Forum: Politik
Demokratieverachtung: Wie Deutschland seine politische Mitte verliert
AFP

Abendland-Patrioten im Bund mit Putin-Fans, Neonazis mit Linkspartei-Anhängern, Israel-Gegner mit Islam-Hassern: In Deutschland gewinnt eine Querfront an Zulauf, die wenig mehr eint als die Angst vor Veränderung und das Misstrauen gegen Eliten.

Seite 33 von 77
louisseize 12.12.2015, 12:51
320. Fehler der CDU...

... oder der Berater der Kanzlerin. Früher konnte die CDU die Gesinnungen rechts von der Mitte binden: Patriotisch, wertkonservativ, wirtschaftsnah. Flüchtlingspolitik, abrupter Entschluss zum Atomausstieg und Ende der Wehrpflicht zum Beispiel, bedeuteten einen Linksschwenk, der sehr viele aus dem CDU-Karren herausgeschleudert hat. Sie fanden sich erst als verdutzte Nichtwähler im Straßengraben und steigen jetzt in das AfD Auto ein, weil sonst ja keiner mehr auf dieser Straßenseite fährt. Das ist nichts Schlimmes. Das nennt sich Demokratie. Und es gut, dass sich Menschen den Umerziehungsversuchen von Politik und Medien widersetzen und nicht dem Zeitgeistfähnchen hinterherlaufen. Möge die Presse noch so schäumen.

Beitrag melden
candidesgarten 12.12.2015, 12:52
321. Erschütternde Selbstgerechtigkeit

Der Autor sucht die Ursache überall, nur nicht bei der Regierung oder sich selbst. Es gibt den Rechtsruck, das ist richtig. Vor einem Jahr noch hätte ich ihm widerstanden. Heute werde ich ihn unterstützen. Warum? Bin ich kein verfassungstreuer Demokrat mehr? Doch, bin ich schon. Aber wenn Merkel die Richtlinienkompetenz des Grundgesetzes vollkommen überdehnt und anordnet Gesetze zu mißachten und der Bundestag das hinnimmt und weite Teile der Presse das bejubeln, als würde hier nicht der Gesetzesvorrang der Verfassung mit Füßen getreten, dann bin nicht ich es der der Demokratie davonläuft. Die Eliten sind es, darunter der Schreiber des Artikels. Die Flüchtlingspolitik ist Wahnsinn, sie isoliert uns in Europa und kann die angeschlagene EU zerstören, ob eine Integration in den Arbeitsmarkt gelingt ist bestenfalls ungewiß und ob der Sozialstaat das aushält ebenfalls. Sich weigern, die deutsche Grenze abzuriegeln ist widerlich wenn gleichzeitig Erdogan bezahlt dafür wird, seine Polizei auf die Flüchtlinge loszulassen. Es ist feige und unehrlich, die Drecksarbeit andere erledigen zu lassen. Eine solche Politik müsste ich als Staatsbürger nur dann akzeptieren, wenn sie verfassungsgemäß zustandegekommen wäre. Ist sie aber nicht. Ja ich habe Angst. Angst vor einer Regierung, die das GG mißachtet, Angst vor einer Presse die ihre Wächterfunktion nicht mehr kennt und glaubt eine Politik bejubeln zu müssen, die weltweit einmalig ist und von all unseren Nachbarn abgelehnt wird. Vor einem Jahr hatte ich Angst vor dem Rechtsruck. Heute habe ich Angst vor der Verfassungsfeindlichkeit der Regierung und der Medien. Die

Beitrag melden
els067 12.12.2015, 12:52
322.

