Forum: Politik
Demokraten-Hoffnung Ocasio-Cortez: Geliked, gehyped, gehasst
AFP

Die linke US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez aus New York ist erst seit vier Wochen in Washington. Doch schon jetzt hat sie in der Hauptstadt mehr Fans als viele ihrer Kollegen - und auch mehr Feinde.

Seite 1 von 24
r.weiser1966 09.02.2019, 09:50
1. Den USA würden....

......ein paar „Linke“ Politiker sicher nicht schaden. Sie müssten halt nur ihre Ideen richtig rüber bringen, ohne das gleich alle schreien: Kommunisten, wollen uns alles wegnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 09.02.2019, 09:50
2. Ah, die Demokraten, deren starker rechter Teil, werden sie schon ...

... klein halten. Damit werden sie allerdings Trump die zweite Wahlperiode ermöglichen. Danach dann allerdings, wird sie vermutlich schon 35 sein, man muss da genau aufs Geburtdatum und den Wahltermin schauen, dann könnte sie mit Hilfe von Fundraising, also vielen kleinen Einzelspenden sogar mit Erfolgsaussichten kandidieren. Nicht zwingend als Demokratin, wenn diese z.B. Hillary aufwärmen, sondern auch als Unabhängige, und auch dann nicht ohne Chancen. Hillary würde es wieder nicht reissen.

Denn die 35-Jahre-Bedingung ist nur scheinbar ein Hinderniss. Sie könnte auch mit einem Kollegen kandidieren und erst einmal in der zweiten Reihe stehen und später übernehmen, aber so schlaue Taktierer sind meist nur die Rechten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 09.02.2019, 09:52
3.

Auch wenn ich finde, dass die deutsche LINKE an politischen Talenten nicht Mangel leidet: ich beneide die US-Demokraten um dieses Juwel. Hier war oder ist noch ein Video zu sehen, in dem "AOC" in einem Fünf-Minuten-Auftritt bei einer Kongress-Anhörung unwiderleglich die Revoltionsreife des politischen Systems der USA darlegt - das Herz lacht einem im Leibe. Sie hat nämlich die seltene Gabe, auch komplizierte Sachverhalte ohne unzulässige Vergröberungen auch für "schlichte Gemüter" verständlich darzustellen, und dazu hat sie etwas, was leider nur die wenigsten deutschen Linken haben: sie strahlt bei aller Ernsthaftigkeit in der Sache gute Laune aus.

Natürlich macht sie das für die Machthaber in den Konzernzentralen zu einer wirklichen Gefahr... ich habe an verschiedenen Stellen Sorgen um ihre persönliche Sicherheit ausgedrückt gefunden, und ich teile diese Sorgen. Sie sollte sehr gut auf sich aufpassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 09.02.2019, 09:54
4. Spätestens seit dem Video

mit dem "Spiel" müßte sie die erste Wahl jedes intelligenten Amerikaners sein. Hau rein Mädel, misch den Laden auf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steveleader 09.02.2019, 09:59
5. Sollten die USA...

doch wieder cool werden?
Ich hatte die Hoffnung fast aufgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg.sperr 09.02.2019, 09:59
6. Die Frau

Benennt Mißstände. Eine bezahlbare Krankenversicherung für alle, eine höhere Besteuerung für Reiche ( d.h. sehr Reiche, die trotzdem noch einen hohen Gestaltungsspielraum zur Steuerminderung haben ) und mehr Umwelt,bzw. Klimaschutz in USA ist doch nicht unvernünftig.
Sie als links oder Marxistin zu verunglimpfen ist doch Blödsinn. Sie will sicher nicht die Planwirtschaft einführen.
Das z.B. die Steuerreform von D.T. nur den Reichen nutzt und aufgrund der hohen Verschuldung der USA später vom Volk bezahlt wird zeigt doch was in Amerika schief läuft.
Das kommt davon wenn man einen Präsidenten aus dem Establishment ( Elite ) wählt.
Vor jemand wie Ocasio Cortez als Präsidentin hätten die Eliten sicher mehr Angst wie vor dem aktuellen Präsidenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 09.02.2019, 09:59
7. Spannend

"Links" ist in den USA definitiv nicht Mode! Eigentlich sind auch die Demokraten, verglichen mit unserem System, stock konservativ. Aber es wäre ein Highlight.

Das mit Medikamenten habe ich gerade wieder erlebt. Das identische Medikament in Spanien kostet 1/3 wie hier. Und wer mir weiß machen möchte, der Service dort ist nicht adäquat zu unserem, er sollte es probieren. Geht auf Spanisch, aber auch hervorragend in Englisch! Wo bleibt da unser Spähnchen ... Muss wohl wieder die Pharmazeutische Industrie unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberg7 09.02.2019, 10:01
8. Rührend

Und ein Fan ist Herr Nelles. Es ist irgendwie rührend zu sehen, wie Nelles die Hoffnung nicht aufgibt, die USA könnte eines Tages doch noch sozialistisch regiert werden. Bevor aber die 70% Steuern erhoben werden dürfte Nelles sicher sein ExPat Dasein im feindlichen Trump-Kand schon längst überstanden haben. Der Artikel ist nichts als linke Propaganda.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan1861 09.02.2019, 10:18
9. Spitzensteuersatz vs marginal tax rate

I'm Artikel wird fälschlicherweise von einem Spitzensteuersatz von 70% gesprochen, den AOC anstrebt.
Auch Foxnews redet immer davon, dass 70% als Steuersatz gelten sollen. Das ist falsch: AOC möchte eine sogenannte marginal tax einführen, die oberhalb eines bestimmten Einkommens gilt (hier ab einem Jahreseinkommen von über 10 Mio Dollar. Jeder Dollar oberhalb dieser Grenze wird mit 70% besteuert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24