Forum: Politik
Designierter Thüringer Ministerpräsident: Ramelow wehrt sich gegen "ehrabschneidende"
REUTERS

Wenige Tage vor der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen berichtet die "Welt am Sonntag" über eine angebliche Verquickung des Linken-Politikers Bodo Ramelow in ein Stasi-Geflecht. Der Westdeutsche spricht von Ehrabschneidung.

Seite 4 von 8
e-dirk 30.11.2014, 14:38
30.

Zitat von MMIL
... Der Genosse und seine LINKE bieten weiß Gott genügend inhaltliche Angriffspunkte für eine politische Auseinandersetzung, da muss man doch nicht so einen Kasperkram inszenieren.
Anscheinend ist die Springerpresse jedoch nicht in der Lage zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung.

Ob das an den fehlenden Kritikpunkten oder der fehlenden intellektuellen Fähigkeit der Springer-Redakteure liegt, bleibt dabei offen.

Dirk

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colnaga 30.11.2014, 14:40
31. Verquickung von Bodo Ramelow in ein Stasi-Geflecht

...wer das glaubt, glaubt auch an Grimms Märchen. Ausgerechnet jetzt, bevor Ramelow zum MP von Thüringen gewählt werden kann. Wer sowas schreibt, sollte vorher in der Bibel nachlesen. Dort heißt es u.a.: "Suche nicht den Splitter im Auge deines Gegenüber, sondern betrachte den Balken im eigenen Auge." Wie wahr auch in der heutigen Zeit. Diese Worte erinnern z.B. an Deutsche, welche die Rassengesetze und -kommentare 1936 geschrieben haben und ab 1949 bis 64 in der Regierung als Staatssekretär und Leiter des Auswärtigen Amtes (AA) - Herr Globke - der BRD tätig waren. Oder an Kriegsverbrecher, die ab 1946 in Geheimdienste der USA und anschließend in den Gehlen Geheimdienst/BND übernommen wurden, um gegen die vermeintlich bolschewistische Gefahr aus dem Osten zu kämpfen. Eben solche Kriegsverbrecher wurden durch Proteste aus dem Ausland, wie z. B. von Frankreich wegen K. Barby, dem Schlächter von Lyon, mit Hilfe des Vatikans und dem AA über die Rattenlinie nach Argentinien verbracht, um dort sowie in Chile etc. weitere Folterverbrechen und Morde zu begehen. Wozu dieser Vergleich mit dem Artikel über B. Ramelow? Einfach deswegen, weil seit 1945 über deutsche Kriegsverbrecher und ihre (Un-) Taten, welche in Behörden der BRD die Verwaltung ausübten, eben keine Aufarbeitung erfolgte. Kein Außenminister, wie D.Genscher oder Bundeskanzler, wie W.Brandt, H.Schmidt oder H.Kohl, haben einmal in der Geschichte ihrer Amtszeiten die Verbrechen in Südamerika kritisiert, welche mit Hilfe eben von deutschen Nazi-Kriegsverbrechern in Chile 1973 oder Argentinien 1976 angerichtet worden sind. Man hätte ja damit die USA kritisiert, welche die Putsche unter Leitung von H.Kissinger in diesen Ländern, mit anschließend vielen hunderttausenden Folteropfern, organisiert hatten. Wozu also diese heutigen Geschichten über B.Ramelow und seine angeblichen Verstrickungen mit der Stasi, welche 1989 aufgelöst worden ist. Wenn schon Aufarbeitung, dann generell und gerecht, wenn es um Verbrechen geht. Diese Art von Artikeln sind ein schlechtes Zeugnis für Jounalisten, die sich als solche und objektiv bezeichnen. Deshalb, doch nochmal vorher in der Bibel lesen. Ansonsten muss man als Leser glauben, dass sich der Geist des Denkens nicht wesentlich entwickelt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 30.11.2014, 14:40
32. Wie war das nochmal?

Wer hat alles Geschäfte mit Alexander Schalck-Golodkowski gemacht? Hat da die Welt am Blubber die Blubb über konservative Politiker echauffiert? Echt der Wahnsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alfred Ahrens 30.11.2014, 14:41
33. Abwarten, in 2 jahren werden alle in Thüringen sehen, was Ramelow geschaffen hat.

