Forum: Politik
Der Preis des Wahlerfolgs: Die Grenzen der Grünen
OMER MESSINGER/EPA-EFE/REX

Die Grünen haben bei der Europawahl ihren größten Erfolg bei einer bundesweiten Wahl gefeiert. Dafür ist die Partei eigentlich gar nicht geschaffen - sie steht vor einer immensen Herausforderung.

Seite 2 von 38
olmen 28.05.2019, 11:04
10. Anspruch und Wirklichkeit

liegen bei den Grünen weit auseinander. Deren Wähler werden sicher "munter", wenn die Umsetzung kommt und der "Preis" bezahlt werden muss. Bisher wurde von den Grünen darüber wenig oder kaum konkret ausgesagt. Und die starke Linksbindung wird der derzeitigen Parteiführung - die ohne Zweifel auf den ersten Blick sympathisch wirkt - noch auf die "Füße fallen". Ob da die Grünen den Versuchungen von links widerstehen können, ist kaum zu erwarten. Negativ-Beispiele auf Länder- und Kommunal-Ebene gibt es ja schon genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
severus1985 28.05.2019, 11:04
11. Guter Wahlkampf muss nicht teuer sein

Man braucht nur ein überzeugtes Klientel, welches sich Gehör verschafft, z.B. auf Youtube.
Ich finde es sehr sympathisch, wie realistisch Habeck die Situation einschätzt und wünsche den Grünen viel Erfolg bei der Umsetzung. Denn eines ist klar, sie müssen nun liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine Zensur nötig 28.05.2019, 11:06
12. Die Grünen -

Totengräber der Volksparteien. Warum?

Weil sie vergessen haben wo sie herkommen - im Westen aus der Friedensbewegung und den Atomkraftgegner, im Osten aus der dortigen Bürgerwegung. Eigentlich heisst dieser Club Bündnis 90/Die Grünen.

Das Bündnis 90 haben sich inzwischen andere Bürgerbewegungen geschnappt - PEGIDA und Co. lassen grüßen.
Und Friedenspolitik ist out seit Joschka Fischer, der einen völkerrechtswidrigen Luftangriffskrieg mit verantwortete. AKW´s - hat Frau Merkel abgeschaltet.

Die früheren Themen der Grünen haben andere besetzt. Der Einsatz von Kindersoldaten für ein Klima - da schaut Onkel Mao um die Ecke als Pate der Jugend der Grünenführer.

Ganz kurios - auf dem Land, also da wo man mit der Natur lebt, sehen die Grünen kein Licht. Deren verlogene Phrasen werden nämlich dort ausgebadet - mit Insektentötungsmaschinen, Infraschallerzeugern - dem Lieblingsspielzeug der Grünen. In den Städten, wo frische Bio-Nahrungsmittel mit Stinkedieseln rankarrt verbietet man saubere Diesel-PKW.

Sobald diese Lügen auffliegen, war´s das mit den Grünen, die letztlich um der Macht willen mit jedem koalieren.

Letzte Bastion - all die netten Redaktionsstuben, die diesen Popanz täglich bejubeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 28.05.2019, 11:07
13. Parolen

es wäre doch wirklich interessant, wenn die populistischen Parolen umgesetzt werden könnten.
Es zeigt sich aber , dass in der Verantwortung in Tübingen oder Stuttgart diese Parolen nicht reichen und man vor die Realität gestellt, sich dann gegenüber der Bevölkerung und der Parteibasis zerreisst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 28.05.2019, 11:11
14. Keine Hektik

Diese Stimmen gelten ja nur für die Europawahl. Es war Unzufriedenheit mit der Schwarz-Roten Europapolitik da und diese Parteien sollten abgestraft werden. Und da standen eben die Grünen oder die AfD zur Auswahl. Und wenn die Grünen die EU-Bürger weiter anfangen zu drangsalieren werden sie bald an ihre Grenzen stoßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Außenbetrachter 28.05.2019, 11:11
15. grüne Wahrheit

