Forum: Politik
Deutsche Libyen-Politik: "Warum fliegt Merkel nicht nach Bengasi?"

Die Rebellen haben es bis Tripolis geschafft - aber noch gibt sich das Gaddafi-Regime nicht geschlagen: Der Libyen-Experte Hasni Abidi erklärt im Interview, warum sich weiterhin alles um den*Diktator dreht und wie Deutschland dem Land in der Nach-Gaddafi-Ära helfen kann.

Seite 1 von 4
Wolfes74 24.08.2011, 17:47
1. Naja

Bist du nicht für uns - bist du gegen uns.
Das ist die Kernaussage dieses Interviews.
So stelle ich mir wahrhafte Demokraten vor.

"Abidi: Der Westen muss jetzt Expertise liefern: Verwaltungsfachmänner, Leute, die beim Aufbau der Infrastruktur helfen, Techniker. Libyen ist im wahrsten Sinne des Wortes blank - da fehlt es an allem. Das sind Aufgaben, die das Land ohne Hilfe aus dem Westen nicht erfüllen kann."


Warum???
- Verwaltungsfachmänner gibt es auch da unten genug,
- Infrastruktur war bis vor einem halben Jahr vorhanden, Libyen hat alle Mittel und Menschen, um diese wieder zu reparieren,

Letztendlich hört es sich so an als ob jetzt möglichst viele Unternehmen der westl. Hemisphäre an dem Wiederaufbau Libyens verdienen wollen. Naja ich war auch mal im Brunnenbaugewerbe. Ich sollte vielleicht da runter düsen um mir ein paar Dollar zu verdienen. Die Libyer sind ja anscheinend alles geistig minderbemittelte und arbeitsunfahige Personen.

Libyen braucht keine Hilfe aus dem Westen, immerhin haben wir ihnen schon ihren alten Regierungschef weggebombt - das sollte doch ausreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 24.08.2011, 17:52
2. Es gibt Wichtigeres als Libyen

Frau Merkel wird in Berlin gebraucht. Ein Wettlauf europäischer Politiker nach Benghasi wäre das Peinlichste, was man sich denken könnte. Warten wir doch mal in Ruhe ab, wer da überhaupt was zu sagen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hornochse 24.08.2011, 18:19
3. schäbig

erst beteiligen sich diese Rebellen an Völkerrechtswidrigen Machenschaften, lassen sich vom ersten Tag an mit nagelneuen Waffen beliefern, um ihr Land in das Stadiums der grausamen Königsherrschaft zurück zu versetzten und nun kommen diese Clowns und al Qaida Kämpfer mit einem Abgesandten, der von uns verlangt dass wenn wir schon keine Bomben schmeissen, können wir doch bitte ordentlich investieren. Was erlauben sich diese Kriegstreiber? Rechtens wäre es eine solche Bagage bis zum Ende des Konfliktes gar nicht erst anzuerkennen.

Von den bisherigen Kriegsverbrechen und Rachefeldzügen der Rebellen an die Zivilbevölkerung mal ganz abgesehen...

Leider haben jegliche vermeintliche Demokraten Gespräche und Verhandlungen vermieden, Leider haben uns NATO, Westliche Welt und Medien einen Hoax inszeniert und mal wieder ihre eigenen Gesetze geschrieben. Verträge sind dazu da um sie zu brechen, Gesetze um sie zu ändern oder wie war das mit den Völkerrechten und der Souveränität. Ach apropos Menschenrechte und Diktatur, warum nicht mal einen großen Brocken wie China angehen das wäre doch zur Verteidigung der westlichen Hemisphäre ein gefundenes Fressen und seltene Metalle haben die da auch :P

Beitrag melden Antworten / Zitieren
faguo888 24.08.2011, 18:28
4. Hilfe???