Arbeitsplätze für alle, tolle Umwelt, blühende Wirtschaft, Nettogeber im Länderfinanzausgleich, alles schick und Schneewittchen und die sieben Zwerge wohnen wieder auf der Wartburg. Jede Wette !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colnaga 30.11.2014, 14:43
34. B.Ramelow und seine angebliche Verqickung mit der STASI

...wer das glaubt, glaubt auch an Grimms Märchen. Ausgerechnet jetzt, bevor Ramelow zum MP von Thüringen gewählt werden kann. Wer sowas schreibt, sollte vorher in der Bibel nachlesen. Dort heißt es u.a.: "Suche nicht den Splitter im Auge deines Gegenüber, sondern betrachte den Balken im eigenen Auge." Wie wahr auch in der heutigen Zeit. Diese Worte erinnern z.B. an Deutsche, welche die Rassengesetze und -kommentare 1936 geschrieben haben und ab 1949 bis 64 in der Regierung als Staatssekretär und Leiter des Auswärtigen Amtes (AA) - Herr Globke - der BRD tätig waren. Oder an Kriegsverbrecher, die ab 1946 in Geheimdienste der USA und anschließend in den Gehlen Geheimdienst/BND übernommen wurden, um gegen die vermeintlich bolschewistische Gefahr aus dem Osten zu kämpfen. Eben solche Kriegsverbrecher wurden durch Proteste aus dem Ausland, wie z. B. von Frankreich wegen K. Barby, dem Schlächter von Lyon, mit Hilfe des Vatikans und dem AA über die Rattenlinie nach Argentinien verbracht, um dort sowie in Chile etc. weitere Folterverbrechen und Morde zu begehen. Wozu dieser Vergleich mit dem Artikel über B. Ramelow? Einfach deswegen, weil seit 1945 über deutsche Kriegsverbrecher und ihre (Un-) Taten, welche in Behörden der BRD die Verwaltung ausübten, eben keine Aufarbeitung erfolgte. Kein Außenminister, wie D.Genscher oder Bundeskanzler, wie W.Brandt, H.Schmidt oder H.Kohl, haben einmal in der Geschichte ihrer Amtszeiten die Verbrechen in Südamerika kritisiert, welche mit Hilfe eben von deutschen Nazi-Kriegsverbrechern in Chile 1973 oder Argentinien 1976 angerichtet worden sind. man hätte ja damit die USA kritisiert, welche die Putsche unter Leitung von H.Kissinger in diesen Ländern, mit anschließend vielen hunderttausenden Folteropfern, organisiert hatten. Wozu also diese heutigen Geschichten über B.Ramelow und seine angeblichen Verstrickungen mit der Stasi, welche 1989 aufgelöst worden ist. Wenn schon Aufarbeitung, dann generell und gerecht, wenn es um Verbrechen geht. Diese Art von Artikeln sind ein schlechtes Zeugnis für Jounalisten, die sich als solche und als objektiv bezeichnen. Deshalb, doch nochmal vorher in der Bibel lesen. Ansonsten muss man als Leser glauben, dass sich der Geist des Denkens nicht wesentlich entwickelt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waltraudnetwall 30.11.2014, 14:45
35. Das Forum,

v.Spiegel gefällt mir.Kann man doch mal hin u.wieder DEMOKRATIE spielen.Ist doch das einzige was wir dürfen.Anders in der Schweiz da werden Volksbefragungen durchgeführt.Aber da haben ja unsere Regierenden Angst . Berechtigte Angst.Sie machen keine gute Arbeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J.Watson 30.11.2014, 14:45
36.

Zitat von Nörgelkopf1
was von links kommt, ist scheinbar gefährlich. Was ist denn eigentlich mit unserer Regierungsspitze? Gauck, Merkel und De Maiziere usw. Wir können ja nicht alle einfach verschwinden lassen. Wenn wir hier nur so denken, dann sollten wir die Mauer wieder aufbauen. Deutschland ist doch noch sehr weit von einer Demokratie entfernt.
Ach, gefährlich ist das nicht, nur zum Kotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geht-es-noch 30.11.2014, 14:47
37. Was nicht passt wird passend gemacht...

Immer das gleiche Spiel! Um etwas zu verhindern, wird was "neues" aufgetischt. Für wie dumm halten sie uns eigentlich ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 30.11.2014, 14:49
38. Wenn der Mann doch nur bei der Stasi gewesen

Zitat von epicur
Es spielt schon eine Rolle mit wem ich mein Geld verdiene. Ramelow fühlt sich wohl in der Nähe von Stasi Mitarbeitern. Das sagt schon etwas über ihn aus und es sagt etwas aus über die SPD und Grünen, die unbedingt mit ins Bett wollen. Herr Gauck hatte mit seinen Bedenken durchaus recht.
wäre, dann könnte ihr Argument vielleicht valide sein - nein ist es auch dann nicht. Er war aber nicht bei der Stasi ...

Die Springerpresse nimmt sowas nicht so genau und SPON schreibt es ab anstatt es zu berichtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.bork 30.11.2014, 14:49
39.

Das Wort ehrenamtlich scheint manchem hier zu entgehen, wer sich ehrenamtlich betätigt verdient damit in der Regel kein Geld.
Im übrigen war doch klar das früher oder später die Hetze der Mainstreammedien einsetzt. Das es so fadenscheinig und armseelig sein wird wohl auch, irgendwas mußte ja an den Haaren herbeigezogen werden um Ramelow ins schlechte Licht zu setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8