Forum: Politik
Demonstrationsverbot in Dresden: Was man über Pegida wissen sollte
REUTERS

Wegen einer Anschlagsdrohung ist die Pegida-Demonstration in Dresden am Montag abgesagt. Wann haben die Märsche überhaupt begonnen? Was sagt die Politik? Und warum Dresden?

Seite 1 von 25
toadilein 18.01.2015, 18:32
1. objektiv und sachlich

Wow! Einer der ersten wirklich sachlichen Artikel
auf Spiegel ueber Pegida ohne Meinungsmache und Vorverurteilung.
Wer haette das noch erwartet.
Lob!

Beitrag melden
Kassandro5000 18.01.2015, 18:37
2.

Hier hat der Autor eine gute Gelegenheit verpasst, auf die 19 Punkte einzugehen, die mittlerweile ja auch den Recherchefaulsten hinlänglich bekannt sein müssten. Hat er aber nicht. Warum nur?

Beitrag melden
spiegkom 18.01.2015, 18:40
3.

Meines Wissens kommt Anti-Islam erst an dritter Stelle der Pegida-Hauptforderungen, und die Märsche sind Demonstrationen. SPON: Bitte abrüsten.

Beitrag melden
forumgehts? 18.01.2015, 18:42
4. Pegida

ist die Bewegung, welche die Medien genau so manipulieren wird wie die bisherigen Parteien, wenn sie an die Macht kommt, nur eben anders. ;)

Beitrag melden
snurdlebug 18.01.2015, 18:42
5. Was man über Pegida wissen sollte

kann man nicht über die mainstream media wie den Spiegel erfahren: Die sind allesamt nur dagegen!

Beitrag melden
maier-pf 18.01.2015, 18:47
6. Was ist Pediga?

So wie es aussieht werden jetzt auch noch unsere Freiheits- und Grundrechte in Deutschland wegen den Islamisten eingeschränkt!

Die Pediga-Teilnehmer fordern im Kern nur eine geregelte Einwanderung, die Anwendung der bestehenden Asylgesetze und keine weitere Islamisierung Deutschlands.

Beitrag melden
knieselstein 18.01.2015, 18:47
7. Ich vermisse

in jedem Artikel über die Grünen, in denen Ströbele erwähnt wird, den Hinweis auf seine Vorstrafe wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung ;-)

Beitrag melden
indy555 18.01.2015, 18:48
8. Ich sehe nur eine akute Gefahr...

...die Radikalisierung gegen alles Fremde, Unbequeme, Unbekannte, Unverstandene und angeblich Gefährliche.
Die schreien so lange, bis man ihnen endlich wieder die Mauer aufbaut, weil sie Deutschland sonst in finstere Zeiten zurückreissen würden.

Beitrag melden
Konradii 18.01.2015, 18:48
9. Fast geschafft....

Schön,dass versucht wurde, objektiv zu berichten, Gefällt mir!

An einer Stelle hat es zumindest nicht geklappt: Sie berichten, dass eine Studie der TU Dresden zu dem Ergebnis kommt, dass neben den offensichtlich Rechten und Neonazis insbesondere die Mittelschicht vertreten sei.

Richtig müsste es heißen:

Obwohl die Medien der Meinung sind,dass offensichtlich Rechte und Neonazis vertreten seien, ist die TU Dresden zu dem Ergebnis gekommen, dass insbesondere die Mittelschicht vertreten sei.Die TU Dresden hat keine Offensichtlichkeit von Nazis festgestellt.

Beitrag melden
Seite 1 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!