Forum: Politik
Deutsches Überlegenheitsgefühl: Imperialismus des Herzens
Getty Images

Bislang galt als Axiom deutscher Politik, niemandem in Europa unseren Willen aufzuzwingen. Damit ist es vorbei. Dass wir diesmal nicht im Kampfstiefel, sondern in Birkenstock-Sandale den Nachbarn Mores lehren, macht die Sache nicht besser.

Seite 27 von 109
olicrom 15.09.2015, 18:25
260. Herr Fleischhauer hat alles gesagt,

was im Übrigen die letzten Wochen auch schon hier in den SPON - Foren gesagt wurde. Witzigerweise auch Einiges, was die SPON-Webmaster zurück gehalten haben, zumindest in meinem Fall. Aber das ist ja ihr gutes Recht.

Was mir noch fehlt ist der Hinweis darauf, dass es einer gewissen, im Grunde sicher harmlosen, aber dennoch bezeichnenden und wahrscheinlich historisch bedingten, kollektiven psychopathogenen Veranlagung bedarf, um ausgerechnet eine solche humanitäre, soziale und politische Katastrophe internationalen Maßstabes zum "Deutschen Sommermärchen" auszurufen. Wie bei einer Fußballweltmeisterschaft werden nun die deutschen Tugenden geschwenkt. Schaut hin! Wir können auch jetzt singen und klatschen! Mir fehlen nur noch die Deutschlandsocken am Behelfsbett und Public-Flüchtlingsviewing am Brandenburger Tor.

Also mir wäre wohler, diese Mensch würden ihren nationalen Neurosen woanders ausleben. Man würde helfen wo Not ist und gut. Stille wärs. Aber mein Gott, man kann sich seine Landsleute ja nicht aussuchen.

Aber ganz im Ernst: da stimmt doch was ganz Grundlegendes nicht! Einfach Normal kann dieses Land nicht. Oder?

Beitrag melden
aggro_aggro 15.09.2015, 18:26
261. kein Alleingang...

Deutschland wagt hier keinen Alleingang, die Flüchtlinge schaffen Tatsachen. Selbst bei vollständig offenen Grenzen würden 90% der Flüchtlinge in Deutschland Arbeit suchen, hier boomt die Wirtschaft, nicht in Spanien.

Wer immernoch glaubt, die Menschen kommen wegen 140 Euro Taschengeld oder 400 Euro Hartz4, der hat wohl keine Kinder.
Wenn meine Kinder seit 3 Jahren im Zelt wohnen würden und keine Schule besuchen könnten, würde ich alles geben für die deutsche Schulpflicht.

PS: der Großteil des Taschengeldes der Flüchtlinge wird bei deutschen Händlern landen, ebenso wie damals das Begrüßungsgeld für Ostdeutsche grenznahe westdeutsche Ladenbesitzer saniert hat ;-)

Beitrag melden
hesse 15.09.2015, 18:26
262. Dass das nicht mehr Ihr Land ist,....

.....Frau Merkel, wissen wir bereits seit einigen Jahren EU-Politik. Deshalb sollten Sie zurück treten !

Beitrag melden
kettenblume 15.09.2015, 18:26
263. Besonders

für deutsche Journalisten ist es höchste Zeit, sich George Orwells Definition von Journalismus zu Herzen zu nehmen.
"Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, daß es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda."

Beitrag melden
robert.lechl 15.09.2015, 18:26
264. wahre Worte...

Man kann es nicht anders sagen.
Was ich aber so fürchterlich finde, ist das uns die Kanzlerin ihren Willen aufdrängt und ganz ausser acht lässt was die Bevölkerung will. Zumal man so eine Entscheidung eh nicht emotional fällen darf.
Nun auf baut mit 10 Milliarden die Wohnungen für 1 Millionen Bürger...

Beitrag melden
mullerich 15.09.2015, 18:26
265.

Zitat von spon_3064063
Also, was Frau Merkel in einer Notsituation getan hat und der grosse Teil der Bevölkerung unterstützt hat, macht mich stolz.und man kann es wenden und drehen wie man will, es war eine grosse humane Geste. Daraus leitet sich ab, das unsere europäischen Freunde zu einer solchen nicht willig sind. Wer aufgefordert werden muss zu helfen kommt zu spät. Wir wollen mal abwarten, was mit den Hunderttausenden geschieht die noch in der Pipeline stecken.irgendwohin werden sie ja müssen. ich bemerke, dass unsere Nachbarn eine gewisse Schadenfreude empfinden, die allerdings von kurzer Dauer sein könnte.nochmals, Österreich Schweden und Deutschland haben sich in der EU moralisch vom Rest abgesetzt.
Wie war das noch: "Dummheit und Stolz wachsen auf dem gleichen Holz" oder so ähnlich.

Man darf Menschen in einer notsituation nicht allein lassen soweit so richtig.

Das endet dann wenn die eigene Person Gefahr läuft Schaden zu nehmen.

So wie es derzeit aussieht sind wir am Anschlag. Es ist offensichtlich und bekannt das die große mehrheit weiterer flüchtlinge nach deutschland will und sich durch verteilung auch nicht davon abringen lässt und dann eben versucht illegal einzureisen.

