Forum: Politik
Deutschland und die USA: Geht's noch?
DPA

Ärger über Handel, Verteidigung, Energie - die transatlantische Entfremdung schreitet voran. Die Kanzlerin wirbt leidenschaftlich für mehr Zusammenarbeit - aber was ist ihr Plädoyer wert?

Seite 17 von 18
kluch 18.02.2019, 18:10
160. Claas Relotius lässt Grüßen

Sorry lieber Spiegel. Hier hat die hausinterne Qualitätssicherung komplett versagt. Miese Stimmungsmache!
Es wird die variable Zusatzrendite um 25% gekürzt, nicht die ausgeschüttete Rente.
Wie zuvor schon passen beschrieben, bekommt Frau Z. statt Einzahlung × 1,04^Jahre nur Einzahlung × 1,0375^Jahre.
D.h. im Grunde genommen bekommt sie vllt. ein paar hundert Euro insgesamt, !nicht! pro Monat, weniger.
Und immer noch den vertraglich zugesicherten Betrag. Wohlgemerkt ist eine garantierte Rendite von über 3% ziemlich gut.
Was das mit der FDP zu tun hat, ist völlig unklar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Promethium 18.02.2019, 19:59
161.

Zitat von ulrich-lr.
Auf diesem Umweg sind für die vergleichbare Gastransportmenge Kompressorstationen mit einer Gesamtleistung ca. 2400 MW installiert, damit das Gas fließt.
Das ist die theoretische Maximalleistung aller Antriebsturbinen in allen Kompressorstationen! Die Turbinen laufen aber nicht mal annähernd mit Volllast, sondern in einem niedrigen besonders ökonomischen und für den Dauerbetrieb geeigneten Lastbereich.

Man verwendet auch nicht drei 25MW Antriebsturbinen weil man 75MW braucht, sondern weil der Ausfall einer Antriebsturbine dann keinen signifikanten Einbruch der Förderung zur Folge hat. Bei nur zwei Kompressoren ohne Reserve, wird auch die zweite laufende Turbine sinnlos. Dann pumpt der Laufende Kompressor das Erdgas nämlich durch den ausgefallenen Kompressor im Kreis herum, wenn man nicht ein Ventil am ausgefallenen Kompressor schließt, aber dann fehlt die Hälfte des Durchflussquerschnitts und die anderen Kompressorstationen haben es noch schwerer. Bei einem System mit 3 Kompressoren fehlt nur ein drittel des Durchflussquerschnitts aber das kann man durch eine Erhöhung der Leistung kompensieren. Alternativ 3 Kompressoren die jeweils für die halbe Fördermenge ausgelegt sind wobei einer in Reserve bleibt.

Bei den Ostseepipelines kann man auf solche Dinge wohl verzichten, weil sowieso mehr als genug andere Pipelines nach Deutschland führen und es hier auch noch große Gasspeicher gibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich-lr. 18.02.2019, 22:01
162. Öko, aber nur wenn's passt?

Zitat von Promethium
Das ist die theoretische Maximalleistung aller Antriebsturbinen in allen Kompressorstationen! Die Turbinen laufen aber nicht mal annähernd mit Volllast, sondern in einem niedrigen besonders ökonomischen und für den Dauerbetrieb geeigneten Lastbereich. Man verwendet auch nicht drei 25MW Antriebsturbinen weil man 75MW braucht, sondern weil der Ausfall einer Antriebsturbine dann keinen signifikanten Einbruch der Förderung zur Folge hat. Bei nur zwei Kompressoren ohne Reserve, wird auch die zweite laufende Turbine sinnlos. Dann pumpt der Laufende Kompressor das Erdgas nämlich durch den ausgefallenen Kompressor im Kreis herum, wenn man nicht ein Ventil am ausgefallenen Kompressor schließt, aber dann fehlt die Hälfte des Durchflussquerschnitts und die anderen Kompressorstationen haben es noch schwerer. Bei einem System mit 3 Kompressoren fehlt nur ein drittel des Durchflussquerschnitts aber das kann man durch eine Erhöhung der Leistung kompensieren. Alternativ 3 Kompressoren die jeweils für die halbe Fördermenge ausgelegt sind wobei einer in Reserve bleibt. Bei den Ostseepipelines kann man auf solche Dinge wohl verzichten, weil sowieso mehr als genug andere Pipelines nach Deutschland führen und es hier auch noch große Gasspeicher gibt!
Erstaunlich, zu welchen Erkenntnissen sie gelangt sind. Sie machen es sich jedoch zu schwer und verlieren dabei leider das Wesentliche aus den Augen:
Denn selbst Ihre Überlegungen ändern nichts daran, dass eben trotzdem ca. 2.400 MW installierte Leistung vorhanden sind, die eigentlich total überflüssig sind, weil die Route über die Ukraine ein Umweg und mithin überflüssig ist. Egal in welchem Maße man sie nutzt, entsteht immer noch ein riesiger zusätzlicher Umweltschaden. Das können Sie nicht wollen.

