Forum: Politik
Demo gegen Brexit: "Hilfe, wir sind auf einer kleinen Insel gefangen"
REUTERS

Am Montag stimmt das britische Unterhaus über das EU-Austrittsgesetz ab. Zehntausende haben deshalb in London gegen den Austritt Großbritanniens aus der EU demonstriert und Regierungschefin Theresa May ausgebuht.

Seite 21 von 28
der-junge-scharwenka 10.09.2017, 15:06
200.

Zitat von Kit Kerber
Mehr Sorgfalt! Auf die Frage "Schwede oder Grieche" ist schlecht mit einem "Ja" antworten. Auch ansonsten ist ihre Kurzatmigkeit bezeichnend. So erleidet die EU Schiffbruch.
Also für Sie die Langversion. Zu Frage 2): Ja, ich halte es für richtig, dass eine zentrale europäische Einheit über die Einhaltung von Haushaltskriterien wacht; ich hätte auch nichts dagegen, dass das auch die Steuererhebung erfasst. Das könnte Nachlässigkeiten, die gegenwärtig im Alltag zu beobachten sind, verhindern; vielleicht könnten so z.B. auch die Bayern endlich einmal dazu bewegt werden, auf ernst zu nehmende Weise Gewerbesteuer zu erheben. An der Spitze dieser Einrichtung muss kein Schwede oder Grieche stehen, es kann aber ein Schwede oder Grieche sein, ansonsten aber gerne auch ein Lette, ein Ire oder ein Italiener. Die Frage der Staatsangehörigkeit ist für die Aufgabenerfüllung völlig irrelevant. Und zu Frage 3): Eine zentrale Verteilung ist der Weg, auf dem nationale Alleingänge, die z.B. Ungarn gerade versucht, effektiv zu verhindern sind.

Beitrag melden
xxgreenkeeperxx 10.09.2017, 15:29
201. Die Jugend ...

Die "Jugend" war an diesem Woche in Glastonbury beim Musikfestival. Da haben jede Menge Bands aus UK und den USA gespielt, sehr viel weniger aus Kontinentaleuropa. Viele Konzerte kann man sich auf YouTube ansehen. Die Jugend in UK ist aus meiner Sicht sowieso viel mehr auf den amerikanischen Kontinent bzw. die Staaten des ehemaligen Commonwealth fixiert als auf Europa, schon wegen der Sprachbarriere. Die haben einfach auch mehr Verwandte im englischen Sprachraum. Ist jedenfalls mein Eindruck wenn ich mich dort aufhalte. Was die Medien in UK betrifft ist es wohl genauso.

Beitrag melden
Kit Kerber 10.09.2017, 15:40
202.

Zitat von der-junge-scharwenka
Also für Sie die Langversion. Zu Frage 2): Ja, ich halte es für richtig, dass eine zentrale europäische Einheit über die Einhaltung von Haushaltskriterien wacht; ich hätte auch nichts dagegen, dass das auch die Steuererhebung erfasst. Das könnte Nachlässigkeiten, die gegenwärtig im Alltag zu beobachten sind, verhindern; vielleicht könnten so z.B. auch die Bayern endlich einmal dazu bewegt werden, auf ernst zu nehmende Weise Gewerbesteuer zu erheben. An der Spitze dieser Einrichtung muss kein Schwede oder Grieche stehen, es kann aber ein Schwede oder Grieche sein, ansonsten aber gerne auch ein Lette, ein Ire oder ein Italiener. Die Frage der Staatsangehörigkeit ist für die Aufgabenerfüllung völlig irrelevant. Und zu Frage 3): Eine zentrale Verteilung ist der Weg, auf dem nationale Alleingänge, die z.B. Ungarn gerade versucht, effektiv zu verhindern sind.
Dann schlage ich doch vor, daß Europa einen Ungarn an die Spitze der neuen Flüchtlingsbehörde setzt. Damit hätten die meisten Europäer sicher kein Problem. Was die Steuern angeht, sollten wir nicht von Nachlässigkeiten sprechen. Da geht es auch um Mentalität und Tradition. Ich würde nicht raten, dem Zankapfel "Euro" gleich einen neuen hinterherzuschicken: Europäische Finanzbehörde. Wenn die mir demnächst ihre Steuerbescheide zuschickt, kriege ich einen ganz dicken Hals. Und Sie glauben doch nicht, daß es nur mir so ginge! Wenn es ein Programm gibt, die EU in die Luft zu jagen, dann haben Sie sich gerade zu dessen Sprecher gemacht. Ich bin für die EU. Sie soll ihre Ziele erreichen. Aber nicht durch falsche Methoden.

Beitrag melden
seetaucher 10.09.2017, 15:48
203.

Zitat von Kit Kerber
Ich wurde nicht mehr durchgelassen.
Ach Gottchen ja.

Beitrag melden
Kit Kerber 10.09.2017, 15:50
204.

