Forum: Politik
Demonstrationsverbot in Dresden: Was man über Pegida wissen sollte
REUTERS

Wegen einer Anschlagsdrohung ist die Pegida-Demonstration in Dresden am Montag abgesagt. Wann haben die Märsche überhaupt begonnen? Was sagt die Politik? Und warum Dresden?

Seite 12 von 25
tailspin 18.01.2015, 20:22
110. Dem Islam glasklar ueberlegen

Zitat von 1234.5
Kultur gehört wie Religion ins Private.
Da bin ich mir nicht so ganz sicher. Unter den Augen der christlichen Kirche sind bis 1750 Hexenverbrennungen durchgefuehrt worden. Das hat nicht nur privaten Charakter. Wenn ich davon betroffen waere, wuerde Ich das sogar persoenlich nehmen.

Aus heutiger Sicht qualifizierte sich die christliche Kirche damit als willkuerliche terroristische Vereinigung. Ein 11. Gebot, Du sollst nicht hexen, ist mir nicht bekannt.

Das gehoert auch fest zu der vielgepriesenen Kultur des Abendlandes.

Beitrag melden
klicklack 18.01.2015, 20:23
111. Faktencheck

Zitat von demophon
Vielleicht darf man hier auch mal einen weiteren Fakt nennen, der die Angst vieler Menschen vor einer Islamisierung erklärt. Die Universität von Louvain hat ausgerechnet, dass Brüssel in 15 Jahren eine mehrheitlich muslimische Bevölkerung haben wird. In den deutschen Medien wird darüber ja nicht berichtet.
Naja, solange diese mehrheitlich muslimische Bevölkerung keine Körperverletzung, Einbruch oder Diebstahl begeht? ;)

Beitrag melden
enrico.pauli 18.01.2015, 20:23
112.

Zitat von Konradii
Schön,dass versucht wurde, objektiv zu berichten, Gefällt mir! An einer Stelle hat es zumindest nicht geklappt: Sie berichten, dass eine Studie der TU Dresden zu dem Ergebnis kommt, dass neben den offensichtlich Rechten und Neonazis insbesondere die Mittelschicht vertreten sei. Richtig müsste es heißen: Obwohl die Medien der Meinung sind,dass offensichtlich Rechte und Neonazis vertreten seien, ist die TU Dresden zu dem Ergebnis gekommen, dass insbesondere die Mittelschicht vertreten sei.Die TU Dresden hat keine Offensichtlichkeit von Nazis festgestellt.
FALSCH!

Die Studie hat folgendes festgestellt:
2/3 Der Befragten, wollten keine Auskunft über ihre Herkunft, Bildung oder Motivation zur Teilnahme an der PEGIDA geben.
Ein GROSSTEIL von den 1/3 der Befragten, welche antworteten, waren nach DERER AUSSAGE gut gebildet, gut bezahlt und nicht aufgrund religiöser Motivation bei der Demo.
An der TUD wird momentan heftig über diese Studie diskutiert, da sie keine Aussagekraft über die tatsächliche Zusammensetzung der PEGIDA-Demonstranten hat. Es ist eben nicht aussagekräftig, wenn du 1200 Leute fragst, aber nur 400 Leute auswerten kannst, weil die anderen eine Auskunft verweigern.
Die Statistik sagt einzig und allein, dass der Großteil der PEGIDA-Demonstranten nicht gewillt ist, zu kommunizieren.
Die TU Dresden vertritt in keinem Fall die PEGIDA und unterstützt diese nicht im geringstem! Im Gegenteil. Sie Organisiert sich offiziell gemeinsam mit Semper-Oper und "Dresden-für-alle" GEGEN PEGIDA.

Beitrag melden
herzblutdemokrat 18.01.2015, 20:23
113. Pegida nicht das Problem...

Ich frage mich immer wieder warum Pegida ein Problem sein soll. Das Problem ist der ausufernde Islam der immer mehr von uns verlangt. Die Menschen die mahnen werden nicht ernst genommen oder sind Nazis. Es wird ein böses erwachen geben wenn die ersten unschuldigen Menschen sterben müssen wegen eines Islamistischen Terroranschlages. Aber dann ist die Empörung groß und niemand möchte etwas gewusst haben. Ich hoffe die Demonstrationen werden bald weiter gehen.

Beitrag melden
huddi03 18.01.2015, 20:24
114. Bei uns

Zitat von demophon
Jetzt kann man sogar mal das Positionspapier der Pegida hier posten, als ich das vor einigen Tagen des öfteren versuchte, ist es immer zensiert worden. Die Leser sollten eben nicht objektiv informiert werden. Vielleicht darf man hier auch mal einen weiteren Fakt nennen, der die Angst vieler Menschen vor einer Islamisierung erklärt. Die Universität von Louvain hat ausgerechnet, dass Brüssel in 15 Jahren eine mehrheitlich muslimische Bevölkerung haben wird. In den deutschen Medien wird darüber ja nicht berichtet.
im Osten ist die Mehrheit atheistisch-ist das auch so schlimm?

