Forum: Politik
Deutsch-amerikanische Spionageaffäre: Schäuble entsetzt über "so viel Dummheit"
DPA

Die Bundesregierung zeigt sich empört über den möglichen Spionagefall im Verteidigungsministerium. Ressortchefin von der Leyen fordert ernste Konsequenzen, Finanzminister Schäuble möchte wegen der "Dummheit" der Amerikaner am liebsten weinen.

Seite 12 von 19
cmann 10.07.2014, 10:51
110. Dem kann man nur zustimmen!

Zitat von M. Michaelis
Dumm ist hier nur Deutschland das sich aufführt als hätte es grade erfahren dass es den Weihnachmann nicht gibt und den Osterhasen auch nicht. Ich schäme mich langsam für die deutschen Politeliten.
Wenn schon Spitzenpolitiker heulen möchten, wie soll es denn dem Normalbürger ergehen der von solchen "Nullen" vertreten wird? Ob der hier gezeigten "Glanzleistungen auf diplomatischem Parkett" kann man aus dem Geheule als "Normalbürger" gar nicht mehr herausfinden. Das Schlimmste ist, das wir diese "Pfeifen" selbst gewählt haben! Stellt man dann auch noch fest, dass weit und breit keine vernünftigen Alternativen in Sicht sind, die in der NSA Affäre ihrem Auftrag nach "zum Wohle des Deutschen Volkes" handeln, kann man schon verzweifeln. Dummheit und Ignoranz gehört genau so zum Verhalten der deutschen Diplomatie wie zum unglaublichen Verhalten der USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1049022215 10.07.2014, 10:51
111. Botschafter heimschicken

Den Botschafter heimschicken, einen neuen erst akkreditieren, wenn die USA das No-Spy-Abkommen unterzeichnen und gut ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rudolf_56 10.07.2014, 10:58
112. Geheuchelte Empörung

Zitat von sysop
Die Bundesregierung zeigt sich empört über den möglichen Spionagefall im Verteidigungsministerium. Ressortchefin von der Leyen fordert ernste Konsequenzen, Finanzminister Schäuble möchte wegen der "Dummheit" der Amerikaner am liebsten weinen.
Die Bundesregierung wird wohl zur Dauerempörten mutieren müssen.
Das liegt in der Natur der Dinge.
Gegen die Amis richtet die deutsche Regierung Nullkommanichts aus.
Daran wird auch Schäuble nichts ändern, mag er noch so viel in den Teppich beißen, wenn die Taschentücher alle sind.
Sie könnten ja mal Rückgrat zeigen und das Freihandelsabkommen auf den Müll der Geschichte schmeißen.
Soweit reicht die Empörung leider nicht. Alles nur ein Schein....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
relief 10.07.2014, 10:58
113. Schäuble

Zitat von eisbaerchen
Ich bin entsetzt über soviel Naivität von Schäuble...glaubt der vielleicht auch noch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet?
hält sich selbst für einen besonders gescheiten Menschen, das erklärt, warum er relativ oft von der Dummheit anderer spricht.
Hier bekommen die AMIS ihr Fett ab. Aber bei Gelegenheit, wenn es um den € geht, dann tanzt er nach der Pfeife der am. Regierung.

Er ist von "zu Hause" Verwaltungswissenschaftler. Mit Ökonomie hat das wenig zu tun. Von Volkswirtschaft hält er wenig. Die Volkswirte in seinem Ministerium werden immer mehr durch Juristen ersetzt. Die sprechen seine Sprache.

Daher ist er den Pressionen von außen ziemlich hilflos ausgeliefert - er versteht die Zusammenhänge nicht - woher auch? Im Gespräch mit U. Fichtner und A. Smoltczyk (DER SPIEGEL 39/13) hat er indirekt zugegeben, dass er völlig überfordert ist.

Kostprobe aus diesem Gespräch: - Griechenland. 'Schäuble schnauft tief und bläst, macht Pausen, legt die Hände ineinander verkrallt wie betend vors Gesicht, knetet die Augen. "Die Zahlen waren eindeutig, sie verhöhnten die Kriterien von Maastricht." Und daraufhin Schäuble wörtlich: "Aber dann ruft Timothy Geithner an und sagt 'Du weißt aber schon, dass wir die Entscheidung, die Lehman Bank pleitegehen zu lassen, 24 Stunden später nicht mehr getroffen hätten?'" (Geithner war damals Finanzminister der US-Regierung)
Damit waren alle Bedenken wie weggewischt und die Devise lautete fortan: Der € muss gerettet werden, koste es, was es wolle. Leider ist dies bei immer weiter steigenden Kosten - die den Bürgern bisher verheimlicht werden- nicht möglich.
Die letzte Chance zur SANNIERUNG des € wurde von Schäuble vergeben. Anruf genügt. Ein Erfolg der USA!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainbow5412 10.07.2014, 11:02
114. dumm dreist

