Forum: Politik
Deutsche Grünen-Politikerin: Ska Keller will Präsidentin des EU-Parlaments werden
Riccardo Pareggiani/ AP

Bei der Europawahl haben die Grünen deutlich zugelegt, jetzt greifen sie nach Topjobs: Wenn am Mittwoch ein neuer Präsident des EU-Parlaments gewählt wird, schickt die Partei Ska Keller ins Rennen.

Seite 2 von 3
fluxus08 02.07.2019, 09:32
10. Habe am Dienstag Vormittag

Zitat von radlrambo
ich würde das sehr begrüßen: Die Grünen sind für mich die einzige (größere) Partei im EP, denen ich wirklich den Kampf gegen den Lobbyismus und Korruption (Ibiza läßt Grüßen) abnehme. Darin sehe ich neben den verrückten Rechtsextremisten die größte Gefahr. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn sie den Posten erhalten würde.
bereits herzlich über Ihren Kommentar gelacht.

Die "Grünen", welche zu den größten Lobbyisten gehören, sollen also den "Lobbyismus" bekämpfen?

Wie nennt man das jetzt, Gesinnungsmoral?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
starsailor 02.07.2019, 09:39
11. Qualifiziert? Berufspolitiker ohne Praxiserfahrung

Zitat von garzo
...unabhängig eine Parteizugehörigkeit braucht Europa und dazu gehört auch ein Ska Keller. Ein Manfred Weber ist Anfang 40er, hat aber nichtmal ansatzweise einer minimal Qualifikation. Soll der EU fortbestehen und weiterkommen braucht der EU Menschen die wissen worüber sie reden.
Ich weiss nicht, worauf die Annahme beruht, die Franziska sei erfahren? Bislang besteht die gesamte berufliche Laufbahn aus diversen Poestchen im Umfeld der Gruenen. Das ist nett und sicherlich auch einkoemmlich, aber Erfahrung aus dem richtigen Leben - naemlich dem Leben der Menschen die Sie im Parlament ja eigentlich repraesentieren soll - hat sie nicht. Daher: ungeeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 02.07.2019, 09:40
12. nichtmal ansatzweise einer minimal Qualifikation?

Zitat von garzo
...unabhängig eine Parteizugehörigkeit braucht Europa und dazu gehört auch ein Ska Keller. Ein Manfred Weber ist Anfang 40er, hat aber nichtmal ansatzweise einer minimal Qualifikation. Soll der EU fortbestehen und weiterkommen braucht der EU Menschen die wissen worüber sie reden.
Wikipedia:

Franziska Keller studierte Islamwissenschaft, Turkologie und Judaistik an der FU Berlin und der Sabancı-Universität in Istanbul. Sie schloss das Studium 2010 als Magistra ab.

Nach seinem Fachabitur leistete Manfred Weber Wehrdienst in Neuburg an der Donau. Im Anschluss absolvierte er ein Studium zum Ingenieur der Physikalischen Technik an der Fachhochschule München. Nach Studienende gründete er 1996 die DG Beratung GmbH consultants und 1998 die G+U GbR. Beide Unternehmen sind im Bereich des Umwelt- und Qualitätsmanagements und der Arbeitssicherheit tätig.

Nun raten Sie mal welche Qualifikation ich da für den Spitzenposten bevorzugen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 02.07.2019, 09:53
13.

Zitat von daslästermaul
Die Position des EU - Parlamentspräsidenten ist längst zur Verhandlungsmaße im Geschachere der Staatschefs um Macht und Einfluss geworden. Da dürffte eine Bewerbung von Frau Keller längst keine Rolle mehr spielen.
Auch Sie verwechseln da was. nämlich Parlamentspräsident und Kommissionspräsident.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 02.07.2019, 09:59
14.

Zitat von garzo
.Qualifizierte junge Leute.... unabhängig eine Parteizugehörigkeit braucht Europa und dazu gehört auch ein Ska Keller. Ein Manfred Weber ist Anfang 40er, hat aber nichtmal ansatzweise einer minimal Qualifikation. Soll der EU fortbestehen und weiterkommen braucht der EU Menschen die wissen worüber sie reden.
Bin ich ja soweit mit einverstanden - aber was hat das mit Frau Keller zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolantik 02.07.2019, 10:52
15. Not an Kandidaten und Kandidatinnen?

Das Geschachere um Positionen treibt eigenartige Blüten. Nun kommen alle die aus der Versenkung, die sich zutrauen, einen der Posten zu ergattern, wissend, dass sie dazu nicht qualifiziert sind, nur weil sich die Politiker nicht einigen können. Weber und Keller, beide nie gearbeitet, sodern nur in Brüssel und Strassburg unterwegs, haben doch keinen Anspruch auf solche wichtigen Posten.
Nur mehrere Sprachen sprechen und sonst keine Erfahrung in der Führung politischer Gremien ist zu wenig für eine Qualifikation in solch hohen Ämtern!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r.mehring 02.07.2019, 10:54
16. Erschreckend

wie wenig Ahnung so viele Foristen von den Mechnismen und Funktionen in Europa haben. Macht euch doch zuerst mal selber schlau bevor ihr Anderen was erklären wollt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 02.07.2019, 10:58
17.

Zitat von fluxus08
bereits herzlich über Ihren Kommentar gelacht. Die "Grünen", welche zu den größten Lobbyisten gehören, sollen also den "Lobbyismus" bekämpfen? Wie nennt man das jetzt, Gesinnungsmoral?
Hervorragend argumentiert, und auch mit Argumenten, die mit vielen Beispielen untermauert wurden, nicht gegeizt. Ich glaube Sie nehmen andere nicht ernst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 02.07.2019, 10:59
18.

Zitat von curiosus_
Wikipedia: Franziska Keller studierte Islamwissenschaft, Turkologie und Judaistik an der FU Berlin und der Sabancı-Universität in Istanbul. Sie schloss das Studium 2010 als Magistra ab. Nach seinem Fachabitur leistete Manfred Weber Wehrdienst in Neuburg an der Donau. Im Anschluss absolvierte er ein Studium zum Ingenieur der Physikalischen Technik an der Fachhochschule München. Nach Studienende gründete er 1996 die DG Beratung GmbH consultants und 1998 die G+U GbR. Beide Unternehmen sind im Bereich des Umwelt- und Qualitätsmanagements und der Arbeitssicherheit tätig. Nun raten Sie mal welche Qualifikation ich da für den Spitzenposten bevorzugen würde.
Mir erschließt sich aus der Gesamt-Biographie beider ziemlich eindeutig, wer hier für Zukunftsorientierung steht, die größere Bandbreite repräsentiert und für Transparenz und reformerische Gestaltungskraft steht. Nicht zu vergessen Weltläufigkeit, Sprachkompetenzen und ein über-den-Tellerrand-Blick, die man für einen europäischen Spitzenposten zwingend benötigt. Die weitaus bessere Eignung kann also auch ein Sehschwacher erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst_müller 02.07.2019, 11:23
19.

Mit ihrem Wahlergebnis sollten die Grünen schon bei den Spitzenjobs mitmachen. Allerdings ist Frau Keller von den rhetorischen Fähigkeiten her, eine der schlechtesten Politiker. Und mMn. sollte diese Fähigkeit bei der Übernahme eines Präsidentenamts vorhanden sein. Da gibt es sicherlich bessere Kandidaten bei den Grünen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3