Forum: Politik
Deutsche Solidarität: Notre-Dame, Europas Chance!
Christophe Ena / AP

Kein Kirchenbrand der Geschichte hat je eine solche weltweite Aufmerksamkeit erhalten - doch aus Berlin kommen nur dürre Verlautbarungen. Dabei könnte Notre-Dame zum Symbol eines europäischen Neustarts werden.

Seite 4 von 25
fredderfarmer 17.04.2019, 19:24
30. Vorsicht!

Wer sich jetzt zu sehr für einen raschen und solidarischen Wiederaufbau einsetzt, könnte schon ganz schnell in der rechten Schublade landen.

Beitrag melden
hwmueller 17.04.2019, 19:27
31. Die GroKo handelt hier mit ihrer Zurückhaltung

richtig! Einen Kirchenbrand so emotional aufzuladen und gleichzeitig von der Geburt Europas aus der Asche zu reden, ist schlicht nicht angebracht. Denn im Kern geht es wieder um Ausgrenzung europakritischer Stimmen.
Es war ein furchtbarer Brand eines wichtigen Kulturdenkmals. Nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag melden
cave100 17.04.2019, 19:28
32. Albern

Ich gehe doch davon aus, dass die Franzosen in der Lage sind den Aufbau, *wenn notwendig, allein stemmen
können. Hier jetzt eine Art Europäischer Notstand aufzubauschen ist schlicht weg albern.
* Die Frage ist natürlich wer braucht eigentlich solche fürchterlichen Protzbauten zur Ehre "Gottes", den
es nicht gibt!

Beitrag melden
mathiasraschke 17.04.2019, 19:28
33. Das sollte nicht für blau lackierten NAtionalismus missbraucht werden

Den Franzosen wünsche ich viel Glück für den Wiederaufbau des Doms. Aber man sollte das Ereignis nicht für EU-Fanatismus, der nur ein blau lackierter Nationalismus ist, missbrauchen.

Beitrag melden
danduin 17.04.2019, 19:28
34. Ein Symbol reicht aus!

Es musste nie in der Weltgeschichte das Lösen Aller Probleme sein, dass die Welt veränderte. Ein einziges Symbol reichte aus, um Gesellschaften zu vereinigen.
Vor Europa erzitterte schon immer die Welt, wenn es in Bewegung kam. Und ungläubig vor den zivilisatorischen Errungenschaften, schwärmen die Menschen auf der ganzen Welt von uns.

Beitrag melden
medium07 17.04.2019, 19:28
35. Stille Größe...

Zitat von DietrichHorstmann
kein marktgläubiges, waffenstarrendes Europa Macrons und seiner Milliardäre. Mit einer Kathedrale als Symbol ? Ein sozialeres Europa - auch mit der religiöser Toleranz . Statt "wieder" zu einer Herschaft der Römisch-Katholischen Kirche im Bündnis mit den superreichen Clans und ihrer Unterstützer in Politik, Kultur und Wissenschaft. Ein Europa, das durchaus an die gemeinsamen Wurzeln des jüdischen Wanderpredigers anknüpft, der auch im Islam als Prophet verehrt wird. Und seiner Mutter Maria. "Macht meines Vaters Haus nicht zu einem Kaufhaus" Joh. 2,16 Nicht gegen den Reichtum an sich , sondern für seinen Gebrauch für alle Menschen, die unter die Räuber fallen. Mit sozialen Einschränkungen von Zinsen wie im ursprünglichen Islam und Judentum. Zurück zu den humanen Wurzeln der Traditionen, gereinigt durch den Humanismus der Aufklärung und den Rechten der Magna Charta , den Idealen der frz. Revolution Freiheit von Unterdrückung, Gleichheit und Solidarität und der UN-Charta. Dann könnte die Feier des Wiederaufbaus der Kathedrale auch das Beste des Erbes ihrer Namensgeberin Maria weltweit erstrahlen lassen.
Haben Sie es nicht ein, zwei Nummern kleiner? Notre Dame ist eine wunderschöne Kathedrale, ein Baudenkmal, das uns von der Leistung mittelalterlicher Baumeister kündet, die uns staunen machen sollte. Wollen Sie mit dem Wiederaufbau allen Ernstes die Weltrevolution verbinden? Ihre gereinigten humanen Wurzeln der Traditionen hat es zumindest hinieden nie gegeben und alle bisherigen Bemühungen sie ins Werk zu setzen haben geradewegs in die Hölle geführt.

Beitrag melden
Hörbört 17.04.2019, 19:29
36. Fackeln im Sturm - und andere Sujets

Da geht noch mehr. Man ziehe Hedwig Courts-Mahler und Rosamunde Pilcher zurate. Oder besorge sich einen Arztroman am Bahnhofskiosk. Wünsche allseits wohliges Erschauern.

Beitrag melden
ospudd 17.04.2019, 19:30
37. vorhandene expertise

....wir haben doch all diese experten, die in dresden die frauenkirche haben wiederaufstehen lassen. da sind doch sicherlich hunderte, die mit einem stipendium der bundesregierung grenzueberschreitende hilfe leisten koennten....und wenn schickt sie nicht mit einer maschine der bundes-flugbereitschaft, sondern mit dem tgv!...

Beitrag melden
ramsis77 17.04.2019, 19:30
38. Kommentare wie im Kindergarten

Weil also alle Welt aufs Handy starrt und sich Sensationsgeile auf N24 stundenlang Wiederholungen von Videoaufnahmen anschaut mit dem Informationsgehalt einer Homeshoppingsendung, soll jetzt die Bundesregierung auf den Zug der öffentlichkeitswirksamen Spender aufspringen? So einen kindisch plumpen Kommentar habe ich selten gelesen.
Wie verlogen ist das denn? Es ist Frankreichs Kirche, der Mittelpunkt von Paris, das Wahrzeichen vieler Christen und Franzosen, aber was mischen wir uns da ein? Einem stolzen Helden (und das wollen die Franzosen zweifelsohne grade sein und dürfen das auch gerne) greift man nicht unter die Arme, wenn er kurz strauchelt! So etwas beschämt, führt ihn vor, stellt seine Kraft in Frage! Dieses traurige Ereignis für europäische Werbezwecke zu missbrauchen, geziemt sich genauso wenig, wie bei Hungersnöten Werbplakate für Lebensmittel mit dem Satz "wir haben hier gefüttert" hin zu stellen.
Lassen wir den Franzosen ihre Trauer, kümmern uns um unser Land und unseren Patriotismus.

Beitrag melden
hpkeul 17.04.2019, 19:31
39. Notre Dame ist natürlich ein Symbol für Europa

Und da fast jeder Deutsche schon mal in Paris war, ist es unwahrscheinlich dass sie nicht um die emotinale Bedeutung dieser katholischen Kirche wissen. Aber zu allererst ist sie französisch. Ich habe Tränen vergossen, als Katholik als Europäer und als Frankophiler wegen dieser Katastophe. Ein Ereignis, dass dem Gebührenfernsehen nicht mal eine Programmänderung wert war.
Aber die Verknüpfung dieses Unglücks mit den Herzenswünschen des Autors nach einem sozialistischen Europa, tunlich auf Kosten deutscher Steuerzahler erschließt sich mir nicht. Und die obligatorische Karrenbauer-Schelte steht wohl im Redaktionsprogramm beim "Spiegel". Kann ich nicht ernst nehmen. Aber vielleicht hat der Verfasser in einer Hinsicht recht: vielleicht sollte Deutschland als nochmalige Versöhnunsgeste beim Wiederaufbau der Kirche helfen

Beitrag melden
Seite 4 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!