Zitat von sysop
Die Bundesregierung zeigt sich empört über den möglichen Spionagefall im Verteidigungsministerium. Ressortchefin von der Leyen fordert ernste Konsequenzen, Finanzminister Schäuble möchte wegen der "Dummheit" der Amerikaner am liebsten weinen.
Mit Verlaub Hr. FM, sie sind doch nur sauer, weil wieder einige geheime Schweinereihen in die Öffentlichkeit geraten sind die sie und die CDU/SPD weiter unter dem Deckel gehalten hätten.
Eure Wahrheiten werden immer brüchiger, und das ist gut so!
Mehr Snowden bitte ;-( :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.picard 10.07.2014, 11:04
115. Stop

Ihr habt diese Gurkentruppe gewählt also hört auf Euch zu beschweren. Und trotz aller Empörung wird es beim nächsten Mal nicht anders sein. Die Lächerlichkeit ist mittlerweile ohnehin unfassbar, rein gar nichts wird unternommen.. armes Deutschland. Diese unfähigen, rückgratlosen Nichtstuer führen das Land in ihrer Weise in den geistigen Ruin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kunerich 10.07.2014, 11:04
116. Was meint Herr Schäuble damit?

"Schäuble entsetzt über "so viel Dummheit"
Meint er damit die eigenen Leute, die den Amis derart blind vertraut haben?
Die USA hat das Interesse, ihren Status als militärische und wirtschaftliche Weltmacht zu erhalten und zu erweitern. Dazu ist ihr nun mal (fast) jedes Mittel recht. Freuen wir uns schon mal auf TTIP & Co.!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mborevi 10.07.2014, 11:07
117. Mit Dummheit ...

Zitat von sysop
Die Bundesregierung zeigt sich empört über den möglichen Spionagefall im Verteidigungsministerium. Ressortchefin von der Leyen fordert ernste Konsequenzen, Finanzminister Schäuble möchte wegen der "Dummheit" der Amerikaner am liebsten weinen.
... wird er wohl recht haben. Allerdings macht mir einiges Angst: (1) Sie (die USA) sehen selbst ihre Dummheit nicht, sehen sich selbst also nicht für dumm an, und (2) sie verfügen über Atomwaffen. Beides zusammen ist eine explosive Mischung. Was haben wir zu erwarten, wenn die internationale Isolierung und das Abgleiten in die Bedeutungslosigkeit der USA so weitergehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 10.07.2014, 11:08
118. Man muss sich nur noch schämen

Zitat von M. Michaelis
Dumm ist hier nur Deutschland das sich aufführt als hätte es grade erfahren dass es den Weihnachmann nicht gibt und den Osterhasen auch nicht. Ich schäme mich langsam für die deutschen Politeliten.
Ja, man muss sich nur noch schämen, denn ich frage mich schon lange, was man mit dieser Hetze erreichen will, denn jeder Bürger müsste es doch wissen, dass Geheimdienste dafür da sind, dass sie geheime Daten von anderen sammeln, nichts neues, aber unsere Politiker und Medien tun gerade so, als hätte man das jetzt erst festgestellt.
Warum hinterfragten sie dann nicht mal die Aufgaben der deutschen Dienste?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli08 10.07.2014, 11:09
119. Ich übersetze mal ...

Zitat von sysop
Die Bundesregierung zeigt sich empört über den möglichen Spionagefall im Verteidigungsministerium. Ressortchefin von der Leyen fordert ernste Konsequenzen, Finanzminister Schäuble möchte wegen der "Dummheit" der Amerikaner am liebsten weinen.
... die Verdummungsversuche unserer spitzen Politiker, richtig müsste es nämlich heißen:
1. Die Bundesregierung zeigt sich empört über den SINNLOSEN Spionagefall im Verteidigungsministerium, denn schließlich weiß die USA schon wirklich alles über unsere lächerlichen militärischen Fähigkeiten.
2. Ressortchefin von der Leyen fordert ernste Konsequenzen, um solchen unnötigen Kosten in Zukunft zu vermeiden.
3. Finanzminister Schäuble möchte wegen der "Dummheit" der Amerikaner, sich bei diesem Quatsch auch noch erwischen zu lassen, am liebsten weinen.

Im Übrigen spioniert die USA schon seit Jahrzehnten mit Billigung jeder Bundesregierung und mit Hilfe der deutschen Behörden in Deutschland!

Merke:
1. Unsere "Freundschaft" ist für die USA nur Mittel zum Zweck und für die Bundesregierung lediglich hübsches Blendwerk für das deutsche Volk.
2. Wir bezahlen noch immer für den 2.Weltkrieg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 19