Forum: Politik
Desaster bei öffentlichen Großprojekten: Wie die Politik die Bürger täuscht
dapd

Berlin leidet unter dem Endlos-Skandal um den neuen Flughafen. Kritiker sehen schon den Ruf der Hauptstadt in Gefahr. Der Wahnsinn hat im ganzen Land Methode: Wenn die Politik Großprojekte angeht, ist mit Pfusch am Bau, Verzögerungen und Kostenexplosionen zu rechnen - acht Beispiele belegen das.

Seite 13 von 41
krassopoteri 09.01.2013, 17:44
120.

Zitat von slowboarder
laut Wikipedia betrug die Gesamtbauzeit 600 Jahre! mindestes die Hälfte davon war das Wahrzeichen von Köln nicht der Dom, sondern der Kran auf dem Dach. Früher war auch nicht alles besser. Gruß Slowboarder
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Dach schon mehr als 750 Jahre hält. Wie das bei Hochtief ausgesehen hätte, kann man von der Elbphilharmoie ableiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ouch 09.01.2013, 17:44
121.

Zitat von alfred_r
Die erste Haltestelle der Kölner Nord-Süd-Stadtbahn wurde erst letzten Monat eröffnet, also im Dezember 2012 und nicht wie im Artikel geschrieben Dezember 2011.
Richtig, sie wurde am 9.12.12 eröffnet und heißt, wer hätte es gedacht, "Rathaus". Liegt übrigens maximal 5 Minuten Fußweg von der Haltestelle Heumarkt entfernt...
Die Webseite der KVB berichtet über eine Ortsbegehung heute, da in der Schatzkammer des Domes die Fundamente vibrieren, seit die Bahn auf der Strecke verkehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus meucht 09.01.2013, 17:44
122.

Zitat von Jobuch
Die verantwortlichen Politiker im Falle von Projektverteuerungen mit nur einem relativ geringen Anteil an den Mehrkosten beteiligen würde, nur um eine Hausnummer zu nennen "ein halbes Jahresgehalt", dann würden einige dieser Elite richtiger rechnen oder gar die Kosten zu hoch ansetzen, um auf gar keinen Fall in den Ruch zu kommen, beschönigt zu haben
Ich glaube kaum dass ein Politiker die Kosten für ein Projekt berechnet. Das macht die Wirtschaft. Ggf. wird Unternehmen A dazu beauftragt die Kostenschätzungen von Unternehmen B zu bewerten.

Das Problem ist dass es unabhängige Experten kaum gibt, da der Staat selbst viel Personal abgebaut hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
feb1958 09.01.2013, 17:44
123.

Zitat von horstr
Mit einer Ausnahme sind die Projekte in SPD regierten Länder beheimatet ein Schelm, der....(...)
Was für ein Quark. Es kommt nicht auf die Örtlichkeit an, sondern auf die Frage, wer Bauherr ist. So ist für das in Berlin entstehende Gebäude des BND (=Bundesbehörde) sicher nicht der Berliner SYenat, sondern die Bundesregierung verantwortlich. Kehren Sie bitte zurück an den Stammtisch....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abominog 09.01.2013, 17:47
124. Es wird langsam Zeit

dass sich die Bevölkerung endlich gegen derartige Desaster wehrt! Der ganze Wahnsinn fing doch schon viel früher an, wieviele Milliarden hat zum Beispiel der unsinnige Umzug der Hauptstadt von Bonn nach Berlin gekostet? War das wirklich nötig? Auf wessen Kosten ging (und geht) das alles?

Um diese gigantischen Finanzlöcher heimlich zu stopfen werden die Steuerzahler chronisch geschröpft. Zum Beispiel die Raucher und die Autofahrer, vor allem aber die Kleinverdiener. Mit fadenscheinigen Mini-Wahlgeschenken will man sogar die sozial Schwächsten des Landes ködern, zum Beispiel die Arbeitslosen und Mini-Rentner.

Die Masche ist simpel: €8,00 mehr bekommen, aber mit Hilfe der steigenden Miet- und Nebenkosten, den permanent steigenden Strompreisen und der Inflationsrate dann parallel mindestens €50,00 mehr aus den Taschen ziehen. Denken die Verantwortlichen etwa, die Bürger begreifen das kollektiv nicht? Na von wegen!

Ein Wahnsinn ist das, nichts weiter! Also ich kann jeden empörten Bürger verstehen, denn reden wir doch bitte mal so nebenbei über die Situation der Altenpflege hier im Land. Die ärztliche Grundversorgung war auch schon mal besser, ist es nicht so? Über die Bildung will man längst kein Wort mehr verlieren, abgesehen davon kenne ich die Mietpreise von studentischen Wohngemeinschaften genau, das grenzt schon längst an Wucher sondergleichen!

Nur weiter so, ihr lieben Verantwortlichen, nur weiter so. Je früher es kracht, desto schneller haben wir es alle hinter uns...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerS 09.01.2013, 17:50
125. teuer wär ja noch ok

teuer ist ja nur das kleinere problem. bei stuttgart21 hat man - sollte der unsinn je fertig werden - am ende weniger bahnhof als vorher. man gibt milliarden aus um die infrastruktur mit voller absicht lkaputtzumachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 09.01.2013, 17:51
126. Ach nee....

Zitat von sysop
Die falschen Berechnungen haben offensichtlich System.
Ach was? Das ist ja nun schon seit Urzeiten bekannt. Aber schön dass SPON scheinbar auch dahintergekommen ist.
Aber nicht nur Berlin leidet, das ganze Land macht sich im internationalen Vergleich lächerlich.
Während selbst im hintersten Turkmenistan Hochhäuser und Bahnhöfe in Rekordzeit hochgezogen werde, brauchen die Deutschen ja schon ein Jahr um 10km Autobahn zu sanieren.
Naja, was soll schon dabei herauskommen wenn unfähige Politiker sich nun auch noch als Bauherr verdingen.
Wenn diese Politiker unbedingt ein Denkmal haben wollen sollen sie doch zum Steinmetz um die Ecke gehen. Der macht ordentliche Arbeit für einen Festpreis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 09.01.2013, 17:51
127. Huch

Zitat von horstr
Mit einer Ausnahme sind die Projekte in SPD regierten Länder beheimatet ein Schelm, der....
Als BER begonnen wurde, war es CDU-regiert (Diepgen). Genau von jener CDU, die durch eine Milliardenhaftung der Stadt die heutige Pleitsituation Berlins erst erzeugt hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 09.01.2013, 17:52
128. Pol

Zitat von balmy_matrix
Vielleicht sollte man die bisherige Vergabepraxis ändern. Nicht das günstigste Angebot erhält zwangsläufig den Zuschlag bei öffentlichen Ausschreibungen, sondern das realistischste durchgeplante Konzept.
Das wäre illegal.

Zitat von
Die Verzögerungen beim BER haben anscheinend nichts mit den üblichen Kostenexplosionen zu tun, sondern mit dem Schluder der staatlichen Betreibergesellschaft.
´

Nö, eher mit der permanent reinfunkenden Politk: Änderung hier, Änderung da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 09.01.2013, 17:53
129. Unsinn

Zitat von horstr
Mit einer Ausnahme sind die Projekte in SPD regierten Länder beheimatet ein Schelm, der.... Dabei wurde der Nürburgring noch nicht mal aufgeführt.
Und was ist mit den Katastrophen in Niedersachsen (Tiefwasserhafen etc.)? SPON ist nur in letzter Zeit etwas CDU freundlicher geworden, das ist jedenfalls sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 41