Forum: Politik
Deutlicher Zuwachs: AfD gewinnt rasant an Mitgliedern
DPA

Die Alternative für Deutschland zählt mittlerweile fast 20.000 Mitglieder. Damit hat sich die Zahl innerhalb von anderthalb Jahren mehr als vervierfacht. Besonders die Wahlerfolge treiben der AfD neue Anhänger zu.

Seite 10 von 28
misterknowitall 06.10.2014, 10:27
90.

Zitat von Blaumännchen
kein AfD Wähler. Ich habe aber nicht den Eindruck das es hier nur um Stammtisch oder um Besserwisserei geht. Die AfD greift Themen auf denen sich die Parteien konsequent verweigern. Energiewende, EU Schulden, Euro, Finanzierung Renten usw. Die Energiewende ist auf ganzer Linie gescheitert. Ich behaupte mal das dies alle Politiker sehr genau wissen. Für Mrd Summen wird eine Technologie gefördert mit der eine gesicherte Stromversorgung nicht dargestellt werden kann. Alles was man davon erwarten kann sind jede Menge Kollateralschäden wie Strompreis Erhöhung, Mrd in urentable Wind und Solarprojekte besonders zu Lasten von Geringverdinern, fragwürdiger Netzausbau usw. Nutzen für die Umwelt? 0. CO2 steigt sogar. Beispiel EURO. Wenn der weiter bestehen soll müssen einige Grundsatzfrage neu diskuiert werden. Länder sollten (wiez.B. von Prof Sinn vorgeschlagen) temporär aus dem Euro austreten können um sich wirtschaftlich erholen zu können. Die Rente mit 63 wird mit Verrentung der Baby Boomer eine Kostenlawine auslösen. An keiner Stelle sind die Parteien bereit sich eine Diskussion zu stellen und das fällt ihnen nun auf die Füsse.
Sie sind mit Ihrer Meinung bei der AfD genau richtig. Da sammeln sich Menschen, die von der Materie in der Regel keine Ahnung haben, aber laut drüber schimpfen wollen. So wie sie und das Thema Enegiewende. Schön nachgeplappert, was das Kontra Energiewende so hergibt, ohne sich mal Gedanken zu machen. Aber ich will sie nicht belehren, hätte wahrscheinlich eh keinen Sinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hemtech 06.10.2014, 10:28
91. AfD, die neue Volkspartei

Man wird sich noch verwundert die Augen reiben: Je mehr nationale Kompetenzen zum Nachteil des eigenen Landes abgegeben werden, desto mehr Wähler erkennen diesen Wahnsinn und wählen die AfD. Die EZB und Mario Draghi sind die besten Wahlhelfer. Auch andere Themen, die von den etablierten Parteien nicht oder unzureichend angesprochen werden, sind Futter für die AfD. Den größten Gefallen aber erweisen ihnen die Medien, die unentwegt im Konzert versuchen, die AfD als populistisch, rechtsradikal, als ausländerfeindlich, schwulenfeindlich usw. darzustellen. Dabei legt die AfD lediglich ihre Finger in die offenen Wunden, die von den Altparteien einfach ignoriert werden, die die Bürger aber bewegen. Auch die Forderung nach mehr Basisdemokratie- für die Altparteien ein Horror- festigt das Wählerpotential der AfD.
Wer diese neue Partei noch als populistisch, rechtsradikal und ausländerfeindlich einstuft, hat die Politik nicht verstanden. Sie ist die neue Volkspartei, die SPD wird zu einer Randpartei, die CDU schrumpfen. An der AfD wird man nicht mehr vorbei kommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a__f__d 06.10.2014, 10:30
92. Bis jetzt ist alles eingetroffen:

Zitat von alexander001
AfD ist die einzige Hoffnung. Bis jetzt ist alles eingetroffen, wie AfD es vorausgesagt hat, was von den Blockparteien abgestritten wurde. Auch nur mit AfD wäre ein sortierter und kompetenter Neuanfang möglich.
So hat die AfD - Nomenklatura in Brüssel brav den Russland-Sanktionen zugestimmt. Entgegen einem eindeutigen Parteitagsbeschluß.
Motto auch hier:
Was schert mich mein Geschwätz von gestern ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manollo 06.10.2014, 10:30
93. Es ist bezeichnend...

