Forum: Politik
Demokraten-Hoffnung Ocasio-Cortez: Geliked, gehyped, gehasst
AFP

Die linke US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez aus New York ist erst seit vier Wochen in Washington. Doch schon jetzt hat sie in der Hauptstadt mehr Fans als viele ihrer Kollegen - und auch mehr Feinde.

Seite 24 von 24
wassolldasdenn52 10.02.2019, 16:39
230. Amerikanische Zustände

Unter Trump ist die politische Kultur zur Schmierenkomödie verkommen. Der Mann hat nur ein Interesse, schikanieren und mobben, bis der Arzt kommt. Seine Zerstörungswut kennt scheinbar keine Grenzen. Im "richtigen Leben" würde man ihn für "gaga" halten. Seine Widersacher aus den eigenen Reihen - die zweifelsohne recht haben - entmachtet er, ohne dass ein grösserer Aufschrei aus dem Volk kommt. Haben die denn kein Selbstbewusstsein oder fürchten sie den langen Arm von Trump?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GyrosPita 10.02.2019, 17:44
231.

100% eneuerbare Energie in 10 Jahren? Und ich dachte schon die "Hambi bleibt"-Träumer und Ihre brandsatzwerfenden Spießgesellen von "Ende Gelände" wären Traumtänzer mit Wohnsitz im Wolkenkuckucksheim. Dem Trump-wählenden Kohlekraftwerksarbeiter aus dem Mittleren Westen geht sicher das Herz in der Hose auf bei solchen Forderungen.

Auf mich wirkt die gute Frau sehr radikal und aggressiv. Eben wegen solcher nicht umzusetzenden Forderungen, und auch wegen ihres Äußeren. Sollte mal ihren Stil-Berater fragen ob der ihr nicht ein weniger aggressives Make-up verordnen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joomee 10.02.2019, 22:52
232. Was hat das mit Kursgewinnen zu tun?

Zitat von kuac
Hier eine alte Zahl. Heute ist sie beestimmt viel größer, weil die Einnahmen gestiegen sind. "Das Geld, das dem Staat durch Steuerhinterziehung weltweit entgeht, ist in seiner Summe gigantisch: Nach einer im vergangenen Jahr veröffentlichten Studie verstecken Superreiche weltweit mindestens 21 Billionen Dollar (17 Billionen Euro) in Steueroasen, um dem Fiskus zu entgehen. Die Staaten verlieren dadurch pro Jahr Steuereinnahmen von wenigstens 190 Milliarden Dollar (148 Milliarden Euro), heißt es in den Berechnungen von Tax Justice Network, einer internationalen Vereinigung, die sich Steuergerechtigkeit auf ihre Fahnen geschrieben hat".., https://www.welt.de/wirtschaft/article115003725/Superreiche-verstecken-weltweit-21-Billionen-Dollar.html
Und was genau hat das jetzt mit Kursgewinnen zu tun?

Es geht mir langsam echt auf die Nerven, wenn jeder irgendetwas hier raushaut was nichts, aber gar nichts mit dem Inhalt der vorigen Postings zu tun hat.

Kann man sich da nicht mal etwas mehr Mühe geben und weniger schlampig diskutieren? Das macht echt keinen Spaß. Dann können wir es gleich lassen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rahvin 10.02.2019, 23:57
233. "biggest threat to our way of life"

