Forum: Politik
Deutschland und die Euro-Krise: Wut auf die Retter
REUTERS

Zypern ist gerettet, Deutschland hat sich durchgesetzt - aber zu welchem Preis? In vielen Staaten Europas wächst die Wut auf die Berliner Sparkommissare. Die Bundesregierung kann kaum etwas gegen das Buhmann-Image tun.

Seite 2 von 63
kallebaah 25.03.2013, 16:59
10. scheiss der gund drauf ..

was die denken. rettung oder untergang wie die titanik? was schmeckt wohl besser. ich finds sehr schade, dass mit dieser mafia kein Exempel statuiert wurde. raus aus der eu, absaufen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
z_beeblebrox 25.03.2013, 17:00
11.

Zitat von Der_zu_spät_geborene
...wieso Sparkommisare? Was versteh ich da nicht? Watt denken die Zyprioten, Griechen und andere denn was die Alternative ist? Einfach weitermachen? Jane, is klar....
Deutschland soll einfach zahlen und ansonsten die Schnauze halten.

DAS ist das Motto der südl. Eurostaaten.
Wie schon x-fach geschrieben: In Zypern fahren ALLE mit fetten, teuren Autos rum. Klaro, überweigend kreditfinanziert. Diese Party soll halt weitergehen - mit Deutschlands Geld eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred2013 25.03.2013, 17:00
12. Es wird so ausgehen wie in Griechenland

das Spardiktat der EU würgt die Konjunktur ab, führt zu hoher Arbeitslosigkeit, mal wieder besonders unter den jungen Zyprioten und alle wundern sich, daß die Wirtschaft nicht floriert. Dann kommt die böse Troika, fordert noch mehr Einsparungen und noch mehr Wirtschaftskraft.
Bei so einem Unfug kann man sich nur leise erschiessen.
Die Wohlstandsschere geht immer weiter auseinander und die EU versucht regelmäßig auf den Schultern der Schwächsten zu sanieren.
Sic transit gloria mundi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinzkunz001 25.03.2013, 17:00
13. recht haben Sie

Merkel hat docjh keine Ahnung....und alle die hier so wschreien, von wegen sparen...etc. die muessen alle den Mund halten.

Wann hat D das leztte mal gespart?
Wann hat D jemaals auch nur 1 cent Schulden bezahlt?
Wieviel Schulden hat D?


Was passiert ist ist eine frechheit, weil Gr die schulden erlassen wurden, hatte Zypern kein Geld um Ihre verpflichtungen zu zahlen, dann gibt man Zypern einen kredit (also mehr schul;den als vorher) um sich Zypern abhaengig zu machen....eine total perverse logik.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intenso1 25.03.2013, 17:01
14. Das ist richtig

Zitat von waverider1
Zypern ( und der Euro) gerettet? Dies kann wohl nur jemand schreiben, der an den Weihnachtsmann und das Christkind glaubt!
Das Spiel geht solange weiter bis der ganze Euro-Raum an den Baum gefahren ist. Bei diesen Politikern kein Wunder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vegefranz 25.03.2013, 17:01
15. Raus aus dem EUR

Zitat von sysop
Zypern ist gerettet, Deutschland hat sich durchgesetzt - aber zu welchem Preis? In vielen Staaten Europas wächst die Wut auf die Berliner Sparkommissare. Die Bundesregierung kann kaum etwas gegen das Buhmann-Image tun.
Schnell raus aus EUR und EU
Dann können sie sich gegenseitigbretten und sauer sein,auf wen sie wollen.
In griechenland ist beispielsweise noch keiner der Verantwortlichen vor Gericht, geschweige denn, eingeknastet. aber auf Merkel wird geschimpft..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winni1234 25.03.2013, 17:03
16. Die Ursache der europäischen Finanzkrise

Offenbar ist schon in Vergessenheit geraten, dass die eigentlichen Verursacher der europäischen Finanzkrise die Pleite von Lehman Brothers und die Machenschaften von Goldman & Sachs sind. Durch den gigantischen Betrug mit Immobilienfonds und die Spekulation mit griechischen Staatsanleihen durch Goldman & Sachs ist privaten Anlegern, Banken und nicht zuletzt dem Steuerzahler großer Schaden entstanden. Damit ist die amerikanische Finanzmafia nicht nur der Verursacher, sondern auch zugleich Profiteur der Finanzkrise weltweit und vor allem in Europa. Das Erschreckende dabei ist, dass ehemalige Goldman Sachs Mitarbeiter an Schlüsselpositionen in Deutschland und Europa sitzen, und die Politik im Interesse dieser Investment Bank steuern.
Goldman Sachs - Public Eye Awards
www.publiceye.ch/de/vote/goldman-sachs/
ARTE-Dokumentation: Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt
www.youtube.com/watch?v=cTjnPp2KhLw

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael1637 25.03.2013, 17:04
17. Die Wut auf Deutschland muss nicht sein ...

Es geht auch anders!
Gebt den Mittelmeer-Völkern ihre nationalen Währungen wieder, und die schmerzhaften Reformen, die dort niemand will, sind nicht nötig. Die können ihrer Tradition gemäß einfach weiter ihre Währungen abwerten und stellen damit ihre Wettbewerbsfähigkeit wieder her, wenn das nötig wird. Für das Zusammenleben der Völker Europas wäre das viel besser, und es gäbe auch keinen Hass auf die Deutschen, die ihnen in der Euro-Zone de facto vorschreiben, wie sie leben müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muttersteresa 25.03.2013, 17:05
18.

Zitat von iffel1
Da lasse ich keinen einzigen Cent meines Urlaubsbudgets. Ich glaube nicht, dass sich deutsche Touristen gerne ein Hitlerbärtchen anmalen lassen wollen, oder sich in den Ferien beschimpfen lassen. Nie wieder Zypern !!!
Dann bereiten Sie sich mal auf den bayr. Wald vor. Denn nicht nur in Zypern wird so gedacht. Ich kann das gut verstehen. Es ist eine unglaubliche Arroganz im Benehmen unserer sog. Elitenpolitiker festzustellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
01099 25.03.2013, 17:05
19. opetional

Unsere Interessen werden eben nicht nur am Hindukusch verteidigt, sondern überall auf der Welt. Unseren "Platz an der Sonne" lassen wir uns von keinem nehmen. Was zwei Weltkriege nicht geschafft haben, wird nun auf Biegen und Brechen mit einer dilettantisch konzipierten Währung erzwungen.
Ich kann verstehen, wenn unser Image wieder gestrig wird und der Unmut gegenüber uns wächst. Der Euro ist maßgeblich von Deutschland geplant und umgesetzt worden und da dürfen sich die Deutschen nicht beschweren, wenn wir jetzt auch für die Fehler geradestehen müssen. Die Suppe hat uns Kohl eingebrockt und da Frau Merkel seine quasi "Ziehtochter" ist und auch Schäuble noch am Drücker sitzt, müssen wir sie nun auf Gedeih und Verderb auslöffeln. Genau wie all die anderen, denen die Währung aufgezwungen wurde, nur sind die Folgen da eben weitaus verheerender als bei uns. Aber das Pendel wird zurückschlagen. Dessen sollten wir uns immer bewusst sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 63