Zitat von misterknowitall
Danke für ihren Kommentar. Zeigt er doch deutlich, was die "neue" Wählerschaft der AfD ausmacht. Eindeutig rechtsdrehend. Ich hoffe sie bleiben mit Ihren reaktionären Gedanken alleine.
..."mrknownothing", dass Sie nicht imstande sind, auch nur einem der von mir aufgeführten Punkte argumentativ zu begegnen, "eindeutig linksdrehend", linksgrün verschwurbelter ideologischer Tunnelblick eben. Übrigens wäre es mal eine tiefenpsychologische Analyse wert, die unauflösliche Affinität der rotlinksgrünen Szene zur homophoben, mysogynen, erzreaktionären, antisemitischen,dogmatischen und antidemokratischen Politreligion Islam auszuleuchten.

Ihrer Hoffnung wird wohl auch nicht entsprochen werden: s. Artikel. Immer mehr Menschen haben es satt, sich von politisch korrekten Scharlatan*Innen und Gutmensch*Innen bevormunden und schulmeistern zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanXX 06.10.2014, 10:30
94. Besser eine

Zitat von helle_birne
wie die AfD in Deutschland in weiten Kreisen der Bevölkerung wieder salonfähig wird (nach letzten Umfragen 8-10% Wählerstimmen!), macht mir grosse Sorgen. Wie kann sich nur ein so beträchtlicher Teil der Bevölkerung von ein paar plumpen und halbgaren rechten Forderungen (v.a. Ablehnung der Schuldenunion innerhalb der EU und Eurozone, Einführung von Volksabstimmungen auf Bundesebene nach schweizerischem Vorbild, "geordnete" Einwanderung nach Deutschland) so blenden lassen? Hier müssen alle demokratischen Parteien klare Kante zeigen, die AfD "rechts liegen lassen" und dieser Partei und ihren Parolen keinen Millimeter nachgeben. Wobei ich da der CDU/CSU nicht traue, da gibt es sicher viele, die im Geheimen schon von Bündnissen mit der AfD träumen. Erbärmlich und gefährlich ...
Was ist schlimm daran eine "rechte" Partei zu sein ... dass es nicht zu Ihrer persönlichen Ideologie passt?

Ich persönlich finde es viel schlimmer wenn die SPD in vielen Bundesländern mit der Linken gemeinsame Sache macht. Der Nachfolgepartei der SED, und deren Mitglieder auch heute noch den Unrechtsstaat DDR positiv verklären. Wenn es in manchen Bundesländern eine Mehrheit dafür gibt, dann bedaure ich das aber bezeichne es noch lange nicht als "erbärmlich".

Etwas mehr Toleranz für politisch Andersdenkende würde Ihnen gut zu Gesicht stehen. Denn Ihre persönliche politische Gesinnung ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suplesse 06.10.2014, 10:31
95. Wenn sie denn denken?

Zitat von kopp
Ihrer Meinung nach sind Andersdenkende im Hirn leicht unterbelichtet. Sie würden am liebsten wohl das Wort 'deutsch' aus Ihrem Vokabular streichen, nur um sich von dem 'biederen Volk' abzuheben. Wie kann man nur so vernagelt sein !
Aber ich habe eher das Gefühl, es handelt sich hierbei um Traumata bei Ihnen. Bei Rot sehen Sie grundsätzlich rot. Habe mir mal die Mühe gemacht Ihre Kommentare zu anderen Artilkeln zu lesen. Denn wer auf den rechten Auge blind ist und links nur Gespenster sieht, der sollte mal an sich selbst arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MtSchiara 06.10.2014, 10:31
96. Konkurrenz belebt das Geschäft

Zitat von hedele
Ablehnung der Schuldenunion = Anschaffung des Euros und deutsche Hyperdeflation mit Totalzusammenbruch der exportlastigen Spitzenindustrie Geordnete Zuwanderung = Aufkündigung der Genfer Flüchtlingskonvention mit internationaler Isolierung und Vergreisung der Gesellschaft Volksabstimmungen auf Bundesebene = Stillstand bei allen wichtigen Gesellschaftsfragen + Stimmungshypes, die man später bereut (s. Schweiz, EU-Hatz und Minarettentscheid) Tut mir Leid, ich will mich nicht dem geifernden AFD-Mainstream unterordnen.
Ich sehe, Sie haben die Themen wirklich durchdrungen (oder auch nicht):

1) Norwegen, Schweden oder die Schweiz leiden ja bekanntermaßen (oder auch nicht) unter Hyperdeflation und fehlender Exportindustrie.