Und jetzt müssen sie nur noch die + 2.100 km Umweg wegdiskutieren, die eben durch eine Südroute über die Ukraine anfallen. :-)

Selbst wenn die Route über die Ukraine mit ihrer betagten Ausrüstung auch nur annähernd das technische und ökologische Niveau wie die derzeitige Nordroute samt Ostseepipeline hätte, wären es eben immer noch 2.100 km zusätzlich: 2.100 km mit zusätzlichem Energieverbrauch und zusätzlichem CO2-Ausstoß. Daran darf man sich nicht vorbei mogeln, nur weil Osteuropa weit weg ist.

PS. Ich glaube, Sie sollten tatsächlich mal mit Greta Thunberg reden oder sich ihre Redebeiträge durchlesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Promethium 18.02.2019, 22:35
163.

Zitat von ulrich-lr.
Denn selbst Ihre Überlegungen ändern nichts daran, dass eben trotzdem ca. 2.400 MW installierte Leistung vorhanden sind, die eigentlich total überflüssig sind, weil die Route über die Ukraine ein Umweg und mithin überflüssig ist.
Ja genau jetzt steht der Umwelt zu Liebe eine mehrere tausend Kilometer lange Ukraine Pipeline überflüssig herum!

Fragen Sie doch mal Greta Thunberg was sie davon hält völlig überflüssige neue Pipelines zu bauen und alte aber noch brauchbare ungenutzt in der Gegend herum stehen zu lassen!

Die Ostseepipelines sind das Gegenteil von Umweltschutz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 18.02.2019, 22:56
164. Auswanderer zurück holen

Auswanderer zurück holen, die Kämpfer des IS, einst durch den Lügen Krieg der USA gegen den Irak und deren Nachfolge Politik von der USA gezeugt wurden. Hunderttausende Schiiten wurden Brotlos gemacht.
Die Folgen, der IS bekam Spezialisten die sie brauchten um einen Staat zu gründen.
Viel Zeit verging bis Obama die Gefahr erkannte was in Syrien geschah. Aber, sie wollten Assad weg putschen
dazu brauchte es die FSA die man eigens dazu geründet hat und bestens mit Waffen versorgt.
400.000 Tausend Tote, Frauen vergewaltigt. Gräuelmorde durch den IS. Für dies alles ist die USA verantwortlich. Nun der Clou, Europa soll seine Kinder zurück holen, wo er doch in Guantanamo viel Platz hat.
Dort könnten sie mittels einer De-Radikalisierungskampagne wieder auf den Pfad der Tugend gebracht werden.
Ende gut, alles gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albatrosmz 18.02.2019, 23:28
165.

