Forum: Politik
Demokraten-Hoffnung Ocasio-Cortez: Geliked, gehyped, gehasst
AFP

Die linke US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez aus New York ist erst seit vier Wochen in Washington. Doch schon jetzt hat sie in der Hauptstadt mehr Fans als viele ihrer Kollegen - und auch mehr Feinde.

Seite 5 von 24
fsteinha 09.02.2019, 10:58
40. Die Rechten haben auch absurde Ideen

und setzen sie in den USA auch durch. Der Präsident dürfte in Sachen absurder Ideen kaum zu toppen sein. Und er setzt sie tlw. durch.
Das von links gar nicht Mal so absurde aber für die USA wohl sehr radikale Ideen auch im Kongress vertreten werden, ist eher beruhigend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-Lea- 09.02.2019, 10:58
41. Aua, das kann wohl nicht wahr sein

Erschreckend, was hier passiert. Jeder Mensch kann sich die Videos auf Youtube ansehen und wirklich, ehrlich, es tut mir leid. Diese "Dame" ist so erschreckend naiv und dumm, dass es dem Fass den Boden raushaut. Die Person hat wirklich keine Ahnung, null Ahnung von garnichts, außer Lippenstift auflegen und mit den Wimpern klimpern. Oberflächlicher gehts ja nicht. Es kann doch nicht sein, dass hier solche Berichte und Kommentare verfasst werden und die Realität ganz anders aussieht. Aber das ist das Problem der Linken. Blind, taub, stumm und dumm. Offensichtlich. Peinlich. Wirklich. Wie auch Nancy Pelosi hier gefeiert wird. Dann schaut euch Kalifornien mal an, liebe Leute. San Francisco und Co.. Ich war da! Ich habs gesehen. Alles im Eimer. Aber egal, links ist gut, immer weiter in den Untergang. Der totale wahnsinn. Das muss doch eine Krankheit sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4_me 09.02.2019, 11:00
42. Aoc

ist natürlich wie gemalt für die SPON-Korrespondenten: Jung, hipp, klug, links, weiblich, mit Migrationshintergrund. Ich hoffe nur, Herr Nelles und seine Mitstreiter steigern sich nicht allzu sehr in ihre AOC for President-Fantasie hinein: Die Dame ist in jeder Hinsicht ein Lichtblick, aber im amerikanischen Wahlsystem auf nationaler Ebene komplett chancenlos. Wenn ihr nach plausiblen Gegnern von DJT 2019 sucht, vermute ich müsst ihr nach einem konservativen Demokraten, vielleicht aus den Südstaaten oder dem mittleren Westen, mit deutlich unappetitlicheren Ansichten forschen. Die Anzahl Likes und Followers halte ich für umgekehrt proportional zu den tatsächlichen Erfolgsaussichten eines Kandidaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 09.02.2019, 11:03
43.

Zitat von Coordt
Bevor sie herablassend den von AOC vorgeschlagenen Spitzensteuersatz von 70% als linke Utopie abtun, könnten Sie sich ja zuvor wenigstens etwas bilden. Diesen Steuersatz gab es nämlich schon in den 80ern unter dem bekannten Sozialisten Reagan (https://www.snopes.com/fact-check/high-income-earners-tax-rate/).
Knappp daneben ist auch vorbei!

Ausgerechnet Reagan als Beispiel zu bringen, ist schon ein schlechter Witz! Der war (als Kandidat des Geldes und der Mafia - siehe die arte-Doku "Ein maßgeschneiderter Präsident") ja genau jener Präsident, der ins Amt geschmiert wurde, um den hohen Spitzensteuersatz zu vernichten (und die Prozesse gegen die Mafia niederzuschlagen). Am Ende seiner Regierungszeit und dem Wüten der "Reagonomics" lag der dann bei lächerlichen 28%.

https://www.zeit.de/2010/31/Spitzensteuersatz/seite-2

Aber ja, in den USA gab es schon erstaunliche Spitzensteuersätze! Sogar bis 90 Prozent! Und wirtschaftlich waren es mit die erfolgreichsten Jahrzehnnte aller Zeiten!

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8c/Historical_Marginal_Tax_Rate_for_Highest_and_Lowes t_Income_Earners.jpg/1920px-Historical_Marginal_Tax_Rate_for_Highest_and_Lowes t_Income_Earners.jpg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 09.02.2019, 11:04
44. Leider zu links

"Gegenspielerin des Präsidenten"? Ich fürchte, Ocasio-Cortez wird eher zu seinem Steigbügelhalter, indem sie demokratische Wähler der Mitte abschreckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
multi_io 09.02.2019, 11:04
45.

Zitat von georg.sperr
Sie als links oder Marxistin zu verunglimpfen ist doch Blödsinn. Sie will sicher nicht die Planwirtschaft einführen.
Sie verunglimpft sich selber als "Sozialistin". Es stimmt, sie will tatsächlich nicht die Planwirtschaft einführen oder das Privateigentum abschaffen. Aber trotzdem besteht sie selbst auf Nachfrage darauf, sich "Sozialistin" zu nennen. Ich versteh's auch nicht genau, ehrlich gesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 09.02.2019, 11:08
46. Wahnsinn

Das ist unglaublich, wie diese Frau bei einer Anhörung in ein paar Minuten einstimmig das korrupte System entlarvt hat. Hut ab!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstenporst 09.02.2019, 11:09
47.

"Doch beim moderaten und konservativen Flügel der Demokraten befürchten manche Strategen, dass sie und ihre Unterstützer die Partei so weit nach links rücken, dass dadurch unentschiedene Wähler aus der politischen Mitte abgeschreckt werden könnten."
Das Parteiestablishment fürchtet wohl eher, dass reiche Spender abgeschreckt werden könnten. Die Wähler stimmen nämlich mehrheitlich mit Ocasio-Cortez in allen wichtigen Punkten überein. Das belegen zahllose Umfrage, siehe:

https://theintercept.com/2019/01/21/ocasio-cortez-marginal-tax-rate/

https://campaignforamericasfuture.org/polling-research/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varesino 09.02.2019, 11:11
48. Geliked, Gehyped, Gehasset

Nach der Überschrift hatte ich eine gewisse Erwartung an den Artikel. Die nicht erfüllt wurde. Nämlich eine Auseinandersetzung mit diesem Phänomen.
Am Ende weiter gehyped und geliked mehr nicht.
Irgendwie wie Obama außerhalb der USA. Viel mediale Aufmerksamkeit, noch mehr Vorschusslorbeeren und dann?
Die Zukunft wird es zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 09.02.2019, 11:13
49.

Zitat von manicmecanic
Wie lange ist Nelles schon Expat in Amiland?Da kann ich nicht glauben daß er irgendetwas seines Artikels ernsthaft glaubt.Er sollte die USA mittlerweile kennen.Die meisten Amerikaner sind sehr skeptisch gegenüber solchen linken Tönen und das war schon immer so.Die im Spiegel so gepushten Demokraten sind ebenfalls eine nach unseren Maßstäben rechte konservative Partei.Also pure pro Cortez Propaganda dieser Text.Und in seinem Sinne vollkommen nutzlos weil das außerhalb des us amerikanischen Mikrokosmos keine Sau juckt bzw interessiert was hier wo auch immer zu ihr geschrieben wird.
Zunächst ist die Frage, ob AOC mit ihrer Argumentation recht hat oder nicht? Wenn nicht, was sind die Gegenargumente?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 24