Immer mehr Grüne kommen ins Rampenlicht und hoffentlich kann man die Klimapopulisten entlarven, genauso wie man den Populismus von Rechts bekämpfen muss. Bestes Beispiel: Die neugewählte Abgeordnete Neumann (Grüne) fliegt demnächst nach Brüssel, weil sie, wie sie persönlich anmerkt, nicht stundenlang in der Bahn sitzen kann. Bahnfahren dauert länger, wer hätte das gedacht! Und der erfolgsverwöhnte Habeck wird sich auch irgendwann an seinen Versprechungen messen lassen müssen. Nur dann sind die Sozialkassen leer und Deutschland ein weltweites no name. Der Berliner Lux (Grüne) schlägt vor, die Polizisten zu entwaffnen und nur mit Tasern auszustatten. Was sagt denn der immer so einfallsreich jonglierende Habeck zu dieser neuen Politik der inneren Sicherheit? Bündnis90 haben sie auch schon plattgedrückt und die gesellschaftliche Zerrissenheit wird immer größer. Dank an den Schönschwätzer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deraccountant 28.05.2019, 11:12
16. SPON ist glücklich

Erst im Verbund mit der versammelten Systempresse die Grünen nach oben schreiben - ungeachtet allen Blödsinns, den diese Klima-Sekte permanent verzapft. Und jetzt folgen all die guten Ratschläge, wie man die Grünen an der Macht halten bzw. Ihnen zu noch mehr Einfluss verhelfen kann. Läuft!
PS: Und nicht vergessen, diesen Post zu löschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 28.05.2019, 11:15
17. nun ...

nun erst die Welle machen um dann festzustellen das man es nicht leisten kann??? Wie naiv ist das denn ... oh my god was sind das für Träumereien - nur ein nettes Gesicht machen reicht nicht Herr Habeck - jetzt Taten folgen lassen - wie auch immer Sie das durchziehen wollen - oder eben abtreten und leise danke sagen. Diese Gutmenschen gehen mir langsam tatsächlich gegen den Strich ... dicke Lippe und dann nüscht? Sicher müssen Veränderungen kommen aber ich glaube nicht das die GRÜNEN fähig sind diese einzuleiten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
midnightswim 28.05.2019, 11:16
18. ach es geht schon wieder los

wollen wir wirklich auf dieser Ebene diskutieren, liebe Kommentatoren? Hier wird nur Bashing gemacht. Aber bitte, das kann ich auch. Wofür steht denn die CDU außer für Autos, Autos, Autos, soli abschaffen, Youtuber niedermachen und einen sinnlosen Machtkampf zwischen Merz und AKK. Das sind die Realitäten, die Deutschland braucht? Wie wäre es mal, sich inhaltlich mit dem Ergebnis auseinanderzusetzen, mal nicht die Anderen zu beschimpfen. und vor dem Zusammenbruch der Gesellschaft zu warnen, nur weil nicht alles so bleiben wird, wie es ist. Im Übrigen hat die CDU und die SPD usw. bei allen unter 60 tüchtich verloren. Nur die Jugend, mein Kind, was noch weitere 16 Jahre nicht wählen darf, muss den Mist der Alten ausbaden. Wie wird ihre Realität mal aussehen? Nein Hauptsache wir machen einfach so weiter, könnte ja ein bißchen weh tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chunga50 28.05.2019, 11:16
19. Der Zuspruch zu den Grünen

wird spätestens dann wieder zurückgehen, wenn sie wieder Regierungsverantwortung im Bund haben. Im Übrigen wird die Wählerschaft noch erkennen, dass Bündnis 90/Die Grünen Politikvorstellungen im Wesentlich als "life style product" aus einer "Wohlstandsoase" heraus verkaufen, die den Großteil der Bevölkerung finanziell, sozial und gesellschaftlich überfordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 38