2) Ob Vergreisung der Gesellschaft ein Problem ist, hängt von der Art der Rentenfinanzierung und der Automatisierung der Gesellschaft ab. Für die Umwelt und gegen das Artensterben ist es jedenfalls ein Segen, wenn die Bevölkerungsdichte zurückgeht und mehr Naturschutzgebiete eingerichtet werden können.

3) Es kommt immer darauf an, nach welchen Regeln man Volksabstimmungen organisiert. Ländern mit vielen Volksabstimmungen wie die Schweiz oder Bayern zählen zu denen mit der höchsten Lebensqualität weltweit.

Die AfD ist eine sinnvolle Partei, denn Konkurrenz belebt das Geschäft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paul-48 06.10.2014, 10:32
97. Na sowas dummes CDU, keiner glaubt daran und.....

raus bist du!
Wen wundert das bei der Konfusion der GroKo!
Da hebt sich keine/r ab, jede/r ist darum bemüht voll in den Fettnapf zu treten!
Quantität vor Qualität und Quotenministerinnen geehrte TINA, sichern zwar ihren Platz, NICHT jedoch die erforderlichen Aussichten auf Wirtschaftsbelebung und -förderung!
Gestehen sie es sich ein, Vergangenheit hat sie eingeholt und einstiger Mentor sie offensichtlich als einer der WENIGEN richtig eingeschätzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dertieftaucher 06.10.2014, 10:34
98. Wenn ich dieser kleinen Spießer Lucke im TV sehe...

...bekomme ich einen ernsthaften Brechreiz. OK, die Afd ist eine Protestpartei und die haben als Ablassventil durchaus ihre Berechtigung. Aber noch nie kam eine Protestpartei so armselig und kleinkariert daher wie die Afd. Sie ist die Partei all der kleinen Loser, die selbst nichts auf die Reihe kriegen und dafür gern die Politik, Europa, die Schwulen oder die Migranten verantwortlich machen. Einfach widerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freekmason 06.10.2014, 10:34
99.

Zitat von Manollo
dieser Trend wird auch so weitergehen, solange die Mainstreampolitik nicht ihren Kurs ändert und bei den fundamentalen Problemen nicht energisch gegensteuert und ihnen nicht Einhalt gebietet: -der weiteren Zementierung des EU-Politbüros, das Milliarden Transferschulden auf D'land ablädt sowie die deutschen Sparer kalt enteignet -der weiteren Islamisierung der Republik mit der Ermächtigung der reaktionären Islamverbänden, der Duldung von Hasspredigern in einschlägig bekannten Moscheen -der Duldung von Parallelgesellschaften, in denen kriminelle arabische, kurdische und türkische Großclans, Moscheenetzwerke und Friedensrichter das Sagen haben und sich ganze Stadtviertel ohne deutsche Bevölkerung bilden und islamisieren -dem weiteren, von rotgrün gewollten Niedergang des deutschen Schulsystems, deren Leistungsniveau jährlich den bildungsfernsten Moslems angepasst wird -der familien- und kinderfeindlichen Politik, in der die klassische heterosexuelle, für die Demographie unverzichtbaren Familie bekämpft und als "reaktionär" und "nicht mehr zeitgemäß" gebrandmarkt wird -der Narrenfreiheit linksextremer Rollkommandos und den von ihnen etablierten rechtsfreien Räumen in den Großstädten, incl. Gewalttaten gegen Andersdenkende, Brandanschläge gg. Pkws und urbaner Infrastruktur -der politisch korrekten Gleichschaltung der ÖR-Medien und der frisierten veröffentlichten Meinung in puncto der realen Verhältnisse im Lande "Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen." (Abraham Lincoln)
anscheinend kann sich das volk ganz gut selbst täuschen. sind Sie eigentlich schon hassprediger oder haben Sie nur eine extrem verzerrte wahrnehmung? islamisierung, linke rollkommandos, rot-grün...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 28