Forum: Politik
Der Fall Walter Lübcke: Unser Staat und seine Feinde
Swen Pfoertner/ REUTERS

Der mutmaßliche Mord an Walter Lübcke durch einen Rechtsextremen ist ein Angriff auf unsere Demokratie. Sollte ein rechtes Netzwerk dahinterstecken, muss der Staat es aufdecken - und mit ganzer Härte bekämpfen.

Seite 1 von 27
bushmills 18.06.2019, 10:11
1.

Bedauerlich, dass oft erst dann um ganze Härte gefragt wird, wenn Amtsträger oder Personen des öffentlichen Lebens betroffen sind. Aber bis es soweit kommt, wird ignoriert, geschwiegen und sogar vertuscht. Kaum ein Hinweis wie der von unterschiedlichen Reaktionen, abhängig von wer betroffen ist, kann deutlicher sein, dass wir letztendlich doch nur in einer Zwei- oder Mehrklassengesellschaft leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
interessierter10 18.06.2019, 10:15
2. Herr Kuzamany, auch Sie ahnen es,

es wird wieder als eine Einzeltat eines Verwirrten darsgestellt werden. Als in den siebziger Jahren die RAF sein Unwesen trieb, ist die Gesellschaft bzw. der Staat fast durchgedreht. Da die Ermittlungsbehörden tendenziell eher mit dem rechten Spektrum sympathisieren (siehe Maaßen - immerhin viele Jahre Präsident des Verfassungsschutzes!!!), werden die Aufklärungs- und Abwehraktivitäten eher spärlich sein. Und ja, Sie haben recht, die Verbalgewalt in den Diskussionen der sich für bürgerlich haltenden Bevölkerungsteilen hat in dieser Richtung zugenommen. Der Schritt zur Umsetzung ist dann nicht mehr weit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Räusper 18.06.2019, 10:16
3. Der fett gedruckte Anreißer...

enthält nur Selbstverständlichkeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 18.06.2019, 10:17
4. Bravo!

Volle Zustimmung! Viele, die da knapp unterhalb der Strafbarkeitsschwelle in den diversen Foren im Internet - und so auch hier - unterwegs sind, wissen nicht was sie tun, plappern den Unsinn von Pegida und Co. nach und sind sich garantiert keiner Schuld bewusst, wenn so etwas passiert wie der Mord an Lübcke. Mit etwas Nachdenken hätten sie es aber wissen können! Manche wollen nicht darüber nachdenken, was ihre Hetze und ihr Hass bewirken können, manche sind gar nicht denkfähig, und sehr viele nehmen das billigend und mit klammheimlicher Freude in Kauf. Ich finde es daher wichtig, sich diesen Tendenzen entschieden entgegen zu stellen, wo man sie antrifft. Auch und gerade hier im Forum, wo diese Menschenverächter immer aktiver werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom2strong 18.06.2019, 10:19
5. Respekt vor diesem Artikel

Wir sollten uns nichts vormachen. Das ist eine neue Stufe. Und es ist krass. Wo kommt dieser Hass her?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_Theo 18.06.2019, 10:20
6. Eigenartig

Das Leben ist schon eigenartig. 1968, als alles wegen Baader-Meinhof in Aufregung war, hat meil alter Volksschulehre - Jahrgang 1924 - uns schon vor dem Rechtsterror gewarnt. Er sagte damals voraus, dass dieser Terror von Netzwerken ausgehen wird, die ueber laengere Zeit und bedeutend leisen auftreten werden.
Das nenne ich Vorausschau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beroyeah 18.06.2019, 10:22
7. Bin sehr ...

... gespannt, ob nun, wie seinerzeit bei der RAF, das volle Programm aufgerufen wird. Inzwischen gibt es ja technisch noch viel mehr Möglichkeiten als in den 70-iger Jahren. Mal sehen, ob das "rechte Auge" nun auch wach ist und endlich etwas dagegen getan wird und nicht immer wieder diese "Einzeltäter"-Geschichten hervorgeholt werden. Was sagt eigentlich die AFD zu all dem Übel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bmehrens 18.06.2019, 10:23
8. der "mutmaßliche" Mord...

"ist" ein Angriff auf die Demokratie.
Herr Kuzmany, wenn noch nicht feststeht, dass es ein Mord ist, ergibt ihr Satz keinen Sinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 18.06.2019, 10:23
9. Wird Zeit

Die Gefahr von rechts wird immer noch unglaublich ignoriert bzw. nicht ernst genommen. Nicht wenige üben da schon für den Ernstfall und der Staat schaut zu. Vielleicht bewirkt dieser feiger Mord ein Erwachen bei den obersten Entscheidungsträgern. Allerdings ist die Szene inzwischen auch bestens miteinander vernetzt und nutzt das Internet, wo und wie es nur geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27