Zitat von xxgreenkeeperxx
Die "Jugend" war an diesem Woche in Glastonbury beim Musikfestival. Da haben jede Menge Bands aus UK und den USA gespielt, sehr viel weniger aus Kontinentaleuropa. Viele Konzerte kann man sich auf YouTube ansehen. Die Jugend in UK ist aus meiner Sicht sowieso viel mehr auf den amerikanischen Kontinent bzw. die Staaten des ehemaligen Commonwealth fixiert als auf Europa, schon wegen der Sprachbarriere. Die haben einfach auch mehr Verwandte im englischen Sprachraum. Ist jedenfalls mein Eindruck wenn ich mich dort aufhalte. Was die Medien in UK betrifft ist es wohl genauso.
Glastonbury. Hab's mir angeguckt. Happy people all over. Spricht das für oder gegen Blairs Vorschlag?

Beitrag melden
Kit Kerber 10.09.2017, 15:56
205.

Zitat von seetaucher
Ach Gottchen ja.
Ach Gottchen was?

Beitrag melden
Kit Kerber 10.09.2017, 16:06
206.

Zitat von seetaucher
Ach Gottchen ja.
Ich weiß sogar noch genau, was ich geschrieben habe, nämlich daß ein Streit um Worte nix bringt, weil es um die Sache geht. Und dann habe ich gesagt, daß es egal ist, wie sich Kohl ausgedrückt hat. Es geht darum, was er gemeint hat und wie er verstanden wurde. Kohl hat damals in derSache gesagt, daß die Deutschen niemals für andere Länder finanziell einstehen muß. Und das war eine leere Versprechung.

Im übrigen wird heute allgemein von einer europäischen "Haftung" der Deutschen gesprochen. Ich achte jetzt immer darauf, wenn ich lese oder zuhöre. Und es ist ja auch klar: eine Haftung besteht nicht erst dann, wenn sie definitiv fällig wird. Das ist Ihr Denkfehler.

Beitrag melden
der-junge-scharwenka 10.09.2017, 16:08
207.

Zitat von Kit Kerber
Dann schlage ich doch vor, daß Europa einen Ungarn an die Spitze der neuen Flüchtlingsbehörde setzt. Damit hätten die meisten Europäer sicher kein Problem. Was die Steuern angeht, sollten wir nicht von Nachlässigkeiten sprechen. Da geht es auch um Mentalität und Tradition. Ich würde nicht raten, dem Zankapfel "Euro" gleich einen neuen hinterherzuschicken: Europäische Finanzbehörde. Wenn die mir demnächst ihre Steuerbescheide zuschickt, kriege ich einen ganz dicken Hals. Und Sie glauben doch nicht, daß es nur mir so ginge! Wenn es ein Programm gibt, die EU in die Luft zu jagen, dann haben Sie sich gerade zu dessen Sprecher gemacht. Ich bin für die EU. Sie soll ihre Ziele erreichen. Aber nicht durch falsche Methoden.
Mir ist nicht klar, was dadurch schlechter wird, dass ein Steuerbescheid von einer "Europäischen Finanzbehörde" kommt und nicht mehr vom Finanzamt Harsewinkel. Es sind immer noch Steuern. Und was den Ungarn angeht: Bislang haben die Bediensteten der EU-Behörden regelmäßig kapiert, dass sie funktional keine Gesandten ihres Heimatstaates sind, sondern - nunmehr - im Dienst der Gemeinschaft stehen. Was aus Ihren Worten spricht, verstehe ich schon: "Ich als Deutscher lasse mir doch nicht von einem Griechen, Schweden, Ungarn, Italiener... vorschreiben, was ich zu tun habe." Das alte Nationalitätendenken, immer wieder. Das allerdings ist das Gegenteil des Europäischen Gedankens. So (!) wird Europa sein Ziel nicht erreichen.

Beitrag melden
descartes 10.09.2017, 16:10
208. @Kit Kerber #206

"Dann schlage ich doch vor, daß Europa einen Ungarn an die Spitze der neuen Flüchtlingsbehörde setzt. Damit hätten die meisten Europäer sicher kein Problem."
Glauben Sie der dürfte/würde dann genauso autokratisch handeln und Urteile ignorieren, wie ein Herr Orban? (Dass Sie damit kein Problem hätten, wirft übrigens ein deutliches Bild auf Ihr Rechts- und Demokratieverständnis) Oder doch eher im Sinne des Staatenbundes? Wenn ich mich recht erinnere hat Herr Orban für seinen harten Kurs nicht mal im eigenen Land eine Mehrheit hinter sich versammeln können?

Beitrag melden
sissbalo 10.09.2017, 16:11
209. Britische Ausländerpolitik

Da ein sehr großes Interesse an der derzeitigen politischen Lage in dem Uk besteht, möchte ich Euch empfehlen, eine Sendung des BBC im iplayer anzuschauen. Ich bin deutscher Staatsbürger und wohne seit 13 Jahren in England. Seitdem ich die Panorama Sendung am 04.09.2017 gesehen habe, mache ich mir jedoch ernsthafte Gedanken dieses Land vor dem Austrittsdatum aus der EU zu verlassen. Außerdem möchte ich allen Nationalitäten davon abraten nach Britain zu kommen. Ich habe eine Unterschriftenaktion bei change.org ins Leben gerufen. Please watch and sign!

Beitrag melden
Seite 21 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!