Frau Niebel schrieb in ihrem Leserbrief zu einem anderen Artikel mit ähnlichem Thema folgenden Satz: "Es geht nicht um die Autos
sondern um die Pipeline. Ein billiger Erpressungsversuch." Ich glaube, sie könnte zum großen Teil recht haben. Natürlich möchte Trump die US-Autoindustrie schützen und die Handelsungleichgewichte abbauen. Aber das Wichtigste wird für Trump sein, seine beiden Hauptkonkurrenten China und Rußland, zu schwächen und sie NACHEINANDER wirtschaftlich zu demontieren, weil er (die USA) ZEITGLEICH die beiden nicht ausschalten kann, kaum wirtschaftlich und generell militärisch nicht. Darüber hinaus hat die Machtelite der USA riesige Angst, wenn Deutschland und Rußland, nein, nicht Freunde werden, aber die Stärken beider Länder zusammenbringen, russische Bodenschätze, Arbeitskräfte und Absatzmärkte und deutsche Organisation und deutsche Wirtschaftskraft und deutsche Forschung und Technik. Bekannt ist, daß Trump die Gaspipeline 2 durch die Ostsee wütend macht aus genannten Gründen und weil er uns sein Fracking-Gas verkaufen will. Und wie Frau Niebel schreibt, hat er mit der Drohung der 25% Auto-Importzölle ein Erpressungsinstrument, um die Pipeline doch noch zu verhindern und Deutschland und Merkel zum Einknicken zwingen. Denn seiner Meinung ist die Gefahr des deutschen Exportüberhangs ist wesentlich geringer als die Gaspipeline Rußland Deutschland, denn sie bringt Deutschland und Rußland wirtschaftlich näher zusammen, so daß es der Machtelite der USA schwerer fallen würde, Rußland auszuschalten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinrich.busch 18.02.2019, 23:52
166. Forist #151

Ja da ist viel wahres dran.Nur, wenn es nicht so wäre, dann würde der deutsche Verwaltungs und soziale Versorgungsstaat für jeden Sch...ss schlagartig zu Ende. Mich würde das freuen, weil ich nicht nur in Bezug auf über Jahrzehnte zu versorgenden islamischen Analohabeten das kalte Grauen bekomme, sondern die "deutsche Neid und mir steht das auch zu Gesellschaft" so was von satt habe.
Ich habe deshalb dafür gesorgt, dass meine Kinder sich in Ländern ihr Leben gestalten können wo es gerechter zu geht- Australien und Kanada.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motzkistenbewohner 19.02.2019, 00:07
167. Nochmal für alle

die Tatsache ist doch, daß speziell wir Deutschen von einem Extrem ins nächste fallen. Deutschland ist leider immer noch nicht fähig das Trauma des dritten Reiches und des Krieges zu verarbeiten und den verklärenden Blick auf die USA als "Befreier" zu Gunsten einer objektiven und distanzierten Sicht auf die Dinge zu ändern.
Sicher es gab den GI Joe der Carepakete vom Lkw geworfen hat und der Marshall-Plan hat den Wiederaufbau beschleunigt, bloß das ist jetzt bald 70 Jahre her und die Zeiten und Verhältnisse haben sich massiv verändert.
Zum einen weil der Russe schon da ist, und sogar eine Steueridentnummer hat; und zum anderen, weil ein Krieg heute nicht mehr mit Panzern und Flugzeugen alleine gewonnen werden kann und die Frage nach der nuklearen Abschreckung schwierig zu beantworten ist, wenn plötzlich eine Vielzahl von Staaten Nuklearwaffen besitzen.
Fakt ist doch, daß speziell wir Deutschen anfangen müssen uns vom Dritten Reich und dem Krieg endgültig zu lösen. Ja, es muß einen Schlußstrich geben, nicht unter der Verantwortung, sondern unter dem Umgang mit der Geschichte und der daraus resultierenden Verantwortung. Wir triefen vor moralinsaurer Arroganz als penetranter imperativer Impetus die Welt zu "Vergutmenschen", was dazu führt, daß wir über das Wasser wandelnd zu den Menschen gelangen wollen, die uns aber nicht gerufen haben. Beispielsweise klammern wir uns an die staatliche Einheit des Iraks, obwohl dieser schon zerfallen ist wie Würfelzucker in warmen Wasser.
Statt deutlich zu sagen, wir wollen endlich für uns selber Verantwortung übernehmen und um uns selber kümmern, springen wir durch jeden Reifen, den uns die USA vor die Nase hält. Statt den USA ein für alle mal klar zu machen, daß wir unser Geld statt in den Kriegsschwachsinn lieber in Kindergärten und Altenheime stecken werden, labert Flinten-Uschi was von der Erhöhung des Kriegsetats.
Frage: wird Luxemburg jeden zweiten Tag von Russenhorden überrannt? Ok, war ein blödes Beispiel, weil es nur für Zeiten gelten kann wo die Banken zu haben; aber trotzdem.
Also was soll das Geweine?????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d.frenken 19.02.2019, 04:03
168. Die Welt in Belebigkeit

