. Kann ich verstehen. Nur, was würde mit großer Wahrscheinlichkeit passieren, wenn das Verbot aufgehoben würde? Es würde nicht lange dauern, dann wären die Wälder "wilde Campingplätze" - und nicht jeder Wildnis-Camper geht dorthin, um Natur zu erleben und anschließend möglichst unberührt wieder zu verlassen. Die Wälder wären bald Schauplätze lauter Parties und anschließend Müllhalden. Manchmal ist es einfach notwendig, die menschliche Freiheit zu beschränken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Igelnatz 05.12.2017, 09:03
32. Was soll der Geiz

Naturschutz wird überschätzt, es gibt noch genügend Wälder, seltene Arten und Ressourcen, die zerstört werden können und im Meer ist noch genug Platz für mehr Plastik und in der Atmosphäre ist noch genügend LUFT für CO2 und Abgase....Dass Pestizide schädlich für Natur und Mensch seien ist auch so ein blödes Ammenmärchen... Alles Fake News!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 05.12.2017, 09:05
33.

Nuja, dafür haben die Bürger der USA Trump gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Akonda 05.12.2017, 09:06
34.

Bueckstueck gestern, 22:35 Uhr
3.
[Zitat von Europa!anzeigen...]
Alles was trump bisher getan hat war ein Rückschritt und Fehler. Seine erste sinnvoll Handlung wird sein Rücktritt sein um dem Impeachment zu entgehen und von Pence begnadigt zu werden - das wird er sich selbst nämlich nicht mehr angedeihen lassen können.
--
Da bin ich voll und ganz bei Ihnen und hoffe, dass sich Ihre Hoffnung erfüllen wird. Trump ist ein einziges Desaster für die USA und offensichtlich merken das viel zu wenige Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwerpunkt 05.12.2017, 09:13
35.

Donald Trump ist nur die Säge, mit denen dessen Wähler sich in Rekordzeit den Ast absägen, auf dem sie bisher wackelig sitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alyeska 05.12.2017, 09:36
36. Wut und Ohnmacht

Noch drei Jahre müssen wir diesen Schwachkopf "ertragen". Danach kann es nur besser werden. Ich bete das der nächste amerikanische Präsident all die Dinge wieder rückgängig macht und die Menschen wieder mehr in den Mittelpunkt setzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Akonda 05.12.2017, 09:42
37.

Ein Land, das seinem Präsidenten derlei Handlungsspielraum gestattet, ist selbst schuld an dem, was dann geschieht! Und viel schlimmer noch - wer einen Trump zum Präsidenten wählt, ist gleich doppelt schuld!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wirbelwind 05.12.2017, 09:47
38. Es geht mir nicht um Freiheit

Zitat von ruhepuls
Manchmal ist es einfach notwendig, die menschliche Freiheit zu beschränken...
Es geht mir nicht um Freiheit, sondern im politische *Handlungsspielräume*. Was war das zum Beispiel für ein Riesenaufschrei als Trump ankündigte, die Grenze zu Mexiko sichern zu wollen. Ist doch lächerlich, wenn Politiker nicht einmal mehr Grenzsicherung betreiben dürfen, ohne dass die Minderheit der Weltverbesserer einen Riesenaufstand veranstaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Japhyryder 05.12.2017, 09:48
39. @nolol

Zitat von nolol
den sie verdienen. Schade um das Land und die Natives. Ich hoffe Sie bleiben verschont. Der Rest ist mir inzwischen egal. Was machen den U.S. Amerikaner gegen diesen Präsidenten? Genau, nichts! Was macht denn die Welt gegen dieses Land. Genau, nichts? Was machen dann solche Nachrichten mit uns. Genau, unsere Köpfe kaputt!! Deswegen Gute Nacht. Amerika ist verloren und wenn es so weitergeht auch die Welt.
Ich verstehe ihre Wut. Bin ebenfalls wütend, wenn ich Trumps Agenda folge. Ich gebe aber zu bedenken, dass es in Amerika, (wie im Artikel übrigens auch erwähnt), viele Menschen gibt, die die Politik Trumps ablehnen. Und über sie wird ja auch berichtet. Ich konzentriere mich auf diejenigen, die zu Trump in Opposition stehen. Trump macht viel kaputt. Und wird noch viel kaputt machen. Aber Resignation? Nein. Ich finde nicht, dass Amerika Trump verdient hat. Niemand hat solche Leute wie Trump verdient. Soweit ich das in meinem Leben zurückverfolgen kann, waren die USA immer gespalten,, wie übrigens in nahezu jedem Land. Auch hier. Ich denke an bestimmte Leute, die mir viel bedeuten. Sagen wir mal Bruce Springsteen, Richard Ford, Joan Baez, Lawrence Ferlinghetty, Bob Dylan, John Fogerty, Roger McGuinn, David Crosby und viele, viele mehr. Was glauben sie, wie die über Trump denkenn? Sollte ich heute denen sagen: Ihr habt Trump verdient? Sollte ich zu Ihen sagen: Sie haben Gauland verdient? Nee. Es wird immer wieder passieren, dass Leute wie Trump aus welchen Gründen auch immer an Macht gelangen. Und manche wissen ja noch nicht einmal, warum sie ihn gewählt haben. Denen gefällt sein Haarschnitt, seine Frau, sein Reichtum, sein Mundwerk, was weiß ich? Es wird immer wieder passieren, dass Menschen den letzten Heulern hinterherlaufen. Aus welchen Gründen auch immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7