Forum: Politik
Demokraten-Hoffnung Ocasio-Cortez: Geliked, gehyped, gehasst
AFP

Die linke US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez aus New York ist erst seit vier Wochen in Washington. Doch schon jetzt hat sie in der Hauptstadt mehr Fans als viele ihrer Kollegen - und auch mehr Feinde.

Seite 3 von 24
blaustift 09.02.2019, 10:31
20. Die Zukunft

AOC wird eine große Karriere haben und damit die politische Landschaft in den USA aufmischen. Denn wie sie von Bernie Sander inspiriert wurde, wird auch sie andere inspirieren. Ist sie links genug? Gemessen an der politischen Landschaft in den USA ist sie genau richtig positioniert, damit insgesamt vernünftigere Entscheidungen getroffen werden. Schauen wir mal, was passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 09.02.2019, 10:32
21. Hallo liberg7

Zitat von liberg7
Und ein Fan ist Herr Nelles. Es ist irgendwie rührend zu sehen, wie Nelles die Hoffnung nicht aufgibt, die USA könnte eines Tages doch noch sozialistisch regiert werden. Bevor aber die 70% Steuern erhoben werden dürfte Nelles sicher sein ExPat Dasein im feindlichen Trump-Kand schon längst überstanden haben. Der Artikel ist nichts als linke Propaganda.
Wenn ich so ihre Beiträge im einzelnen durchlese kommt bei mir die Frage: Warum sind sie nicht Journalist geworden. Vermutlich hat es nicht gereicht nur ätzenden Kritik zu verbreiten. Aber glauben Sie mir - die halten viel mehr aus als vermutlich sie selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wortmacht 09.02.2019, 10:34
22.

In einem Land, in dem nach deutscher Definition fast alle Politiker als ultrarechts gelten würden, ist sie ein kleiner Lichtblick. Klar ist sie effektheischend, aber ohne Millionen in der Tasche kommt man in der kaputten Demokratie der USA sonst nicht weit. Die USA sind ein religiös verblödetes, unterentwickeltes Land, das eine Frau wie sie brauchen könnte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 09.02.2019, 10:35
23.

Zitat von stefan1861
I'm Artikel wird fälschlicherweise von einem Spitzensteuersatz von 70% gesprochen, den AOC anstrebt. Auch Foxnews redet immer davon, dass 70% als Steuersatz gelten sollen. Das ist falsch: AOC möchte eine sogenannte marginal tax einführen, die oberhalb eines bestimmten Einkommens gilt (hier ab einem Jahreseinkommen von über 10 Mio Dollar. Jeder Dollar oberhalb dieser Grenze wird mit 70% besteuert.
Richtig Stefan,

in den USA wird immer noch der Teil besteuert der in einem bestimmten Sektor ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Einkommensteuer_(Vereinigte_Staaten)

Wäre übrigens auch bei uns ein hervorragendes System - gleichzeitig das Ganze noch mit dem Pass verbinden. So ist es in USA auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 09.02.2019, 10:36
24.

Zitat von Josarian
Mein Kollege kam gestern aus Washington zurück. Dort kennt nahezu niemand den Namen Ocasio-Cortez.
nun - ich kenne sie Josarian auch nicht - und Ocasio-Cortez ihre Kollegen auch nicht. Ich danke Ihnen für diesen doch sehr informativen Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Coordt 09.02.2019, 10:39
25. Wirklich rührend…

Zitat von liberg7
Es ist irgendwie rührend zu sehen, wie Nelles die Hoffnung nicht aufgibt, die USA könnte eines Tages doch noch sozialistisch regiert werden. Bevor aber die 70% Steuern erhoben werden dürfte Nelles sicher sein ExPat Dasein im feindlichen Trump-Kand schon längst überstanden haben. Der Artikel ist nichts als linke Propaganda.
Bevor sie herablassend den von AOC vorgeschlagenen Spitzensteuersatz von 70% als linke Utopie abtun, könnten Sie sich ja zuvor wenigstens etwas bilden. Diesen Steuersatz gab es nämlich schon in den 80ern unter dem bekannten Sozialisten Reagan (https://www.snopes.com/fact-check/high-income-earners-tax-rate/).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilmadrews785 09.02.2019, 10:43
26. Ganz schön unclever

die alten Damen bei den Demokraten. Statt sich den Hype um Cortez zunutze zu machen, noergeln
sie an der jungen Frau herum. Schwach, riecht nach Neid und Poestchenangst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mentor54 09.02.2019, 10:43
27.

Ich finde es ok, wenn junge Politiker idealistisch und vielleicht auch ein bisschen naiv sind. Pragmatisch/opportunistisch rundgeschliffen durch den alltäglichen Politikbetrieb werden sie noch früh genug. Im Übrigen gilt in den USA schon jemand als links oder sozialistisch, der für eine gesetzliche Krankenversicherung eintritt, wie sie bei uns nicht einmal die AfD infrage stellt (jedenfalls nicht für Deutsche).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-su- 09.02.2019, 10:46
28.

Zitat von liberg7
Und ein Fan ist Herr Nelles. Es ist irgendwie rührend zu sehen, wie Nelles die Hoffnung nicht aufgibt, die USA könnte eines Tages doch noch sozialistisch regiert werden. Bevor aber die 70% Steuern erhoben werden dürfte Nelles sicher sein ExPat Dasein im feindlichen Trump-Kand schon längst überstanden haben. Der Artikel ist nichts als linke Propaganda.
Einen Spitzensteuersatz in dieser Höhe hatten die USA ja schon einmal in ihrer Geschichte von den 1930er Jahren bis 1982. Damals ging es den Reichen auch nicht schlechter. Die Mittelschicht war damals aber größer wie jetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daishi666 09.02.2019, 10:46
29. Die Hass Maschine ist durch Fox & Co inzwischen gut geölt

Man hat es bei Clinton gesehen. Hillary Clinton ist sicherlich nicht perfekt als Mensch aber immer noch integrerer als praktisch der gesamte republikanische Senat und der momentane Präsidentendarsteller.

Auf AOC werden sich die reaktionären Kräfte in den USA noch richtig einschießen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 24