Forum: Politik
Deutsch-französischer Friedensvorstoß: Kreml und Kiew schalten auf stur
DPA

Merkel und Hollande träumen von Frieden - Poroschenko und Putin von einem militärischen Sieg: Vor dem Ukraine-Gipfel in Minsk gibt es kaum eine Chance auf Einigung. Nur ein Gewinner steht schon jetzt fest.

Seite 39 von 52
Peter Uhlemann 10.02.2015, 20:18
380.

Zitat von frankarndt
mal eure furchtbar primitiven Kommentare durchlesen würdet so könnte euch einfallen, dass ihr gar nicht so viel fressen könnt wie ihr kotzen möchtet. Putin bezahlte Schreiberlinge hetzen in wirklich unterirdischer Manier gegen alles Freiheitsliebende. Andere sitzen zu Hause im warmen Sofa bei einem Glas Rotwein und träumen von Appeasement und in der Ukraine überlassen wir ein friedliebenden Volk seinem Schicksal gegen den Terroristen aus dem Kreml. Schämen solltet ihr euch. Elende Besserwisser und Verachter des westlichen Lebensstils. Geht nach Nord Korea oder eben ins furchtbare Russland und seid glücklich dort. Esst russischen Käse und sauft billigen Wodka, fahrt Lada und schlagt euch gegenseitig eure Schädel ein. Aber lasst uns im Westen schwul sein, dekadent oder sonstwas. Aber lasst uns in Ruhe ihr Nichtsnutze
Immer wenn man denkt "primitiver gehts nimmer" kommt schon wieder einer daher und überzeugt einen vom Gegenteil.

Beitrag melden
ja_ne_is_klar 10.02.2015, 20:19
381.

Zitat von joes.world
Tschetschenien, Georgien, Moldawien und die Ukraine. Seit Putin an der Macht hat, gab es kriegerische Auseinandersetzungen. Und zu viele von uns, fallen immer wieder auf seine Propaganda herein. Dass er nicht beteiligt ist. Die Ukraine sich selber so hassen, dass sie sich selber mit den schwersten Waffen bekämpfen. Hören wir auf, auf Putins Lügen hereinzufallen. Denn damit machen wir ihn nur stärker. Putin ist nicht nur Kriegstreiber. Er ist auch Kriegsherr. Ohne Mitgefühl, außer für sich selber. Wie man an seinen Tränen sah. Als er wiedergewählt wurde. Und wir alle schauen seinem Wüten nur zu. Irgendwann muss damit Schluss sein.
Meinen Sie damit, dass es nun langsam Zeit wird für einen 3. Weltkrieg ... für eine freie Ukraine??!

Beitrag melden
hansihofer33 10.02.2015, 20:20
382.

Zitat von wellington96
der Putin blufft doch nur. Wenn es hart auf hart kommt kann selbst ein Russland sich nicht einer allianz aus Europa usa und Ukraine zur Wehr setzen
Wenn es wirklich hart auf hart kommt bleibt von diesem Planeten nicht mehr viel übrig.

Aber das sollten uns die heiligen Grenzen des Kunstgebildes Ukraine schon wert sein, gell?

Beitrag melden
go-west 10.02.2015, 20:23
383. Putin ist mit allen guten Worten der Welt

nicht mehr zu stoppen. Er tickt ganz anders als wir (und das meine ich parteiübergreifend), es ist ihm argumentativ nicht beizukommen, das muß man leider so zur Kenntnis nehmen. Die Gespräche sind gut gemeint, werden aber wieder mal nichts bringen. Mit welchen Mitteln also kann man Putin stoppen, ohne viel Zeit zu verlieren (denn dann ist die Ukraine überrollt und verloren) und ohne den 3. Weltkrieg vom Zaun zu brechen? DAS ist die große Frage, auf die ich auch keine Antwort habe.

Beitrag melden
acre 10.02.2015, 20:23
384.

Zitat von UweKette
Einschließen-Aushungern-Vernichten, genau das ist der Friedensplan der Kiewer Regierung und ihrer westlichen Unterstützer gegenüber dem Donbass. Die ökonomische Blockade seitens Kiew gibt es schon, ihre Armee und die Freiwilligen-Battalione mit den SS-Runen stehen bereit und das Einschließen sollen die westlichen Verbündeten übernehmen, durch Druck auf Russland.
Kurz nac dem Minsker Abkommen hat A. Sachadtschenko gesagt, Kiew habe im Donbass nichts zu sagen. Wie stellen Sie ich das also vor? Die Separatisten haben im Donbass Volksrepubliken ausgerufen. Und Kiew soll jetzt für die Versorgung der Menschen dort sorgen? Falls nicht bekannt: Der Besatzer hat für die Aufrechterhaltung der Versorgung der dort lebenden Menschen aufzukommen.