Sie hat erkannt, dass es einen Klimawandel gibt. Dass es eine Verknappung von Ressourcen gibt. Dass Konzerne sich durch steuergeldgestützte Forschung bereichern. Dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird. Und doch hat sie nicht verstanden, dass der "American way of life" mit seiner Konsumorientierung eine der Triebfedern für die Zerstörung der Umwelt, für Raubbau, für Kriege in fernen Ländern ist, die von den USA verübt oder vorangetrieben werden. Sie mischt den Laden auf, das ist wahr. Aber den Amerikanern fehlt die geistige Flexibilität oder die Weitsicht, um zu erkennen, dass sie in den meisten Fällen ferngesteuert durch Medien entgegen ihrer ureigensten Interessen wählen: Umweltschutz? Freie Bildung? Leistbares Gesundheitssystem? Sozialversicherung? Das ist am Ende unamerikanisch. Und das macht die USA zu einem der bemitleidenswertesten Länder, wenn man sie eben von außen betrachtet. Die Amerikaner selbst finden das aber alles super. Bis sie mal krank oder arbeitslos sind. Dann ist es aber auch schon zu spät. Und aufgrund dieser fehlenden Selbstrelexion der Amerikaner bleibt Ocasio-Cortez eine Riesenhoffnung, wird sich auf Dauer aber nicht durchsetzen, so bedauernswert das auch ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerVO 11.02.2019, 09:30
234. Re: Spitzensteuersatz vs marginal tax rate

Zitat von stefan1861
I'm Artikel wird fälschlicherweise von einem Spitzensteuersatz von 70% gesprochen, den AOC anstrebt. Auch Foxnews redet immer davon, dass 70% als Steuersatz gelten sollen. Das ist falsch: AOC möchte eine sogenannte marginal tax einführen, die oberhalb eines bestimmten Einkommens gilt (hier ab einem Jahreseinkommen von über 10 Mio Dollar. Jeder Dollar oberhalb dieser Grenze wird mit 70% besteuert.
Der Spitzensteuersatz *ist* die marginal tax. Googlen sie mal Grenzsteuersatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerVO 11.02.2019, 09:31
235.

Zitat von sacco
Es ist der "Green New Deal", eine große Initiative, die dafür sorgen soll, dass Amerika in zehn Jahren zu 100 Prozent erneuerbare Energien nutzt. Das ist doch Traumtänzerei!
Das stimmt zwar. Aber Traumtänzerei ist ein Vorrecht der Jugend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerVO 11.02.2019, 09:38
236.

Zitat von Josarian
Mein Kollege kam gestern aus Washington zurück. Dort kennt nahezu niemand den Namen Ocasio-Cortez.
Nachrichten oder Late Nights Shows schauen die dann aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 11.02.2019, 19:19
237.

Zitat von mocodelpavo
...ist es noch lange kein Quatsch. stefan1861 hat das Prinzip der "marginal tax", zu deutsch: Grenzsteuersatz, eigentlich recht schlüssig und logisch erklärt...
Da bin ich ja bei Ihnen.

Ich meinte eher, dass bei uns FDP und Co den Quatsch erzählen, den der Mitforist widerlegt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 11.02.2019, 19:22
238.

Zitat von Trollflüsterer
Natürlich ist sie ein Migranten Kind. Ihre Mutter ist in Puerto Rico geboren und in die USA eingewandert. Ihr Vater ebenfalls aus einer Familie, die in die USA eingewandert ist. Dass Puerto Rico dabei offiziell ein Außengebiet der USA ist, ändert nichts an der richtigen Bezeichnung: Kind von Einwanderern.
Dann ist Domald Trump allerdings auch ein Einwandererkind. Das haben bestimmt nur zufällig vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 11.02.2019, 23:10
239.

Zitat von MagittaW
Frau ocasio cortez ist kein migrantenkind, wie so oft und gern behauptet. Sie kommt aus Puerto Rico, Staatsoberhaupt ist donald trump, alle Bürger dieses defacto Bundesstaates sind us Bürger. Auch wenn es vielleicht so schön im links liberalen Mainstream klingen mag, sie ist so wenig migrantin wie Obama oder trump. SIe hat halt Puerto ricanische wurzeln, war aber seit Geburt us Bürger in. Wie obama, der war ja wohl kaum migrant, er wurde auf Hawaii geboren.
Und doch hat Trump und seine rechten Hetzer jahrelang das Märchen erzählt, Obama wäre gar nicht in den USA geboren.

Und so drehen Leute wie Sie es halt gerne wie sie es brauchen, nicht wahr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 24