In Frankreich haben wir die Front National, die eine Mehrheit der besorgten Bürger vereint.
Sie wird dann natürlich von den Medien, die fast Alle im gut-denkenden und politisch-korrektem Segment tätig sind, sowie von den etablierten Parteien als rechts-extrem bezeichnet, obwohl das gar nicht so einfach sein sollte.
In Deutschland habt ihr eine ganze Konstellation von Bewegungen, die sich immer mal wieder kreisen.
Aber bei euch wie bei uns, geht es um das Gleiche : Die Kluft, die zunehmend zu merken ist, zwischen den politischen und kulturellen Eliten, den Medien, auf einer Seite, und vielen Bürgern auf der Anderen.

Beitrag melden
crazy_swayze 12.12.2015, 12:52
323. Hört den Menschen zu

Die meisten Menschen in Deutschland sind weder rechts noch links, sondern einfach nur mit einem gesunden Menschenverstand gesegnet und nicht ideologisch.

Jene Leute gehen auch vornehmlich gar nicht mehr zur Wahl.

Sie fragen sich, wie man Millionen Flüchtlinge gesellschaftlich integrieren will, wer die Kosten für Unterbringung, Verpflegung und Integrationsmaßnahmen tragen soll.
Die werden dann als Rechte bezeichnet.

Sie fragen sich, warum jetzt auf einmal Geld da ist für sozialen Wohnungsbau und Sozialprogramme, wo noch vor kurzer Zeit kein Geld für die Einheimischen da war.
Dieselben werden dann als Linke bezeichnet.

Sie fragen sich, wie Terrorismus und Religion zusammenhängen - das sind dann natürlich Rechte...

Man kann die Liste endlos fortsetzen...

Beitrag melden
mhwse 12.12.2015, 12:53
324. Yepp

Zitat von kiel-ost
EBEN - sehen SIE -- DA isser wieder der FACHKRÄFTEMANGEL --- oder warum sind sie verhartzender Naturwissenschaftler???? ALL diese verdammten LÜGEN in DE es werden nur noch 52% der Erwerbslosen als arbeitslos gezählt , steht in dem link hier!!! http://www.querschuesse.de/deutschland-laeuft-heiss-der-faktencheck/ Diese WIXER wollen die Mittelschicht VERNICHTEN und plattmachen weiterhin, und dann wundern die sich wenn die Leute aggro werden?? http://www.heise.de/tp/artikel/46/46831/1.html WAS die Medien nicht alles für nen STUSS nur noch schreiben, von wegen "Fachkräftemangel, Demowandel,Generation Y kann sich die Jobs aussuchen" -- was ist denn die Realität: Arbeitsvolumen , Mittelschicht, gute Jobs.... Einkommen, vermögen --- alles schrumpft!!!! Jobs werden wegrationalisiert, automatisiert und damit auch die Mitte. http://www.querschuesse.de/deutschland-laeuft-heiss-der-faktencheck/ http://www.jjahnke.net/rundbr114.html#3357 http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.491012.de/14-49-1.pdf
Sie wollen schliesslich bei Aldi / LIDL und Co. die Milch für 52 ct.

Dafür werden dann Automaten eingestellt ..

(Die Milch ist nur eine Beispiel - es geht jetzt hin zu den Kraftwagenfahrern - Automatisierung hat nichts mit Flüchltingen oder sonst zu tun, sondern mit dem aktuellen Steuersystem und den hohen Sozialabgaben .. gäbe es Lösungen .. )

Beitrag melden
booaaeey 12.12.2015, 12:53
325. Die gesellschaftliche Mitte zerbricht politisch wie wirtschaftlich

Wirtschaftlich, auf Grund einer masslosen Besteuerungs- und Abgabenpolitik die in den letzten Jahren immer überproportional durch die Mittel finanziert wurde. Ferner absehbar durch eine dramatische Verschuldungspolitik - von SPON gerne irrerweise als Austeritätspolitik gebrandmarkt - mit albtraumartigen zukünftige Verpflichtungen für EU und Migrantenpolitik. Politisch, weil der gesamte Bundestag einschließlich der ,ideologisierten Pro-Euro, Pro-Migration, Pro-Weltsozialamt Staatsmedien und einer gesteuerten Umfrageindustrie versucht dem Bürger einzutrichtern alles was gerade passiert sei super toll und gut für Deutschland während sich der Rest der Welt angesichts soviel Selbstzerstörungswillens nur verwundert die Augen reibt wenn er uns nicht gleich für komplett verrückt erklärt.

