Forum: Politik
Demos gegen Überwachung: "Lest das Grundgesetz, nicht unsere E-Mails"
REUTERS

In 30 deutschen Städten sind insgesamt mehr als 10.000 Menschen gegen die ausufernde Überwachung durch US-Geheimdienste auf die Straße gegangen. Der Protest zeigt: Viele sind das Taktieren der Bundesregierung leid.

Seite 7 von 34
sychee1 27.07.2013, 21:53
60. Genau

Zitat von belzeebub1988
die uns doch überwachen. ..wenn es denen Spaß macht meine Telefonate mit meiner Freundin abzuhören bitte...ich hab nichts zu verbergen. ..erstaunlicherweise sind es doch immer die gleichen Hippies die demonstrieren. ..Rentner Ökos Studenten also all diejenigen die eh nichts zu tun haben
Kulturforscher : "Auf dem besten Wege in die absolute Verblödung" - Nachrichten Panorama - DIE WELT

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obstroc 27.07.2013, 21:53
61.

Ich war in Berlin beteiligt an der Demo. Sie verlief super im Großen und Ganzen. Leider waren es noch immer deutlich zu wenig Leute, angesichts der Dimension des Problems und der Ignoranz unserer führenden Politiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moewi 27.07.2013, 21:54
62.

Zitat von Battlemonk
Sind diejenigen die da demonstrieren auch bereit dies den angehörigen der opfer von 11/9 ins gesicht zu sagen, all den weisenkindern und witwen?
Ich krame schon die ganze Zeit in meiner Schreibtischschublade, aber ich finde kein Taschentuch. Dann eben in den Ärmel...

Was mögen die Witwen -huch, jetzt hätte ich fast die argumetativ viel schlagkräftigeren Waisen vergessen!- der Opfer im von Manning ausgeschleusten Mordvideo von Bagdad wohl denken?

Neuer Slogan: Terrorphobiker auf die Couch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Redeye 27.07.2013, 21:54
63.

Zitat S. Albrecht "Ich habe auch nichts zu verbergen, aber trotzdem gehen niemanden meine Mails, Kontakte etc. etwas an. Niemanden außer den Adressaten. Punkt." Richtig! Und schade, dass nur so wenige an den Demonstrationen teilgenommen haben. Leider lebe ich nicht in Deutschland, sonst wäre auch ich mitmarschiert. Ich finde es erschreckend, dass so eine Gleichgültigkeit herrscht. Es hieß immer, etwas wie das "Dritte Reich" wäre in Deutschland niemals mehr möglich, wir hätten unsere Lektion gelernt. Inszwischen bin ich mir leider nicht mehr sicher, ob das wirklich stimmt. Wir sind doch schon auf dem Weg zu einem totalitären Überwachungsstaat, und die meisten interessiert das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moewi 27.07.2013, 21:55
64.

Zitat von agua
So geht es dann richtig los.Dass die,die nichts zu verbergen haben,diejenigen,die diese Überwachung als Eingriff in ihre demokratischen Rechte verstehen,beginnen mit Misstrauen zu beäugen....
Denken Sie nicht weiter drüber nach. Manche Leute blamieren sich eben so gut sie können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dequincey 27.07.2013, 21:55
65. Die Demos werden Merkel den Urlaub kaum verhageln

Max. 10.000 Teilnehmer bundesweit, die Friedensbewegung brachte allein in Bonn ca. 500.000 auf die Beine. Früher war doch manches besser, wenn es auch nichts geholfen hat. Merkel werden die Demonstrationen nicht beunruhigen. Als gelernte DDR-Demokratin versteht sie Demonstrationen wahrscheinlich nur als Äußerungen notorischer Querulanten und Staatsfeinde. Und der deutsche Michel schwitzt im Freibad unter der Zipfelmütze und wählt weiter die nette, harmlose Fr. Merkel von nebenan. Gute Nacht Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michag75 27.07.2013, 21:57
66. Das Unterschreibe......

Zitat von neu_ab
Schiebermützen, Hornbrillen, Bärte, alle >30. Werden denn nur Hipster von der Überwachungsparanoia befallen & wieso? Ich wüsste nicht, was die groß zu verbergen haben, wo sie den ganzen Tag doch nur twittern, googlen, facebooken & höchst freiwiliig ihre Bewegungsprofile nach Cupertino übermitteln.
.... ich so sofort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom_sawyer 27.07.2013, 21:59
67.

SCHWEIGEN

Ich habe geschwiegen, als sie die Kommunisten holten
- denn ich war kein Kommunist.

Ich habe geschwiegen, als sie die Sozialisten holten
- denn ich war kein Sozialist.

Ich habe geschwiegen, als sie die Juden holten
- denn ich war kein Jude.

Ich habe geschwiegen, als sie die Christen holten
- denn ich war kein Christ.

Als sie mich holten, war niemand mehr da, der dagegen hätte protestieren können.

Martin Niemöller

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghead 27.07.2013, 22:02
68. Schon lustig,

all die Demonstranten die diesen Vertragsbrecher in den siebten Himmel loben geben anschließend ihre intimsten und dümmsten Neuigkeiten per Facebook bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 27.07.2013, 22:06
69. Abstimmung mit den Füssen?

Wegrennen???
Dann schon eher Schuhe schmeissen.
Und die Stinksocken gleich hinterher, bis die Schnüffler grün im Gesicht werden.
Irgendwie herrschte eine Stimmung, wie in den 68ern.
Klasse!
Weiter so!!!
We can!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 34