Ich kann nur dem Foristen beipflichten, der betont, dass es bis vor einem halben Jahr eine wunderbare Infrastruktur in Libyen gab. Jede noch so kleine Siedlung hatte eine Verkehrsanbindung, Schule, Moschee, Poliklinik etc. Welches afrikanische Land hat Straßenverbindungen bis in den letzten Winkel? Wer das alles so vorsätzlich zerstört, sollte es selbst wieder aufbauen oder gegen Bezahlung aufbauen lassen.

Wir werden in Kürze sehen, wie sich die "Sieger" untereinander abmetzeln werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aeronaut79 24.08.2011, 18:32
5. Warum der Westen?

Wieso können die reichen, arabischen Länder keine Unterstützung senden? Man hört immer die arabische Liga wäre so fortgeschritten und hat Unmengen an hochqualifizierten Fachkräften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iosono3 24.08.2011, 18:36
6. ölreichtum

wenn es darum geht den ölreichtum richtig zu verwalten und zu verteilen dann empfehle ich norwegen als partner-passt auch von der bevölkerungsanzahl.
auf keinen fall euro-bürokraten um hilfe bitten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torelli 24.08.2011, 18:52
7. Wohlstand sichern!

Natürlich muss Merkel nach Libyen. Mein Wohlstand soll auch in schwierigen Zeiten auf hohem Niveau bleiben. Deshalb muss sie sich dort für unsere Interessen einsetzen. Schließlich hat Libyen hunderte von Milliarden, mit denen sie auch unsere Wirtschaft wieder ankurbeln können. Insofern sind die Zerstörungen dort sogar gut für uns. Wenn Merkel sich geschickt anstellt und der neuen Elite dort auch ein paar Prozente verspricht, wird Libyen sicher bei uns kaufen. So ist halt die Welt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caecilia_metella 24.08.2011, 19:01
8. Ich kann es mir denken

"Abidi: Deutschland hat einen Fehler gemacht, als man sich der Militäraktion gegen das Gaddafi-Regime verweigerte - das ist nicht vergessen in Libyen. Deshalb ist es Zeit für die deutsche Regierung, das wiedergutzumachen."

Nun mal nicht alles in einen Topf werfen. Deutschland ist nicht dasselbe wie deutsche Regierung. Ich z.B. habe keinen Westerwelle gewählt, und wie ich täglich lesen kann, legt er tatsächlich keinen Wert darauf, meine Interessen zu vertreten. Andere Meinungen können dann akzeptiert werden, wenn sie zunächst wahrgenommen werden.
(Zieht er deshalb seine Fäden bei Fluglinien und Fliegerproduzenten, weil ich für ihn Luft bin?)

"Jetzt zählen keine Lippenbekenntnisse, sondern es geht um konkrete Hilfe. Und natürlich auch um Symbole: Warum fliegt die Bundeskanzlerin nicht nach Bengasi?"

Ich kann es mir denken, warum die Bundeskanzlerin derzeit nicht nach Libya fliegt. Vielleicht kennt sie die alte neue Flagge ebenfalls.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Surgeon_ 24.08.2011, 19:22
9. Merkel macht nie etwas alleine. denn sie hat keinen Charakter !

Merkel fliegt nie nach Bengasi. Sie ist so schleimig und kriecherisch, selbst wenn alles in Ordnung wäre, und andere machen nicht mit,
würde dieses ES gar nichts tun !

Charakter kann man sich nicht kaufen. Diese Frau sagt nur dann etwas, wenn sie meint, die öffentliche Meinung ist so, wie sie es sagen kann.

Wer sich durch Korruption und Mobbing zur Kanzlerschaft hochgemobbt hat, hat KEINERLEI Charakter mehr, und wird diesen daher auch nicht zeigen können wie in diesem Fall Sarkozy.

Diese Frau verdirbt schon alleine mit ihrer Anwesenheit das deutsche Volk.

Ob andere viel besser sind, ist aber fraglich. Ich meine aber, etwas besser auf jeden Fall.

Z.B. Lammert und Steinmeier. Beide haben Charakter !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4