Beitrag melden
besonders_wachsam 18.01.2015, 20:24
115. Wer regiert eigentlich in Sachsen? Ein Polizeipräsident ?

Man könnte ja beim ersten Eindruck Verständnis für die vorsorglich getroffenen Massnahmen haben. Und es mag sogar sein dass es tatsächlich konkrete Terrorhinweise gibt. Dann aber ist es höchste Zeit endlich zu handeln. Zweifel jedoch sind angebracht wenn man sich ansieht, wer dort per Dekret ALLE öffentlichen Versammlungen verbieten will. Im Namen eines Polizeipräsident der noch 2012 die Ausspähung von 320000 Handydaten in Dresden verteidigte? Jemand der Worte wie Aufrüstung benutzt, der im Notfall gesamten „Instrumentenkasten" der Polizei bei Demonstrationen nutzen will, jemand der noch vergangene Woche erklärte er sehe die Situation in Dresden kurz vor einem polizeilichen Notstand? Jemand über dessen Zeit vor 1990 nichts bekannt ist ausser dass er in Chemnitz geboren wurde ? Es ist höchste Zeit dass die Politik die Debatte bestimmt sonst treibt man der Pegida ungewollt mehr Sympathisanten in die Hände als man eigentlich wollte.

Beitrag melden
Orix 18.01.2015, 20:25
116. Huch

Zitat von prologo1
zu dem lobenswerten und ersten, neutralen Artikel von SpOn zur Pegida. POSITIONSPAPIER der PEGIDA:
... dafür rennen so viel auf die Straße ? Sehr albern jede einzelne Position, aber selber sagen Sie doch von sich, sie sind gegen die Regierungspolitik und ganz andere Ding.
13. PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!
Lässt sich schreiten was das sein soll.
Bedeutet es, das ist jüdisch christliche Tradition, dass man seinen eigenen Kindern den Unterhalt verwehrt Herr Bachmann ?
19. PEGIDA ist GEGEN Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig.
Da BEGIDA ja Stimmung gegen Asylbewerber schürt, sollte sie ja erst einmal gegen sich selber sein
Oder, wer Hassprediger ist bestimmt PEGIDA ?
Dresden ist das Mekka von PEGIDA, weil weder Landesregierung noch Bürgermeisterin sich klar positionieren, weil es nie einen Aufruf der CDU- Sachsen geben wird mit allen demokratischen Kräften sich solchen Auswüchsen entgegen zu stellen, lieber hackt man sich was ab.
Alles was links neben der Sachsen-CDU oder nicht der Meinung der Sachsen-CDU steht ist Kommunismus und der ist Feind.
Mich würde schon mal interessieren wie die Oberen von Stadt und Regierung sich so fühlen, wenn Dresden nur negativ in der Welt Schlagzeilen macht.
Sie sind wohl hilflos und in ihrer schwarzen Politik in sich selbst gefangen.
Das Verbot der Demonstrationen, wirkt auch irgendwie gekünstelt und als letzter Rettungsanker, sicher wer will schon Verantwortung übernehmen wenn was passiert.
Aber hat nicht Sachsen Innenminister noch gestern erklärt seine Polizei wäre Herr der Lage, wohl nicht ganz die Wahrheit.

Beitrag melden
parabellum 18.01.2015, 20:25
117. Angst?

Und jetzt herrscht in einer Demokratie Versammlungsverbot wegen einer Horde Steinzeittypen? Wer hat den da gewonnen? Und was sagt das ueber zukuenftige Demos die jemanden nicht gefallen??

Wenn Charlie Hebdo in Deutschland passiert waere, waere die Zeitung abgeschafft worden und keine Marineschiffe waeren ausgelaufen.

Beitrag melden
wohlmein 18.01.2015, 20:26
118. Das kann Euch doch piepegal sein !!

Zitat von maier-pf
So wie es aussieht werden jetzt auch noch unsere Freiheits- und Grundrechte in Deutschland wegen den Islamisten eingeschränkt! Die Pediga-Teilnehmer fordern im Kern nur eine geregelte Einwanderung, die Anwendung der bestehenden Asylgesetze und keine weitere Islamisierung Deutschlands.
Wieviel muslimische Bewohner sind denn 0,4 % ?

DREI / VIER ODER SIEBEN PERONEN ?

So lang diese sich anständiger verhalten als Ihr,

wäre mir als Wessi ein umgekehrtes Verhältnis lieber !!!

Beitrag melden
reinerhohn 18.01.2015, 20:27
119. Tolle Werbung...

... fuer Pegida!
Man koennte meinen Pegida bzw ein Macher von Pegida habe diese Werbung bestellt!

Beitrag melden
Seite 12 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!