Forum: Politik
Der Ex-Verfassungsschutzpräsident und die CDU: Maaßens politische Mission
Michael Kappeler/ DPA

Er legte sich mit der Kanzlerin an, stürzte die GroKo in eine Krise und verlor seinen Job. Doch plötzlich ist Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zurück. Macht er nun ausgerechnet Karriere in Merkels CDU?

Seite 1 von 9
Sensør 09.05.2019, 19:57
1.

Ich habe den Eindruck, das die AfD von der CDU rechts überholt werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beeblebrockx 09.05.2019, 19:58
2. hmm...

da überlegt man sich doch, ob die cdu für einen aufgeklärten und liberal gesinnten bürger, der sie wegen ihrer wirtschaftskompetenz schätzt, noch wählbar ist, oder ob man nicht lieber zur (scholz und steinbrück)-spd wechselt. die cdu kann am rechten rand gar nicht so viele stimmen gewinnen wie sie in der mitte verliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 09.05.2019, 20:02
3. Der Artikel nimmt es mir aus dem Mund!

Spätere Karriere? Da würde ich kein großes Fragezeichen setzen .Ich würde sogar behaupten, mit so einem Kanzlerkandidaten wären Traumergebnisse einzufahren.Ja,Zukunftsmusik ,aber auch ein Gegenpol zu Herrn Merz.Beinahe schon unhöflich ,Frau AKK nicht zu erwähnen.....es wäre schwer für sie 'gegenzuhalten'.Meiner Ansicht nach hätte der ehemalige Verfassungsschutzchef die besseren Karten. Noch ist es Kaffeesatzleserei. Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der Krieger 09.05.2019, 20:03
4. Nicht mehr mein Land

"Doch plötzlich ist Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zurück. Macht er nun ausgerechnet Karriere in Merkels CDU?"
Es ist schon erstaunlich, dass viele Nachrichtenredaktionen diese simple noch nicht recht wahrhaben wollen: Das ist nicht mehr "Merkels CDU". Ganz einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
locate 09.05.2019, 20:11
5. Georg Maaßen...

...der Typ hat ja auch nichts falsch gemacht. Schön daß er wieder da ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redfish 09.05.2019, 20:12
6. Ich würde es sehr begrüßen. ..

... wenn sich die CDU endlich mal so langsam aus der linken Ecke verabschieden würde, in die sie in den letzten zehn Jahren von Merkel bugsiert wurde. Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 09.05.2019, 20:13
7.

Hm,
Entweder es geht um die Sache, dann ist die Union der Ort, wo man noch am ehesten was für dieses Land tun kann.
Oder es geht um persönlichen Erfolg, den könnte er sich bei diversen randständigen Gruppen im Übermaß abholen.

Oder es geht um persönliche Befindlichkeit, dann könnte er mit der CDU rumzicken.



Er hat sich für das Erste entschieden, ist doch respektabel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 09.05.2019, 20:16
8. Verwundern kann einen

die Einladung der CDU nicht,denn die Gegner Frau Merkels formieren sich.Es steht unserer Demokratie ,speziell nach Fehlentscheidungen( der Hinauswurf) äußerst gut zu Gesicht,anders als in Diktaturen,das auch eine Besinnung möglich ist.Eine Besinnung vielleicht auf das, was das Land dringend für die Zukunft benötigt! Nämlich einen ungeschminkten , ungeschönten Blick auf das,was zu tun ist......Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Caty25 09.05.2019, 20:21
9. Ein Mensch mit Charakter

Ein Mensch mit Charakter.Ich folge ihm.
https://twitter.com/HGMaassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9