Beitrag melden
Ein_denkender_Querulant 12.12.2015, 12:54
326. Der hässliche Deutsche

Da ist er wieder. Die Briten wußte es und wollten Deutschland aus gutem Grund zur Ziegenweide zurück entwicklen. Die rechten Deppen zusammen mit dem Verschwörungs-Mob werden es schaffen, dass sich nach dem nächsten Krieg das Thema Deutschland erledigt hat.

Die Dummheit in Land war, ist und bleibt grenzenlos.

Beitrag melden
Schraube 12.12.2015, 12:54
327. Querfront

Mir scheint, dass die Medien bei allen Unzufriedenen nach Aspekten suchen, die sie in einen abwertenden Kontext stellen. Der Begriff 'Querfront' ist sehr passend, weil nicht mehr die hauptsächlichen Argumente und Anliegen besprochen werden müssen, sondern die Naherückungen. Dann wird über Antisemiten, Nazis, Dschihadisten oder was auch immer als Querfront gegen die Unzufriedenen vorgebracht worden ist, und nicht mehr über die eigentlichen Themen: Ostpolitik, Oligarchenjournalismus oder was auch immer eigentlich diskutiert werden sollte.
Kommt ein Linker, ist er ein Nationalsozialist, denn auch da steckt das Wort Sozial drin. Kommt ein Pazifist, ist er ein Putin-Troll, denn auch der will keinen Krieg mit der Nato. Kommt ein Medienkritiker, ist er ein Nazi und ein Putin-Troll, denn auch die kritisieren die Medien. Usw.
Diese Methode funktioniert umso besser, je weniger Pluralismus sich noch in den Leitmedien findet, je mehr die Redaktionen auf Nachrichtenagenturen zurückgreifen, der monolithischer die Deutungshoheit wird und je ängstlicher Journalisten mögliche Karrierehindernisse vermeiden.
Die Querfront der monolithischen Deutungshegemone gegen die Interessen einer pluralistischen Gesellschaft.

Beitrag melden
rolf.scheid.bonn 12.12.2015, 12:54
328. Angela Merkel...

... ruiniert nicht nur Deutschland, sondern auch Europa. Noch nie war der Kontinent so gespalten und Deutschland so isoliert. Und das alles im Bündnis mit den kaum noch unterscheidbaren Blockparteien. Über die Reaktion der Bürger, die sich nicht einlullen lassen und diesen Blockparteien nicht mehr folgen wollen, ist somit keine Überraschung, sondern eine Konsequenz daraus, dass sich die Eliten der Landes verbissen an utopischen Idealen festkrallen und sich der Realität verweigern. Dadurch nimmt auch die Demokratie Schaden und Merkel ist die Hauptverursacherin dieser allumfassenden Vertrauenskrise.

Beitrag melden
Tyrone 12.12.2015, 12:54
329.

Zitat von ir²
Ein Asylgesetz ohne Obergrenzen ist ebenso wenig realistisch wie eine Staatsverschuldung ohne Obergrenze zuzulassen. Letzteres sieht jeder ein, an Ersterem wird stur festgehalten bis die Unterkünfte brennen. So macht man keine vernünftige Politik!
Versuchen Sie doch einfach mal den Unterschied zwischen prizipiellen Aussagen und numerischen Aussagen zu verstehen :

In Deutschland herrscht Meinungsfreiheit(Aber nur die ersten 40 Sätze im Monat).

Politisch Verfolgte hab en das Recht auf Asyl(aber nur die ersten Fünfzigtausend).

aber :

Die Staatsverschuldung darf den Betrag von XXX nicht überschreiten.

Beitrag melden
Seite 33 von 77
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!