Forum: Politik
Deutsche Grünen-Politikerin: Ska Keller will Präsidentin des EU-Parlaments werden
Riccardo Pareggiani/ AP

Bei der Europawahl haben die Grünen deutlich zugelegt, jetzt greifen sie nach Topjobs: Wenn am Mittwoch ein neuer Präsident des EU-Parlaments gewählt wird, schickt die Partei Ska Keller ins Rennen.

Seite 1 von 3
freespeedy 02.07.2019, 07:51
1. na ja ... alles wie immer

seit wochen gibt es einen artikel nach dem anderen über die positionsverteilung im eu-parlament. der eindruck entsteht das sich alle nur noch darauf konzentrieren den höchstdotierten posten zu bekommen. hier wird macht und einfluss über die interessen der völker gestellt! Hört mit dem geschachere auf und legt euch endlich für das wohl der völker ins zeug!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kpkuenkele 02.07.2019, 07:57
2. Die Grünen haben im Europaparlament knapp 10 Prozent der Sitze...

Da wäre es alles andere als verwunderlich sondern völlig normal, wenn sie keinen der 5 Spitzenposten abbekommen würden. Ein grüner Heißluftballon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freefox 02.07.2019, 08:49
3. Neues klares Regulativ

Zitat von freespeedy
seit wochen gibt es einen artikel nach dem anderen über die positionsverteilung im eu-parlament. der eindruck entsteht das sich alle nur noch darauf konzentrieren den höchstdotierten posten zu bekommen. hier wird macht und einfluss über die interessen der völker gestellt! Hört mit dem geschachere auf und legt euch endlich für das wohl der völker ins zeug!!
Für die Neu-Besetzungen gibt es keine transparenten Wahl-Verfahren: wenn klare Strukturen fehlen, bleibt "Geschachere" übrig. Es macht kein Sinn die Fähigkeiten der sogenannten Kandidaten öffentlich zu diskutieren, wenn nicht klar ist warum diese drei "Auserwählten" überhaupt und ausschließlich zur Debatte stehen. Ja, gehe endlich an die Arbeit und verschiebe, verlängere oder benenne ad interim und nutze die Zeit für ein neues klares Regulativ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radlrambo 02.07.2019, 08:50
4. Eine sehr symphatische Kandidatin

ich würde das sehr begrüßen: Die Grünen sind für mich die einzige (größere) Partei im EP, denen ich wirklich den Kampf gegen den Lobbyismus und Korruption (Ibiza läßt Grüßen) abnehme.

Darin sehe ich neben den verrückten Rechtsextremisten die größte Gefahr. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn sie den Posten erhalten würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garzo 02.07.2019, 09:16
5. Qualifizierte junge Leute....

...unabhängig eine Parteizugehörigkeit braucht Europa und dazu gehört auch ein Ska Keller.
Ein Manfred Weber ist Anfang 40er, hat aber nichtmal ansatzweise einer minimal Qualifikation.
Soll der EU fortbestehen und weiterkommen braucht der EU Menschen die wissen worüber sie reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 02.07.2019, 09:18
6. Es wird Zeit...

...das das EU Parlament in der kommenden Sitzungsperiode sich ein klares und transparentes eigenes Besetzungsschema beschließt. Es kann nicht sein, dass die Querschüsse von aussen den Entscheidungsprozess verwässern.

Es wäre ein schritt zu mehr Demokratie. Dazu wäre es ja auch hilfreich, wenn die listen Listen länderübergreifend aufgestellt werde.

Take your chance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 02.07.2019, 09:24
7. Auf EU-Ebene sind Liberale und Grüne in der Tat ...

.... kooperationsfähig. Da stört kein Lindner. Macron war auch in tiefen Gesprächen mit Cohn-Bendit. So erklärt sich vielelicht der Vorstoß von den Grünen. Die Nachricht hinter der Nachricht könnte sein, das Margrethe Vestager wieder im Rennen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 02.07.2019, 09:24
8. Ska Keller

Geeignet wäre sie auf jeden Fall für diesen Posten. Sie hat ja schon Europa-Erfahrung, ist eloquent, weltgewandt, spricht sogar fünf Sprachen, was für einen Spitzenposten natürlich immer von Vorteil ist. Sie steht für ein reformerisches und transparentes Europa. Als einziger Nachteil wäre zu nennen, dass die Grünen leider nur in Deutschland sehr stark vertreten sind, aber europaweit noch Nachholbedarf hätten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daslästermaul 02.07.2019, 09:28
9. Ohne Bedeutung

Die Position des EU - Parlamentspräsidenten ist längst zur Verhandlungsmaße im Geschachere der Staatschefs um
Macht und Einfluss geworden.

Da dürffte eine Bewerbung von Frau Keller längst keine Rolle
mehr spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3