Beitrag melden
Peter Uhlemann 10.02.2015, 20:23
385.

Zitat von wellington96
Aber nur gegen etwas zu sein weil die Amis jener Meinung sind zeigt doch gleich wie sehr Menschen auch hier in Dt von der russischen Propaganda beeinflusst werden.
Tja, die Propaganda der USA ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Da gibt es doch tatsächlich Leute, die den ganzen Quatsch nicht mehr glauben. Unglaublich.

Beitrag melden
ja_ne_is_klar 10.02.2015, 20:24
386.

Zitat von exigent-x
Gegenvorschlag. Wie wäre es, wenn sich eine Million oder mehr unbewaffnete Bürger der EU und Russlands vor die ukrainischen Waffen stellen? Das Ergebnis wäre ein Gemetzel und die Regierung in Kiew hätte endlich ihr wahres Gesicht gezeigt. Unterstützung aus Europa könnte die Ukraine dann vergessen und alleine wird die Ukraine gegen die Separatisten untergehen. Folge: Ein Ende des Krieges.
Was gehen uns eigentlich die unbezahlten Rechnungen der Ukraine an? Die sollen sich gefälligst einigen mit ihrem Gaslieferanten (russland) und ihre Gasrechnung bezahlen. Folge: ein Ende des Krieges.

Beitrag melden
fontane 10.02.2015, 20:24
387.

Zitat von nichtdoch
Na dann sollen diese beiden eben nicht immer den Heissen Brei ruehren und wenn es kracht versuchen die Friedensengel zu spielen!
Ich habe auch den Eindruck, dass sich im Fall Deutschland-Frankreich der Bock zum Gärtner machen will. Wenn eine Konfliktpartei sich als Mediator gibt, endet das gerne in "erfolglosen" Verhandlungen.

Beitrag melden
buntesmeinung 10.02.2015, 20:24
388. Legitimation

Zitat von Sokrates1939
Ich verstehe nicht und erfahre es leider auch nicht aus den sogenannten Medien, mit welcher Legitimation die Bundeskanzlerin in dieser Angelegenheit tätig wird. Unterhält Deutschland mit der Ukraine einen Beistandspakt? Soweit sich die EU als interessiert ansieht, hat diese doch genug eigenes, kürzlich noch ausgeweitetes Führungspersonal, nämlich Ratspräsidenten, Generalsekretär, Außenbeauftragten usw. Wenn wenigstens noch etwas dabei herauskäme! Viel scheint Wichtigtuerei zu sein. Von wegen "mächtigste Frau der Welt". LOL
Die Frage, Sie durchaus berechtigt stellen, interessiert mich in diesem Konflikt überhaupt nicht.
Wenn es nach mir ginge, könnten Herr oder Frau Namenlos oder ein Marsmännchen dort hinreisen, wenn es auch nur die geringste Aussicht auf Erfolg gäbe.

Beitrag melden
mark5m 10.02.2015, 20:25
389. Wahrheit und Lüge

Die Politiker müssen auch versagen, da jede Seite, ob Kiew oder Ostukraine versucht, die andere Seite zu diskreditieren und Lügen, Unwahrheiten oder Halbwahrheiten verbreitet. Kaum jemand weiß überhaupt was eigentlich noch stimmt und was nicht. Zu viele Personen haben ein Interesse den Konflikt eskalieren zu lassen oder zu schüren. Geht man zurück zu den Anfängen (Maidan-Proteste) und den Entwicklungen, meine ich, dass zu viele Leute mit US-Background mitmischen. Für Russland habe ich auch Verständnis, welches Land möchte eine ständig expandiere NATO vor der Haustür. Obwohl ich ein US-Fan bin, kommen mir langsam Zweifel an der Ehrlichkeit der amerikanischen Werte, die immer als weltweiter Maßstab benannt werden. Das Verhalten aller Beteiligten der Untersuchungskommission beim MH17-Absturz spricht für sich. Zu viele Manipulationen, hauptsächlich aus dem Westen. Ich bin gespannt, ob da überhaupt etwas herauskommt. Ehrlich währt am längsten, aber meiner Meinung nach ist es dafür in der Ukraine zu spät.

Beitrag melden
Seite 39 von 52
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!