Natürlich ist solche Aufgabe und Integration leistbar, wir bräuchten nur ein Lastenausgleichsgesetz welches 50% des berechneten Vermögenswertes aller wohlhabenden Deutschen in einen, nennen wir ihn flüchtlingsfonds einfließen läst.

sie sind sicher dabei, zum dank erhalten sie Schild "welcome refugees". Ich bin übrigens nicht betroffen, ich bin nicht wohlhabend, aber die netten Leute mit ihren dicken SUVs und Mercedescoupés die ihre Kleiderspenden heute in die aufnahmeeinrichtung brachten und sich in ihrer Wohlfahrt sonnten, von denen gehören einige dazu.

Beitrag melden
koraracer 15.09.2015, 18:26
266. Wegschauen ?

Jetzt provozieren wir also unsere EU-"Partner" in Ost und West schon damit, dass wir Flüchtlingen die nach Europa kommen Hilfe gewähren. Dass wir das restliche Europa um Solitarität bitten bei der Bewältigung dieser humanen Krise. Muss man sich jetzt schon als Chauvinist beschimpfen lassen weil man Unterstützung bei der Bewältigung dieser Krise einfordert ?
Ein Deutschland das sich weckduckt und kleinmacht ist in der aktuellen Situation nicht gefragt. Angesichts der Hilfe die viele Deutsche jeden Tag erbringen, kann man erstmals ohne jedes schlechte Gewissen den vielen Anderen in Europa auf "die Zehen treten" die glauben ihnen geht das alles nichts an. Diese dürfen nun feststellen, dass Euopa mehr ist als das Einfordern von Subventionen.

Beitrag melden
k_k 15.09.2015, 18:27
267. Merkel - Rücktritt sofort!

Frau Merkel sollte sofort ihren Rücktritt erklären und den Weg für Neuwahlen freimachen. Ihre Regierung, wenn man diese Ansammlung von unterqualifizierten Personen so nennen will, ist die schlechteste seit 1945. Die sogenannte Energiewende und die Eurokrise haben schon ausreichend gezeigt wie planlos und für unser Land (wie auch für den Rest Europas) äußerst schädlich diese Regierung ist. Die letzten Zweifel werden durch die Einwanderungskrise wohl ausgeräumt worden sein. Frau Merkel ist endgültig untragbar geworden.

Beitrag melden
rkinfo 15.09.2015, 18:28
268. Deutschland ignoriert den Rest Europas

Adenauer erachtete Frankreich als wichtigster Partner in Europa. Merkel hingegen spielt Marie Le Pen in die Hände.

Das Flüchtlingsdrama in Nahost melden seit Monaten unsere Botschaften nach Berlin und vor Ort kann man nicht einmal mehr die legalen Anrechte auf Familienzusammenführung umsetzen. Hier haben Willy Brand und F.J.Strauß im Stillen vs. DDR geholfen.

Der Flüchtlingstreck nach Deutschland ist unlogisch, ungesetzlich, irrational und nicht zielführend für die Schicksale der Millionen von Kriegsopfern.
Der Krieg muss zügig beendet, der Islamismus ausgerottet und die Ignoranz vs. Menschenrechte in Arabien gestopt werden.

Frau Merkel will Macht über die Nationen Europas was gegen jede historische Erfahrung und entwürdigend für unsere Nachbarn ist.
Vielleicht ist ihre Politik richtig aber wenn Deutschland sie jetzt nicht umgehend in Rente setzt wird das Gefühl für Demokratie in Europa beschädigt. Niemand will sich von einer herrsüchtigen Frau mit 10 Jahren extremer Macht beschämen lassen in Europa.

Beitrag melden
Karl Meyer 15.09.2015, 18:28
269. Nun Herr Fleischhauer

hat natürlich Recht , wie alle Regierungen in Europa auch. Gut wenn man Menschen helfen will, das ist wohl Richtig. Nicht aber wenn man seine europäische christliche Kultur dabei mit zerstört. Es kommen keine Europäer sondern Menschen mit anderen Werte und Ansichten, für diese ist Politik und Religion untrennbar. Das mag Aktuell noch keine Rolle spielen, in einigen Jahren wird es die Rolle spielen. Das ist in anderen Staaten der EU bekannt, dort sieht weiter als von 12.Uhr bis Mittag. Doch unsere Damen und Herren in Berlin führen immer noch Krieg gegen das dritte Reich. Aber in Europa hatte man keinen Hitler und dort versucht nicht krampfhaft, anders zu sein als Hitler mit seiner völkischen Herrenrasse. Grade dieser ewig Kampf der rot/grünen, führt uns in den Multikulti Wahn. Schreit die NPD in Heidenau rum, wollen unsere Linke noch mehr muslimische Flüchtlinge haben. Das diese Muslime jedoch auf dauer Linke Ideen, gut finden ( zbsp Homoehe) kann man verneinen. Warum sollte die Integration jetzt klappen wo sie vorher schon scheiterte. Wir werden in einen Libanon und Unruheherd enden. Warum ich das weiss, weil man nur in die Geschichte des Nahenosten sehen muss und auch in die Geschichte des Islams. In London, Den Haag, Budapest weiss man dass. Doch in Berlin will man es nicht sehen. In Berlin leben träumer mit Luft- und Wolkenschlösser doch die Realität wird jeden einholen.

Beitrag melden
Seite 27 von 109
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!