Forum: Politik
Deutschlands Außenpolitik und Saudi-Arabien: Ein Maas für die Moral?
DPA

Die deutsche Außenpolitik unter Heiko Maas ist eine erbärmliche Veranstaltung, die zwischen Ohnmacht und Heuchelei schwankt. Da kann einem selbst US-Präsident Trump lieber sein.

Seite 1 von 25
Sonia 22.10.2018, 15:14
1. Die Deutschen verachten Trump?

Dann muss ich irgendwie keine echten Deutschen kennen. Meine Wahrnehmung ist eine ziemlich andere. Da wird so diskutiert: Die haben einen Regierungschef, der in erster Linie durchsetzt, was seiner Bevölkerung gut tut ….ja, der wirkt oft durchgeknallt, ist es aber nicht ….er hat schon viel erreicht für die USA, er hält, was er versprach ...nein, das höre ich nicht unter dem sogenannten Prekariat, das sind Äußerungen unter Anwälten und Ärzten ….Maas ist beliebt, ja, bei Umfragen - auch da höre ich nur viele Witze; es könnte aber auch sein, dass mein Umfeld nicht so ganz auf der Höhe der Umfragen ist.

Beitrag melden
quatermain4000 22.10.2018, 15:15
2. Na und

Hat denn jemand ernstlich was anderes erwartet? Solange das Thema noch heiss ist ein paar Phrasen, und wenn's dann nicht mehr in den Schlagzeilen ist, Business as usual unter dem Vorwand dass es das Beste fuer das Land zu suchen gilt, sprich die Ruestungsindustrie. Merkel, Trump, May oder Macron, "it's just business, nothing personal".

Beitrag melden
Leser161 22.10.2018, 15:16
3. Japp

Beim Trump weiss man wenigestens woran man ist. Da kann man auch gut Kontra geben. Bei diesen ganzen "Schön reden, Hässliches tun"-Politikern muss man sich erst durchs Halbwahrheitengewirr durchschneiden und selbst wenn sie dann festgenagelt sind kommt immer noch sowas wie "Oh das war aber Ausversehen" eine Ausrede die man noch nichtmal Grundschülern durchgehen lässt, aber wohl Politikern. Ich wünsche mir eine problemlösungsorientierte öffentliche Diskussion und nicht Nebelwände und Ausreden.

Beitrag melden
dinkidau 22.10.2018, 15:18
4. Mit welchem Recht ist der Westen die moralische Instanz?

Die Saudis töten ihre Gegner im Konsulat. Keine Frage. Ein Akt der Barbarei. Aber kann der Westen sich zum Moralaposrel aufschwingen, wo dieser seine Gegner mit Drohnen tötet? Ist das weniger barbarisch? Oder Gefangene foltert und in Guantanmo auf unbestimmte Zeit festhält? Auch alles ohne rechtsstaatliche Gerichtsverfahren. Wir im Westen sind im Grunde genauso barbarisch, halten es aber besser geheim.

Beitrag melden
omop 22.10.2018, 15:19
5. Treffende Analyse..

nur verrät sie nicht wie eine alternative Politik aussieht, die D nicht ins Abseits manövriert. Die derzeitige Besetzung des Amt des Außenministers halte ich ebenfalls nicht gerade für eine glückliche Lösung..leider war die SPD auch hier so dumm und hat eine m.E. vorherige sehr gute Besetzung ohne Grund aufgegeben. Die SPD benötigt wieder Typen wie Gabriel, die der Partei einen klaren sozialen (und keinen Umwelt-)Kurs geben, und trotzdem für Realpolitik offen sind. Vor allem sind alle Parteien gut beraten sich von Funktionären zu trennen, die in einer "Weltblase" leben und dabei die Probleme/Herausforderungen eines Nationalstaats nicht mehr im Blick haben.

Beitrag melden
Proggy 22.10.2018, 15:20
6.

"Da kann einem selbst US-Präsident Trump lieber sein."
Kann? Nein, muss!
Ehrlicher und aufrechter, ist Trumps Politik allemal - auch wenn sie nicht jedem gefällt.

Beitrag melden
bstendig 22.10.2018, 15:21
7. Herr Augstein, er gefällt mir gut, der Ausdruck

"Außenministerdarsteller"

Das sagt eigentlich in einem Wort Alles. Mehr ist da nicht. Es ist schlimm bestellt um Deutschland und die etablierten Parteien, wenn Typen wie Heiko Maas Minister werden (dürfen).

Hätte es unter Brandt, Wehner und Schmidt nicht gegeben. Zu wenig Substanz, zu wenig Format, zu eitel, zu "labersack".

Aber irgendwie passt er in die derzeitige Regierung. Irgendwie doch ein schlüssiges Konzept. Ein falsches zwar, aber ein schlüssiges.

Und jetzt wird mir auch klar, was bei der Regierungsbildung so lange gedauert hat. Man muss erst mal soviel unfähiges Personal finden, das ist anscheinend nicht so einfach. Aber es ist gelungen.

Beitrag melden
l.augenstein 22.10.2018, 15:22
8. Jeder Satz ein Treffer!

Es ist inzwischen fast nicht mehr auszuhalten, die lauwarmen Kommentare unserer Politiker und die unglaublich unverschämten Aussagen der Saudis zu lesen und zu hören!
Ich bin auf deutsche Politik schon lange nicht mehr stolz. Aber das, was Merkel, Maas und andere hier abliefern, ist nicht mal mehr mit Fremdschämen zu ertragen.
Klar, wir beliefern schon seit Jahren Mörder und Verbrecher mit Waffen. Weil es dadurch Teilen unserer Industrie, unserer Arbeiter und auch einigen unserer Politiker gut geht. Aber irgendwann sollte sogar Morallosigkeit Grenzen haben!

Beitrag melden
Actionscript 22.10.2018, 15:25
9. Diese Politik erinnert an die Diesel Krise.

Erst soll Deutschland der führende Staat in Umweltschutz sein und wenn es dann ans Eingemachte geht, wird zurückgespult, was den CO2 Ausschuss angeht. Dies ist nun mal zusammen mit der SPD - und Heiko Maas ist aus dieser Partei - eine Unternehmer freundliche Regierung. Ob Waffenexporte oder Diesel Autos, der Profit muss stimmen. Da unterscheiden sie sich wenig von Trump. Und deswegen sind sie sich auch so einig. Von wegen, die CDU und SPD sind links. Was Unternehmer Freundlichkeit angehen, da sind sie der AFD sehr nahe. Und der Wähler weiss das und wählt diese Parteien nicht mehr.

Beitrag melden
Seite 1 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!