Auch Stalin hatte manchmal recht, aber darum geht es aber nicht.
Es geht hier um die Destabilisierung von oft über Jahrzehnte ausgehandelte Absprachen.
Ob UN, oder Klimagipfel, Irandeal , Handelsabkommen oder die eigne Mauer auf Basis eines fragwürdigen Notstands.
Letztendlich treibt es die Welt in Beliebigkeit und Populismus. Für mich ein Dammbruch der Unhöflichkeit und Unstabilität. Ja selbst zu Zeiten des kalten Krieges gab es zumindest meist die Gewissheit, dass es noch einige Entscheider gibt die mit common sense handeln.
Letztendlich wird die USA und Europa den Populismuskampf verlieren.
Die Chinesen machen zwar sicherlich Politik außerhalb jeglicher demokratischen Spielregeln, aber eben meist zielgerichtet und im Einklang mit dem Großteil der Bevölkerung.
Wir verlassen den demokratischen Pfad, und dass nicht nur in den USA) um kurzfistige egomanische Befriedigung von einzelnen Nazisten. Klar wer 2060 an der Weltspitze steht und die Richtung vorgibt.
Schade

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yberion 19.02.2019, 16:23
169. Von wegen

Ich lese hier folgendes :
Man soll sich bekennen, dass die EU die stärkste Wirtschaftsmacht dieser Welt ist.
Meine Frage wie kommt man auf diesen Unfug?
EU BIP 16 BILLion Dollar
USA BIP 21 billion Dollar
CHINA 12 Billion Dollar
Ni hts ist EU die stärkste Wirtschaftsmacht dieser Welt, das ist und bleibt die USA.

Dazu hat die EU ganz andere Probleme:
Aussenpolitisch interessiert sich niemand für die Meinung der EU und speziell Deutschland interessiert sich nicht mal die anderen EU Länder fur Deutschland.

Airbus fliegt ohne US Avionik keine 10 m.
Übrigens haben die USA viele Bereiche in dem sie Wrltmarktfuhrer sind und können ganz bestimmt mehr als hier erzählt wird wie nur Kühlschrank bauen.
Pharma sind sie Weltweit führend
HP ist Weltmarktfuhrer
Microsoft Weltmarktfuhrer
Amazon Weltmarkfuhrer, deutsche Konkurrenz gibt es nicht.
Google Weltmarktfuhrer
Luft und Raumfahrttechnik Weltmarktfuhrer.
Militär Weltmarktfuhrer

Und Deutschland ist Wrltmarktfuhrer in Autos und Chemie wow.
Die EU ist zerstritten Außenpolitiisch ein kleiner Zwerg. Sobald die kleinsten Probleme kommen fangen die EU Staaten wieder an absolut Nationalistisch zu denken.
Obwohl die EU kein Militär hat, sind die Schulden kaum besser als die der USA. 87%
Des Bips ohne Militär. Das ist eine Leistung und die nächste Krise steht vor der Tür!
Was deutscge super können ist, weil sie jetzt Trump hassen schon das ganze Land kleinzureden und ihren antiamerikanismus laufen zu lassen. Da seid ihr Weltklasse.
Kriegt erstmal euer Militär mal zum laufen, aber eure Arroganz reicht eigentlich voll kommen aus.

Dafür das die USA ja nichts können exportieren sie dann doch sehr viel und sind Platz zwei mit 2,1 Billion Dollar export. Fragt sich wie das zu stande kommt.
Deutschland Export Weltmeister aber sicher bei den Dumping Preisen im billig Lohn Land Deutschland. Die niedrigsteb Löhne im EU Vergleich und US Vergleich HAT Deutschland und darauf seid ihr Stolz. Hammer.
Elektrotechnik Einstiegsgehalt Deutschland 40.000 Euro Brutto
USA 90.000 Dollar
Nach 8 Jahren
Deutschland
90000 Euro
USA
160.000 Dollar bis 200.000 Dollar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 18